Senna aus Bilbao

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Senna aus Bilbao

Beitrag  morgana72 am So 17 Okt 2010, 11:37

Hallo!

wir sind stolze Eltern einer English-Setter-Dame mit dem schönen Namen Senna. Ich hatte mich schon im Internet in das Foto von Senna verliebt. Meinen Mann musste ich nicht lange überzeugen, denn wir hatten vor 2 Jahren schon einen ganz tollen Rüden aus einem Tierheim adoptiert.

Unsere Geschichte:
Wir haben Senna am 1.4.2010 von der Pflegestelle in Bad Wimpfen abgeholt. Es war eine lange Fahrt, wir waren 5 Stunden hin und 5 Stunden zurück unterwegs. Mit unserer wertvollen Fracht (Senna-Maus) war es ein entspanntes Fahren. Sie lag die ganze Zeit und hat geschlafen oder gedöst. Zu Hause angekommen, dachte ich, es geht ganz einfach. Tür auf, Senna raus, unseren Rüden Melwin kennenlernen und beide haben sich lieb. Aber es war völlig anders. Melwin stürmte schwanzwedelnd und etwas grob auf sie zu, sie schrie, bellte, fing an Melwin in die Schnauze zu beißen und es flogen Fellfetzen, immer und immer wieder. Heute weiß ich, dass sie riesengroße Angst vor Rüden hat. Aber einen Tag später ging das Ganze dann andersherum weiter. Senna hat sich Melwin unterworfen und Melwin mochte sie jetzt nicht mehr. Glücklicherweise hatten wir unsere Ansprechpartner bei Hundepfoten in Not und wir haben wertvolle Tipps bekommen, wie wir mit der Situation umgehen sollen. Besonderen Dank an Frau Seidel, ohne sie hätten wir es vielleicht nicht durchgestanden.

Auf jeden Fall ab dem 3. Tag war es so, wie wir es uns gewünscht hatten. Senna hatte ihren Platz im Rudel gefunden und Melwin ließ sich schon die Schnauze von ihr lecken. Er hat mit geholfen, ihr zu zeigen, wie es bei uns so abläuft. Am Tisch wird nicht gebettelt, unsere beiden Stubentiger werden nicht gejagt und an die Tür wird nicht gesprungen. All diese Unarten hat Melwin mit kräftigem Knurren Senna abgewöhnt. Das ging spielend.

Ja, nun sind 3 Wochen vergangen und wir (besonders ich!) sind die glücklichsten Menschen. Die kleine Senna eroberte mein Herz im Sturm. Sie ist ein kleiner Kuschel-Hund. Sie tobt den ganzen Tag im Garten. Nur das Spielzeug von Melwin ist noch tabu für sie. Aber macht nichts, sie spielt mit jedem Ast und jedem Zweiglein, was sie findet. Wenn ich die Wäsche auf der Terrasse aufhänge, Senna kommt mit. Wenn ich auf Toilette gehe, Senna kommt mit. Gehe ich zum Briefkasten oder zur Mülltonne, Senna kommt mit. Kann sie auch gern, denn wir sind ein super Team. Unser Melwin ist inzwischen ihr Beschützer geworden. Ihre große Angst vor fremden Rüden besteht noch immer, aber Melwin beschützt sie jetzt jedes Mal. Leinelaufen ist für Senna nicht so einfach. Sie springt von rechts nach links und von links nach rechts. Hab schon einen kräftigen Sturz hinter mir, weil ich ihren Wechseln nicht ganz gefolgt bin. Aber es wird langsam besser. Am Ende eines jeden Spaziergangs sind wir einem besseren Leinelaufen ein paar Babyschritte näher. Ich gehe jeden Tag mit beiden 2 Stunden am See spazieren. Sie genießen es, zusammen zu sein und ich noch viel viel mehr.

Liebe Grüße
Susanne und Ricardo L. aus Halle a. d. Saale











avatar
morgana72
Ra-Ste's Mom

Anmeldedatum : 16.10.10
Alter : 45
Ort : LK Wesermarsch

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten