Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Nach unten

Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Beitrag  Silke am Mo 13 Dez 2010, 18:47

Der Outdoor-Hersteller Patagonia gibt zu, Daunen zu verwenden, die von lebenden Gänsen gerupft wurden! Die Ware stammt aus Ungarn, wo VIER PFOTEN den grausamen massenhaften Lebendrupf während der Mauser der Tiere dokumentiert hat.

Beim Rupfen leiden die Tiere Höllenqualen, werden verletzt und sogar vor Ort ohne Betäubung genäht. Gebrochene Flügel, panische verängstigte Gänse, die sich in Ecken gegenseitig erdrücken, und sterbende Tiere sind ganz normale Szenen beim Lebendrupf, den die Daunenbranche zynisch als „Mauserrupf” verharmlost.

Protestieren Sie mit VIER PFOTEN gegen diese Tierquälerei: Fordern Sie Patagonia und dessen Kunden auf, ganz auf Gänsedaunen zu verzichten und statt dessen auf tierfreundliche Alternativen zu setzen.

Kaufen Sie keine Ware bei Outdoor-Händlern, die Tierschutz derartig mit Füßen treten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr VIER PFOTEN-Team

Jetzt online protestieren

https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/protest/101209/index.php
avatar
Silke
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Beitrag  Monika am Mo 13 Dez 2010, 20:01

Hab unterschrieben,
trage selbst auch Daunenjacken, weil sie leicht sind.
Aber solche Daunen will man ja gar nicht...
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Beitrag  Irubis am Mo 13 Dez 2010, 20:32

Lebendrupf ist einfach widerlich firegun

Iris
avatar
Irubis
"Tom-Tom-Go"

Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : 01855 Sebnitz

http://ferienwohnung-hertigswalde.de.tl

Nach oben Nach unten

Re: Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Beitrag  Miss Elli am Mo 13 Dez 2010, 20:37

... deshalb kaufe ich gar keine Daunenprodukte, woher sollen die ganzen Federn denn auch "so günstig" kommen ... Protestmail habe ich unterschrieben winken

Miss Elli
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 08.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Beitrag  Monika am Mo 13 Dez 2010, 20:41

Inken schrieb:... deshalb kaufe ich gar keine Daunenprodukte, woher sollen die ganzen Federn denn auch "so günstig" kommen ... Protestmail habe ich unterschrieben winken

so günstig sind die gar nicht, sogar renommierte Bettengeschäfte haben solche Daunen ...
der Preis sagt es nicht immer.
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Beitrag  Miss Elli am Mo 13 Dez 2010, 20:42

das meinte ich ... du kannst dir eigentlich nie sicher sein...

Miss Elli
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 08.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Beitrag  Irubis am Mo 13 Dez 2010, 20:59

Ich würde aber nicht ohne handfeste Indizien alle Hersteller pauschal verdächtigen...
Denkt mal, wie viele Gänse und Enten täglich für den Verzehr geschlachtet werden, da kommen schon gewaltige Mengen an Federn zusammen. Ich schätze Daunen jedenfalls als Naturprodukt, achte aber darauf, dass sie zumindest angabegemäß nicht aus Lebendrupf stammen. Renommierte Hersteller, die das behaupten, laufen ja zumindest Gefahr, über kurz oder lang daraufhin überprüft zu werden und bei Falschaussagen ruiniert zu sein.
Unseriöse Anbieter mögen das auch behaupten, aber denen ist es im Zweifel wurscht; die machen dann vielleicht unter anderem Namen weiter... Vorsicht ist also sicherlich nicht verkehrt.

winken
Iris

avatar
Irubis
"Tom-Tom-Go"

Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : 01855 Sebnitz

http://ferienwohnung-hertigswalde.de.tl

Nach oben Nach unten

Re: Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Beitrag  Monika am Mo 13 Dez 2010, 21:10

Irubis schrieb:Ich würde aber nicht ohne handfeste Indizien alle Hersteller pauschal verdächtigen...
Denkt mal, wie viele Gänse und Enten täglich für den Verzehr geschlachtet werden, da kommen schon gewaltige Mengen an Federn zusammen. Ich schätze Daunen jedenfalls als Naturprodukt, achte aber darauf, dass sie zumindest angabegemäß nicht aus Lebendrupf stammen. Renommierte Hersteller, die das behaupten, laufen ja zumindest Gefahr, über kurz oder lang daraufhin überprüft zu werden und bei Falschaussagen ruiniert zu sein.
Unseriöse Anbieter mögen das auch behaupten, aber denen ist es im Zweifel wurscht; die machen dann vielleicht unter anderem Namen weiter... Vorsicht ist also sicherlich nicht verkehrt.

winken
Iris


Ist auch wieder wahr.
Ich erinnere auch daran, dass Daunenjacken und -mäntel schon vor vielen Jahren in Mode kamen und die Alternative waren _ zum Pelz!
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Beitrag  Irubis am Sa 02 Jul 2011, 15:18

avatar
Irubis
"Tom-Tom-Go"

Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : 01855 Sebnitz

http://ferienwohnung-hertigswalde.de.tl

Nach oben Nach unten

Re: Patagonia verkauft Daunenjacken aus Tierquälerei

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten