Reisebericht August 2010

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:16

Es ist alles so schnell vorbei...und die Arbeit und der Besuch, die eigenen Hunde....die Interessenten, die Ps´en....

Entschuldigt bitte. Aber wir sind bald gaga.

Am Sonntag übernahm ich das Auto von den Rieti Fahrern, lud das Wägelchen bis um 20 Uhr dank Arnes und Marions Hilfe ein und startete dann um 02.45 Uhr in Dissen gen Barcelona. Auf dem HInweg war ich noch alleine. Lisa flog am Donnerstag nach.

Tag 1 Montag
Die Hinfahrt muss ich ehrlich gesagt nicht noch einmal erleben, weil mir ein eingeklemmter Nerv die Tour nicht gerade vereinfachte. Mit 1,5 Std. SChlaf auf einem Rastplatz war ich nach 17 Std. in Barcelona.

Endstation war die Klinik in Hospitalet, wo ich die vielen Medi-Spenden gleich ausladen konnte und einen Kaffee genoss............ Mit TIS Wolfsspitz-Mix Hündin Shakira, die am Bein operiert wurde, fuhr ich dann mit Birgit auf Land. 23.15 Uhr Ankunft. Shakira hat mit dann die Nacht versaut, weil wir sie im Dunkeln nicht mehr in die Gehege setzen wollten. Also schlief sie im Haus. Oder besser, sie randalierte an der Tür und ich versuchte mit den Flöhen und Mäusen schlafen zu gehen.

Tag 2 Dienstag
9 Uhr AUFSTEHEN! Ich räumte mit Birgit die Sachspenden aus dem Auto, auch die Boxen, säuberte die Zwinger mit, kümmerte mich um Troll und ein paar andere, und düste dann gegen 14 Uhr gen Barcelona um in der Innenstadt die Spenden eines Zoogeschäfts abzuholen. Meinen Führerschein habe ich dort noch einmal gemacht. Schweißgebadet hatte ich den Sprinter nach 1,5 Std. Fahrt in der Hofeinfahrt des Ladens stehen...

Abends hieß es dann wieder ausladen, sortieren, schwitzen....

Das Troll-Kind war ganz lieb zu mir. Nach kurzer Überlegeung durfte ich ihn anfassen und mit einem Halsband einkleiden. Über das Spielzeug und die Leckerchen hat er sich RIESIG gefreut! Beweisbilder folgen noch. Ich nahm ihn mit vor die Zwinger, er ging total gerne mit und schnupperte überall. Da ich den Beweis schuldig blieb, dass ich ein HUndeflüsterer bin, holte ich die Verbandsschere aus dem Auto und fing an, die Zotteln von Troll zu schneiden. Ich streichelte ihn mit der SChere und bastelte mich von vorne nach hinten. Es ging ganz gut! Nur die ganz dicht sitzenden Platten an den Hoswn bekam ich mit der Schere nicht ab. Zecken ziehen wollte er dann aber doch nicht über sich ergehen lassen. Dann geht immer der Kopf herum und der Blick wird streng. *grins*

Tag 3 Mittwoch
Morgens hatte ich erst 4 Hunde in die Klinik zu fahren, die kastriert und untersucht werden sollten. Berta schlief die vergangene Nacht bei mir im Haus, weil sie vorher in Lleida im Tierheim war und ich sie nicht in die Gehege zu den fremden Hunden sperren wollte. Berta war der Auffassung, dass sie AUF KEINEN FALL WIEDER IN DEN ZWINGER MUSS!!!!!!!!!!!! Sie ist süß, eine Kaya in Blue Belton. Etwas rund, lustig und so verfressen! Katzen machen ihr übrigens Angst.

In der Zwischenzeit hatte ich auf der Arbeitsplatte mit Hilfer der Lebendfalle schon 2 Mäuse gefangen. Sie hatten sich nämlich in Nacht Nr. in das Toastbrot gefressen. Wenn es um meine Fresssalien geht, verstehe ich KEINEN Spaß! Nun laufen sie hoffentlich wieder dort, wo sie hingehören, im Berg.

Birgit hatte Mittwoch und Donnerstag ihre freien Tage, so blieb mir die Arbeit mit den Hunden auf dem Land. Alle Zwinger säubern, Futter schleppen, Esel, Hühner, Pferd versorgen. 3,5 Std. bei 36 C. Ich habe fast einen HItzeschlag erlitten.

Sie sind alle so toll! Berta, Trinchen, Xenia, Miranda (sie ist nicht hübsch, aber der sanfteste Hund in der ganzen Schar), Jack, Fellow, Nilson, Lewis, Felia, Kenzo, Jelly, Grace, Mira und all die anderen.

Um 18 Uhr fuhr ich zu Antje in die Hundepension und machte Fotos von Finley, Gundi, Elsbeth und ein paar anderen. Es sitzen nicht mehr viele Hunde dort. Die Hälfte der Zwinger wurde abgegeben, weil ca. 60 Hunde nun in Lleida im neuen Tierheim sitzen.

Auf der Rückseite der Zwinger lag ein halbtoter Mastino in seiner Zelle. Antje sagt, er sähe schon sehr viel besser aus. Er sei von einem anderen Verein und eigentlich hätte er so gar nicht dorthin gebracht werden dürfen. Er hat es wohl gerade noch so geschafft, es warten auch Menschen in Italien auf ihn, aber ich glaube nicht, dass er es schaffen wird....

Das große beklemmde Gefühl blieb Gott sei Dank aus. Ein paar Hunde dürfen bald fahren und der Rest sitzt in Lleida.

Um 22 Uhr lag ich bei den Flöhen im Bett (das Bett mit Frontline eingesprüht)

Tag 4 Donnerstag

Um 8 Uhr hieß es aufstehen. 22 ° C zum Frühstück. Ich habe selten so geschwitzt wie in diesen Tagen.
Ich fing an die Zwinger zu säubern, bummelte ein wenig rum, es war so heiß. Ich war den ganzen Tag alleine und freute mich auf die Ankunft von Lisa! So waren wir gegen 22 Uhr an der Klinik verabredet. Ich fuhr hin und wartete auf Antje und Lisa. Die 4 untersuchten und kastrierten Hunde wieder im Auto, zurück aufs Land...aber erst

LISA!!! Juhuuu!!

Wir sammelten Lisa an der U Bahn Station ein und fuhren nach Gava um einen Happen bei unserem "Stamm-Italiener" zu essen. So lecker. Das erste richtige Essen für mich seit 4 Tagen.

Ich weiß nicht, wann wir bei den Flöhen im Bett lagen. Gegen 2 Uhr vielleicht?
avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:16

Ja, für den besseren Schlaf wurde noch ein Glas Sekt getrunken - ein bisschen tüdelig schläft es sich besser bei der Hitze unter dem Dach von dem Häuschen... mein mittlerweile integrierter Roxy-Wecker klingelte um 08:30 Uhr, obwohl doch gar keine Roxy da war....

Dafür warteten einige andere Hunde und wir haben mit sauber gemacht, Fotos gemacht und der Pekinesen-Oma eine neue Frisur verpasst und sie gewaschen.
Der arme Wurm hatte eine Brille aus Zecken, die sehr hartnäckig waren...
Aber wir könnten durchaus auch in die Haarbranche wechseln, was Liane?
*grins* (das arme Tierchen... - ABER ihr war nicht mehr so warm!!)

Tja, dann ging es auch nach einer Dusche mit einem Wasserkanister zum Hunde einladen. Erst die Hunde oben auf dem Land, alle haben sich brav mit Flohmittel einsprühen lassen und dann ab in die Box. Dann runter zur Pension. Da haben wir dann noch die Neuankömmlinge angeschaut - arme dürre Settermäuse.
Dann hieß es warten, warten, warten...ein paar Hunde aus anderen Stationen fehlten noch. Aber irgendwann war es dann doch so weit und wir konnten los!

Der nächste Stop war kurz vor der Grenze, die schöne Duna, eine Irish Setter Hündin, die uns den Atem raubte, ein Yorki und drei Kitten kamen noch mit. Dann durften wir endlich wirklich los!

Ein paar Stunden später, ich werde Lianes Lässigkeit nie vergessen, an der Grenze: "Hey, what do you have in the back?" Liane: " Just a few dogs. They are sleeping!" Er: "Ah, dogs?! - Hm...Ok!" Wir brauchten erstmal ein paar Zigaretten und einige Kilometer bis das Herz wieder normal pocherte....
avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:17

Tag 5 Freitag Abfahrt

Wieder aufstehen bei herrlichen Temperaturen. Birgit ist wieder da, so können wir es langsam angehen und den Morgen zum Fotografieren nutzen.

Lisa ist ein wenig erschrocken über die Wasserqualität des Speichers. Ich hatte ihr schon am Telefon gesagt, dass die Suppe nicht mal zum Duschen geht....wer duscht schon gern mit Gülle?

Wir waren sehr sparsam. Duschen mit 3l Wasser aus der Flasche und aus dem Kanister (die wir mitgebracht hatten). Und es war wieder richtig heiß.

Ein paar Rüdentest mussten gemacht werden. Berta und Felia haben die Katzentests bei mir bestanden.

Kenzo und Greg sind zusammen in einen Zwinger gezogen. Neue Hunde sollten ja heute aus Pamplona nachrücken. Birgit musste aufräumen um Platz zu schaffen. Die meisten Hunde sind allerdings gleich in Lleida geblieben.

Wir probierten ein paar Boxen aus, mussten schauen, dass wir alle Hunde ins Auto bekommen, da sich die anderen Vereine stündlich etwas anderes einfallen ließen. Absagen, Anfragen, alles 3 Std. vor Abfahrt. Sehr lustig.

Um 18 Uhr begannen wir die Hunde für die Tour einzusammeln. Wir waren mit den anderen Menschen um 19 Uhr in der Hupe zur Abfahrt verabrefet. Wer nicht pünktlich kam war Rosa mit ihren beiden Hunden. Sie mußte irgendwo einen Hund einfangen, was ihr allerdings nicht geglückt ist.

Mit Verspätung fuhren wir dann um kurz nach 21 Uhr ab.
avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:17

Bilder von der Hinfahrt. Ich musste mich in Frankreich ein wenig beschäftigen, sonst wäre ich eingeschlafen. Schön ist es dort!

Das letzte Bild zeigt schon die Berge, in der die Grenze verläuft..... noch 300 km.

















avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:18

Troll knuspert seine Mitbringsel in Windeseile weg...







avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:18

Bolle und Watson, der sehr krank war. Nun ist er wieder gut drauf. Die beiden sind absolut herzig. Seine Nasenhaare hat Watson abgeworfen.








avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:19

Finley, der sehr munter war, allerdings laute Atemgeräusche hatte. Es ging ein Virus um. Ich hoffe, er hat ihn nicht auch noch bekommen.

















Antje bei den beiden kleinen Omis, die sehr krank waren. Sie wollte nur Zecken ziehen, stellte aber fest, dass es beiden wieder schlechter ging. Wir haben sie später noch in die Klinik gefahren, damit sie an den Tropf kommen.



avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:20

Scotti, der so schöne Augen hat. Und niemand sieht ihn!







avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:20

Der halbtote Mastin. Ich durfte ihn nicht anfassen. Verdacht auf Staupe. :w



avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:21

Finley und Gundi


avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:21

Die kleine Bretona, auf deren Namen ich gerade nicht komme... Tess müßte es sein!





avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:21

Meine Freundin Berta, die ich für eine Nacht aus der HuPe mit in die Hütte nahm, damit sie am anderen Tag kastriert werden kann und ich einen Weg spare. Sie sagte mir am Donnerstag, als ich sie wieder zu den anderen ins Gehege sperrte, dass sie doch nun zu mir gehört....wir hätten schließlich eine Nacht zusammen verbracht.... :HH :HH :HH

Sie hat echte Sorgen um ihr Licht, wenn sie einen Kater sieht. Die anderen Hunde waren ihr auch nicht geheuer. Sie ist lustig, etwas durchgeknallt und anderen Tieren gegenüber eher devot.











avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:22

Neue Pamplonesen. Angekommen am Freitag, kurz bevor wir abfuhren:

Die erste Maus brachte ein Schäfer um 18 Uhr in die Hupe zu Antje. Er fand die Setterhüdin auf der Strasse umherirrend. Sie ist völlig abgemagert, verfloht und hat sicherlich auch Leishmaniose....



Noch eine verhungerte, direkt aus Pamplona. Man kann es auf den Bilder nur schlecht erkennen, aber sie ist so dünn wie eine lebende Tote:

















avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:23

Kugli



avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:23

Eine ganz stille und vom Wesen her sehr zarte.... :w
Miranda. Ob sie es je schaffen wird? Ich denke, die Leish hat ihr Auge zerstört. SIe ist nicht süß, auch nicht hübsch, aber ein Seelenhund. Man muss ihr begegnen. Leider ist sie fürchterlich unfotogen.




avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Reisebericht August 2010

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:24

Xenia, gar nicht so durchgeknallt wie ich dachte. Eigentlich wirkte sie recht entspannt und ausgeglichen. Sie schleppte gerne Sachen umher:




avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten