Neue Auffangstation....Tiere in Spanien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Neue Auffangstation....Tiere in Spanien

Beitrag  Lisa2104 am So 17 Okt 2010, 21:26

Es tut sich was, endlich. Wir suchen edle Spender, die den Bau von den Gehegen unterstützen:

In die Weite gucken kann man von diesem Stück Land aus...Es liegt in der Region Lleida, 2 h von Barcelona entfernt. Es ist ein offizieller "nucleo zoologico" , d.h., man darf dort legal Hunde halten. Das Grundstück ist einen Hektar gross, und alles ist umzäunt. Es gibt eine Reihe mit Zwingern, die standen schon dort. Antje Perlwitz von Tiere in Spanien hat es günstig bekommen können, der andere Teil gehört Rosa Castaner. Sie kann in absehbarer Zeit dort nichts machen, aufgrund mangelnder finanziellen Rücklagen; sie muss woanders ihre Welt ordnen.

Wozu soll das Land gut sein?

Im Moment kostet die Hundepension monatlich 1500 Euro Miete - Geld, das man in Lleida viel besser anlegen kann. Deshalb sollen dort Gehege entstehen, in denen all die Hunde, die in der Hundepension auf wenigen Quadratmetern leben müssen, Platz und Spass haben.
Der Mensch, der glücklich seinen Wasserbehälter festhält auf den Fotos, ist Heino. Heino ist ein Bekannter von Monica Planas, der von ihr Hunde adoptiert hat und sie über die Jahre hin aus Deutschland unterstützt. Jetzt zieht es ihn und seine 3 Hunderentner in südlichere Gefilde, und er wird in Lleida die Hundebetreuung übernehme. Zusammen mit Eric, dem jungen dunkelhaarigen Mann auf dem einen Foto, mit dem Bau der neuen Gehege beginnen.
Heinos Eigenheim ist im Moment ein Campingwagen, mit der Zeit soll ein Mobilhome dorthin. Antje fürchtet nur, dasss der Weg dafür noch mit Sand aufgeschüttet werden muss. Der Weg ist zwar ganz gut, aber durch die Regenfälle der letzten Monate ist der Pfad ein wenig holperig geworden.

Die Gehege sollen grosszügig werden (6x6, bzw 9x6, also 36 bzw 51 qm), so dass dort vor allem Hunde, die es schwer mit der Vermittlung haben, ein angenehmes und einigermassen hundegerechtes Leben führen können. Sie bekommen ein gemauertes Häuschen, das nochmal mit einem Dach und Wänden ringsherum geschützt wird, damit der Winter ihnen nicht zu schaffen macht.
Zwischen den Gehegen sollen Freiläufe sein, damit sie ab und an ein wenig Abwechslung bekommen.

Wir wollen etwa 35 Gehege bauen. Jedes Gehege wird an Material etwa 800 Euro kosten.

Deshalb würden wir uns über einen Spenden freuen, der hilft den Bau der Analge zu finanzieren.
4 Hunde sind schon zu Besuch in Lleida - France und Shakira von Tiere in Spanien sieht man auf dem Foto. Unser HPIN-Woody ist auch gerade eingezogen!

Das Konzept soll so sein, dass in Lleida die Hunde leben, die wenig Chance auf Vermittlung haben, und Dauergäste sind. Auf dem Land bei Barcelona sollen die bleiben, die schneller ausreisen werden, und alle die klein sind, denn der Winter in Lleida wird kälter sein als in Barcelona. Ausserdem müssen die Hunde, die in Lleida leben gesund sein, schon kastriert und durchgeimpft, denn die tierärztliche Betreuung in der Region ist eher schwach.

Wir freuen uns auf Ideen, Anregungen, Fragen und Unterstützung!!!! Vielleicht haben Sie ein Herz für unsere Hunde?














avatar
Lisa2104
Stöckchenwerfer

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten