Post von * Serafino *

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Post von * Serafino *

Beitrag  morgana72 am Sa Okt 16 2010, 16:26

POST AUS SERAFINOS NEUEM ZUHAUSE:

Hallo Leute

Nach etwa sechs bis sieben Jahren im Tierheim Rieti, also über die Hälfte meines Lebens hatte ich eigentlich kein Bock mehr auf dieses. Laufen konnte ich eh`nicht mehr, und das Fressen hat schon gar nicht mehr geschmeckt. Also lieber tschüß.

Tja, und dann kam da diese Claudia aus Wien. Und ruckzuck war ich dort. Ich lernte dort so einigermaßen laufen, und die Medikamente halfen mir dabei. Fährtenarbeit durfte ich auch machen, so macht das Leben schon eher Spaß. Also beschloß ich an diesem zu bleiben. Aber bei Claudia war das nur irgendwie eine Pflegestelle. Die ist nämlich so bekloppt möglichst viele Hunde aus Rieti rauszuholen. Also macht die mit Internet und so rum, um für mich ein finales Zuhause zu suchen. Das sie dann auch relativ schnell gefunden hat. Bei Anja und Stephan in Frankfurt. Nach langer Fahrt dort angekommen fiel ich dort bei der Erkundung des Gartens erst einmal beim überqueren der Brücke in den Teich. Naja, die Hinterbeine waren halt noch etwas schwach, und dunkel war es mittlerweile auch schon. War scheiß kalt im Februar. Wurde aber sofort rausgefischt und geföhnt. Anfangs traute ich der ganzen Sache noch nicht so recht, aber was ein richtiger Maremanno ist lernt schnell. Die beiden sind schon O.K. und die Umgebung ist auch interessant. Hätte ich von so ner großen Stadt nicht erwartet, und Hundekollegen im ehemaligen Bundesgartenschaugelände ohne Ende. Die beiden nehmen mich in Ihren Wohnmobil auch überall hin mit. Das schaukelt dann zwar etwas, aber ich bin immer dabei.
Füssen, Bregenzerwald, und zweimal schon Eifel, und ich bin gespannt wo es noch so hingeht. (Das kannst du auch, der Schreiberling.)

Und zwischendurch kam dieser Baldo, ein sehr ängstlicher und nervöser Bracken Mix. Angeblich ein Pflegehund aus dem selben Hunde KZ wie ich. Der durfte bei der Abholung vom Transport sogar Taxi fahren. Und mittlerweile hat er sich auch gut eingelebt. Aber ich bin nach wie vor sein wichtigster Partner. Anja läuft er auch dauernd hinterher, aber ich mache mir Sorgen wie es Ihm ergeht wenn ich mal nicht mehr bin. Am besten wäre es vielleicht wenn er vorher ein endgültiges Zuhause mit einem ähnlichen "Leitwolf" wie Ich es bin findet.

Nun kämpfe ich mit meinen hinfälligen Gliedern, aber erfreue mich über jeden Tag den ich hier in Freiheit und im Gemeinschaft verbringen kann.
Ich hoffe das meine Leidensgefährten in Rieti und anderswo nicht so lange warten müssen wie ich. Verdient hätten Sie es alle.

Vielen Dank an alle die an meiner Befreiung mitgewirkt haben.

Gruß
Serafino





avatar
morgana72
Ra-Ste's Mom

Anmeldedatum : 16.10.10
Alter : 45
Ort : LK Wesermarsch

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten