Post von Casper-vorher Pigat- und Familie

Nach unten

Post von Casper-vorher Pigat- und Familie

Beitrag  Gast am Sa 11 Jun 2011, 20:58

Hallo, mein Name ist Casper und der Name ist Programm: Denn wenn ich nicht gerade schlafe, gehe ich meinen drei Hobbys nach: Socken klauen, Regale ausräumen und im Garten tiefe Krater buddeln – in diesen drei Disziplinen bin ich wirklich unschlagbar. Das findet sogar meine Schwester Happy, die auch noch jede Menge Blödsinn verzapft. Aber wenn ich etwas anstelle, petzt sie und beginnt so lange zu bellen, bis unser Frauchen kommt und die Bescherung sieht. Wie heute: Da hatte ich mir mit der Pfote den Brötchenkorb vom Küchenbüffet geangelt und ins Wohnzimmer geschleppt. Nun ja, der Korb ist nun etwas zerfleddert, aber ehrlich gesagt: Das waren die drei Brötchen wert! Und irgendwie muss ich mir ja hier meine Brötchen verdienen… Obwohl ich will mich nicht beschweren: Mein neues Herrchen hatte sogar beim Abholen gebratene Putenstücke in der Tasche und wir haben dann im Kofferraum sitzend erst einmal gemeinsam ein Picknick gemacht. Das nenn ich mal einen guten Start. Leider ging es mir danach die Tage aber überhaupt nicht gut: Die Operation, die Reise und die ganze Aufregung waren dann wohl doch etwas zu viel für mich. Ich hatte über 41 Grad Fieber und war fix und fertig. Ich war sogar zu schwach zum Fressen und das will bei mir etwas heißen. Vor lauter Sorge hat mein Frauchen dann mit mir im Wohnzimmer geschlafen und mir alle zwei Stunden einen kühlen Bauchwickel gemacht. So etwas schweißt zusammen. Auch heute folge ich ihr noch auf Schritt und Tritt – auch aufs Klo, auch wenn sie das nicht mag. Ehrlich, ich weiß gar nicht, warum sie sich so anstellt – sie schaut bei mir doch auch zu, aber gut: Frauen halt!
Typisch weiblich ist auch meine Schwester Happy, die fast genauso aussieht wie ich, nur dass sie längere Beine hat und manchmal etwas zickig ist. Ich fand es von Anfang an richtig klasse, eine große Schwester zu haben, aber sie hat mir erst einmal die kalte Schulter gezeigt. Mittlerweile mag sie mich aber doch. Woran ich das merke? Sie beschützt mich vor anderen großen Hunden, sie lässt mich in ihrem Körbchen schlafen und als es mir so schlecht ging, hat sie mir ihr Spielzeug gebracht und vor meine Schnauze gelegt. Das war wirklich supernett von ihr. Mittlerweile haben wir ein Ritual: Jeden Morgen nach dem Spaziergang spielen wir – dann geht’s über Tisch und Sofa, die Kissen fliegen herunter und wir purzeln durch die Gegend. Meist sind wir dann plötzlich so hundemüde, dass wir mitten im Spiel einfach liegen bleiben und ganz dringend ein Power-Nickerchen machen müssen. Dann weiß unser Frauchen, dass sie kommen und aufräumen kann…
Wie ihr seht, ich habe meine neue Familie ganz gut im Griff! Deshalb möchte ich an dieser Stelle einmal „Danke bellen“ für alle Helfer von „Hundepfoten in Not“, die mir mit ihrem Engagement überhaupt die Chance auf so ein zweites Leben gegeben haben. Herzlichst, Euer Casper!












verliebt

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Post von Casper-vorher Pigat- und Familie

Beitrag  sabrina1984 am Sa 11 Jun 2011, 21:16

schön zu hören, das du dich so gut eingelebt hast, casper.... Freude
avatar
sabrina1984
Medaillenanwärter

Anmeldedatum : 03.02.11
Alter : 33
Ort : LK Vechta

Nach oben Nach unten

Re: Post von Casper-vorher Pigat- und Familie

Beitrag  gessy am Mi 15 Jun 2011, 13:35

lieber casper, liebe casperfamilie und liebe happy, habe mit vergnügen euer happyend gelesen und genau so soll es sein!!!

herzlichen glückwunsch zum neuen familienmitglied und vor allen dingen ein langes und glückliches leben miteinander.
avatar
gessy
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 51
Ort : Nohfelden

Nach oben Nach unten

Re: Post von Casper-vorher Pigat- und Familie

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten