Freddy ist zuhause...

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Maja am Di 05 Jun 2012, 20:19

verliebt
avatar
Maja
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 41
Ort : Mönkeberg im schönen Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Novalis2 am Di 05 Jun 2012, 20:56

Und der Titel ist: Vom Winde zerweht... grins
avatar
Novalis2
Bolle-Bändigerin

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Erzgebirge PLZ-Berich 08

http://www.novalisdeux.de

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Di 05 Jun 2012, 21:52

Novalis2 schrieb:Vom Winde zerweht... grins

...und nicht nur der Hund!! grins grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gisela am Mo 11 Jun 2012, 19:53

winken huhu winken

Freddys Mama ist in D !!!!


schaut doch mal bei Poppy...sie ist -fast- grins genau so süss wie Euer Freddy!!!!

Gisela ....und liebe Grüße!!!! winken grins
avatar
Gisela
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : südl. linksrheinisches NRW

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Fr 15 Jun 2012, 09:02

Ja, stimmt - fast so süß wie unser Zwerg. Aber eben nur fast. verliebt
Hoffentlich findet sie bald auch ein liebevolles Zuhause...! zwinker

Liebe Grüße
Jacqueline

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  kayatilda am Fr 15 Jun 2012, 10:11

ReginaW schrieb:
Darf er aber auch nur, weil er ÜBERHAUPT nicht haart.
Und dieses Fell hat er ganz sicher von seiner Mama Poppy geerbt.
ja, tatsächlich ! ich kann poppy bürsten und rubbeln, was sie sehr geniesst, aber kein haar !

kayatilda
Flitzeflohflüsterer

Anmeldedatum : 09.12.10
Ort : bremerhaven

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Fr 06 Jul 2012, 10:35

Der arme Freddy musste gestern aber ein paar Haare lassen für die Kanüle. Vollnarkose wegen eines blöden Eck-Milchzahns, der nicht von alleine raus wollte. motzi Aber jetzt ist der Zahnwechsel komplett durch und bis zur Kastration haben wir erstmal Ruhe. zwinker

Heute ist er wieder fit. Und wiegt seit gestern offiziell stattliche 4,7 Kilo, der Floh. grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  caro am Fr 06 Jul 2012, 11:49

Line61 schrieb:Und wiegt seit gestern offiziell stattliche 4,7 Kilo, der Floh. grins

Wie süß grins grins

Hoffentlich erhohlt der Floh sich ganz schnell von der Narkose!!! knuddel knuddel
avatar
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gisela am Fr 06 Jul 2012, 20:52

...oh bei mir werden manche Neueinträge gar nicht angezeigt... trotzig


alles Gute dem keinen Floh!! knuddel

habt Ihr gesehen die Mama ist auch vermittelt !! Freude Bin ich froh!!! grins


weiterhin alles Liebe aus der Ferne grins

Gisela
avatar
Gisela
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : südl. linksrheinisches NRW

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Di 10 Jul 2012, 17:36

Hallo, Gisela,

ich hab - im Gegensatz zu sonst - auch keine Info über einen Neueintrag bekommen. schmoll
Nur durch Zufall reingesehen und Deinen Eintrag entdeckt. study

Schön für Poppy, dass sie ein Zuhause gefunden hat. Freut mich sehr!! Hurra
Unter den 'Zuhause gefunden'-Einträgen aus 2012 hab ich sie aber nicht entdeckt.

In welche Gegend hat es Freddys Mama denn verschlagen?

LG
Jacqueline

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Di 10 Jul 2012, 18:56

verliebt verliebt verliebt verliebt Schön zu sehen das jeder sich freut.....
Noch viele Jahren darf man geniessen von so etwas kleines was sehr Freude gross kann sein.

Knuddel für die kleine. winken ...grüsse wir 5

Gea

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

update

Beitrag  Gast am Di 23 Okt 2012, 11:44

So, nun ist unser Zwerg schon bald ein Jahr alt, aber immer noch ein Zwerg. zwinker
Einer, der unsere Herzen im Sturm erobert hat. Einer, der genau der Hund ist, den wir immer haben wollten. verliebt


Können diese Augen lügen? grins


Frisch gebadet - Frauchen hielt es für nötig motzi


Sooo große Mülltonnen... Freddy mit seinem über alles geliebten Wubba. Hurra

Seine einzige und brandneue 'Macke' ist allerdings das heimliche Abräumen des Couchtisches.
Egal ob Herbstdeko, Fernbedienungen oder Labello - nichts ist vor ihm sicher.

Aber ansonsten? Siehe oben. Freude

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Julie am Di 23 Okt 2012, 11:55

Der sieht super aus! smile
avatar
Julie
Alphatier

Anmeldedatum : 17.03.11
Alter : 46
Ort : Odenwald England

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gisela am Di 23 Okt 2012, 13:12

Ach wie schöööööönnn vom kleinen Freddy zu lesen!!!

er ist ein ganz toller süsser Bube ....und passt auf der hat einen sehr hohen "Klau-faktor"!!!

toll wie sich auch sein Fell entwickelt hat ...ein bischen lockig ist es geworden verliebt verliebt verliebt

Gisela winken
avatar
Gisela
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : südl. linksrheinisches NRW

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Mi 14 Nov 2012, 11:25

Hihi, ist das geil, der ist ja echt mega süß und die beiden haben wirklich voll die Ähnlichkeit!! Wo kommt er denn her? Dzuli ist aus Serbien.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Mi 14 Nov 2012, 11:41

Und Freddy aus Mittelspanien... sunny Also eine direkte Verwandschaft relativ unwahrscheinlich. grins

Aber die Ähnlichkeit - echt verblüffend!! Shocked

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Mein erster Schnee...

Beitrag  Gast am Mi 13 Feb 2013, 22:29

Unser kleiner „Pacco“ hat mittlerweile fast 6 Kilo und eine Länge von 40 cm. In der Höhe hat sich nicht mehr viel getan, es sind und bleiben wohl (die berühmten grins ) 20 cm. Und mit jedem einzelnen Zentimeter ist er ein unglaublich liebenswerter Hund. Nur allein zu Hause sein findet er doof. denken Die Begrüßung – egal, ob nach 10 Minuten oder 2 Stunden - ist so stürmisch, als ob wir wochenlang weg gewesen wären… Hurra

Und ein bisschen ängstlich ist er. Manchmal erinnert er mich an einen Autisten. Beispielsweise steht vor der Haustür immer ein (roter) Regenschirm griffbereit. Und da hat doch der böse Sturm den Schirm in den Hof geweht – da regt sich unser kleiner Mann aber mächtig auf über dieses unbekannte Objekt in seinem Revier. snooty

Morgen in einer Woche hat Freddy ein Date mit dem Tierarzt und das wird ihn wohl nicht erfreuen: balls cut ist angesagt. Mir graut jetzt schon davor, den kleinen Zwerg leiden zu sehen. Und sicher wird das mit dem Trichter auch nicht angenehm – aber da müssen wir durch. Gemeinsam. Daumen

Und hier ein paar Bilder von seinem ersten Kontakt mit den kleinen, weißen, kalten, aber hübschen Dingern, die vom Himmel fallen:








Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Mi 13 Feb 2013, 23:01

Und so sieht es aus, wenn Herrchen eigentlich arbeiten sollte... Freude


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gisela am Do 14 Feb 2013, 08:29

...Huhu winken

schön mal wieder on Euch zu hören knuddel

Freddy ist ja ein gaanz süsser Fratz , so richtig zum klauen verliebt verliebt

zur OP : ich will euch nicht verunsichern..aber es gibt da von Gansloser einen Bericht über Kastration...viell. sollte man sich das nochmal zu Gemüte führen...nurmalso ...mein Rüde ist auch kastriert ...aber es gibt eben auch andere Meinungen...!

Und zum Kragen ...schau mal Prokollar , gibts auch im Fressnapf ( hab ich zumindest in Rheinbach schon gesehen!) das ist ein " Luftschlauch ,- wie ein Babyschwimmreifen , die sind sicher angenehmer als die blöden Tüten!

Ich denk an Euch ! Bis dann und alles Gute für die OP!

Bitte berichten!

LG Gisela
avatar
Gisela
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : südl. linksrheinisches NRW

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Do 14 Feb 2013, 09:41

Huhu, Gisela!! winken

Danke für den Tipp mit dem aufblasbaren Reifen - das scheint mir weit angenehmer zu sein, als dieser blöde Trichter. bravo

Verunsichert hast Du uns übrigens nicht - das waren wir schon! Eigentlich sehe ich überhaupt keine Notwendigkeit unserem Freddy die netten kleinen Eier zu nehmen. Er ist umgänglich, mit Hunden und Menschen, rammelt (vielleicht noch) nicht und wirkt insgesamt wie ein sehr ausgeglichener und mit dem Leben zufriedener Hund.

Aber alle, sowohl Tierarzt als auch befreundete Hundebesitzer, raten uns dazu. Das müsste einfach sein, das macht man heute eben. Davon abgesehen: Es steht doch auch in dem Vertrag, den wir unterschrieben haben? boring (Ich zitiere: f. Durch geeignete Maßnahmen, wie z.B. Kastration, der Vermehrung vorzubeugen, da eine Zucht mit dem Tier nicht erlaubt ist.) Oder ist das mit dieser Klausel doch nicht zwingend vorgeschrieben?

Denn dann würde ich den Termin schnellstens wieder absagen...! Freude

Der zweite Leismaniose-Test war übrigens negativ. Daumen hoch

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  AnnaT am Do 14 Feb 2013, 10:45

Huhu Jacqueline,
schöne Bilder von einem doch recht erwachsen wirkenden Fussel. verliebt
Die Zeit ist wirklich schnell vergangen, schon ein Jahr.
Müsst ihr sein Fell eigentlich schneiden, oder ist es immer in der gleichen Länge? Wir hatten mal einen Cocker, der hat es gehasst, wenn sein Fell ab musste.
Zur Kastration kann ich Dir nur raten alles mit Regina Witte abzusprechen, sie hat euch doch damals Freddy vermittelt. Dann besprich mit ihr den Punkt im Vertrag und dann schaut ihr weiter. knuddel
avatar
AnnaT
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 33
Ort : Hannover

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  rose am Do 14 Feb 2013, 11:35

Ich habe es immer so verstanden, daß man nur sicherstellen muß, daß die Hunde sich nicht vermehren. winken

Wie alt ist der Bube? Ich würde vielleicht das Frühjahr mit all seinen läufigen Hündinnen nochmal abwarten. Mal schauen, ob Ihr dann immer noch einen ausgeglichenen, ruhigen Hundejungen habt.

Es gibt schon viele Rüden, die extrem unter ihren Trieben leiden: 24 h Gejaule, Ohren total auf Durchzug, immer am Herumschnüffeln, Ablecken von jedem Tropfen Pipi, der gefunden werden kann, Ausbüchsen bei jeder sich bietenden Gelegenheit... Da ist der höhere Aggressionslevel gegenüber anderen Rüden gar nicht mehr so ins Gewicht fallend, finde ich.

Der Streß kann schon sehr groß sein, für Hund und Mensch. Da sind 10 Tage OP-Body oder Kragen dann das kleinere Übel. Der Eingriff beim Rüden ist relativ klein. Da ist es bei der Hündin mit der großen Bauch-OP heftiger. don´t know

Gruß, Marion

rose
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 07.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Do 14 Feb 2013, 11:40

Das ist eine prima Idee Hurra - ich hab sie gerade schon angemailt. Keine Ahnung, warum ich da nicht selber drauf gekommen bin?! whistle

Das Fell haben wir jetzt dreimal schneiden lassen. Es wächst nämlich immer weiter. Aber Freddy haart überhaut nicht und es ist schön wuschelig, aber leider dann halt besonders pflegeintensiv und neigt zum Verknoten.

Freddy zittert am Anfang immer wie Espenlaub, aber nach und nach wird er ganz entspannt und zum Ende hin muss Frauchen immer aufpassen, dass er nicht darüber einschläft. grins

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gast am Do 14 Feb 2013, 11:45

Marion, er ist im Dezember ein Jahr alt geworden. Und klar! Wenn er die von Dir geschilderten Symtome zeigt, würde ich ihn auch kastrieren lassen. Nur momentan - so finde ich - macht das (noch) gar keinen Sinn. Die Tierärzte befürworten zwar eine OP, aber seien wir doch mal ehrlich: Sie verdienen ja auch ihr Geld damit. kichern

Also warte ich erst mal die Rückmeldung von Regina Witte ab. Und sie ist dann das Zünglein an der Waage (oder den Eiern...) kichern

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freddy ist zuhause...

Beitrag  Gisela am Do 14 Feb 2013, 14:07

...wenn sein Verhalten so ist wie Ihr schreibt denke ich nicht das es unbedingt sein muss!

ich schaue mal nach dem Bericht von Gansloser!oder schreibe eine Bekannte an die war in seinem Vortrag!

Gisela winken

und ich denke es sollte nur vermieden werden zu vermehren!

hier ist einer ....aber eben völlig ohne Gewähr , ich war nicht in dem Vortrag !...und es gibt auch ein Buch dazu....aber bitte es ist nur reine Information ich möchte keine Werbung machen oder so...es ist aber eben eine OP ...und ob es wirklich sein muss...!
http://www.stadthunde.com/magazin/gesundheit/hundegesundheit/hunde-kastration-interview-mit-dr-udo-ganslosser.html
sonst schau selbst mal bei google!oder les' mal die Kundenrezessionen bei amaz... winken zu seinem Buch!

avatar
Gisela
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : südl. linksrheinisches NRW

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten