EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Hüpfehund am Do 05 Jul 2012, 20:09

Das mag für den einen oder anderen Jäger zutreffen - aber bestimmt nicht für alle.

Die Jagd ist notwendig - das kann man drehen oder wenden wie man will. Und es braucht Menschen, die den Mut haben, das auch auszuführen.
Und ohne unsere jagenden Vorfahren gäbe es uns heute nicht.

Ich weiss, das zu diskutieren ist überflüssig, denn jede Seite glaubt sich im Recht.

Ich weiss, dass manch einer von euch schlechte Erfahrungen mit Jägern gemacht hat.

Aber diese ständigen Hetzreden finde ich einfach zum Kotzen.....
avatar
Hüpfehund
Hundejongleurin

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Gast am Do 05 Jul 2012, 20:53

Ich weiß nicht, ob die Jagd wirklich notwendig ist. Warum gibt es so viel Wild? Weil es sich durch die Hege stark vermehrt. Das ist aber menschengemacht. Jäger argumentieren häufig, dass sie nur durch den Abschuss den Wildbestand regulieren können, aber das stimmt nicht. Der Bestand wird nur dezimiert. Eine Regulierung der Bestände kann nur durch natürliche Feinde oder z.B. strenge Winter erfolgen. Aber hier sorgen die Jäger z.B. durch Futterstellen für eine unnatürliche Überpopulation. Somit zieht für mich auch nicht das Argument " Jagd sei Naturschutz".
Um die Bäume vor Wildverbiss zu schützen, müssten die Jäger die Hege einschränken.

Auch zu Nahrungszwecken muss heute nicht mehr gejagt werden, es gibt genug andere Nahrungsquellen. In meinen Augen ist die Jagd daher ein reines Hobby und Wirtschaftsfaktor, da sich das Wildfleisch gut verkaufen lässt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Tante Sabine am Do 05 Jul 2012, 21:00

Ich finde auch, dass wir viel zu viel in die Natur eingreifen. Und die Jäger, die ich bisher in meinem Leben getroffen habe, sind allesamt (bis auf einen) Lust-Jäger, das hat mit Hege und Pflege nichts zu tun.
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Pointer-Mum am Do 05 Jul 2012, 23:53

Hüpfehund schrieb:Das mag für den einen oder anderen Jäger zutreffen - aber bestimmt nicht für alle.

Die Jagd ist notwendig - das kann man drehen oder wenden wie man will. Und es braucht Menschen, die den Mut haben, das auch auszuführen.
Und ohne unsere jagenden Vorfahren gäbe es uns heute nicht.
Ich weiss, das zu diskutieren ist überflüssig, denn jede Seite glaubt sich im Recht.
Ich weiss, dass manch einer von euch schlechte Erfahrungen mit Jägern gemacht hat.
Aber diese ständigen Hetzreden finde ich einfach zum Kotzen.....

Ein müßiges Thema - stimmt.
Wie Oli schon schreibt, findet alleine durch das Zufüttern im Winter keine natürl. Auslese mehr statt und damit wird der Bestand
hoch gehalten.
Das Wild hatte aber zuvor ein freies Leben in der Natur - ganz im Gegensatz zu den Mastschweinen-, Kühen-, Enten etc.
Bei mir vor der Tür rollen tägl. zig LKWs zum Schlachthof vorbei, voll beladen mit Schweinen oder Rindern. Die drücken die Nasen immer durch die Gitter, geraten beim Abladen oft in Panik oder liegen schon halb tot im Fahrzeug. Diese Tiere tun mir mehr leid, weil sie nie ein
schönes Leben hatten. heulen
Trotzdem kaufen viele beim Schlachter ohne ein schlechtes Gewissen zu haben oder kaufen mal eben an der Frittenbude eine Bratwurst ohne zu wissen, wie bzw von wem das Brät in die Pelle kam. Der Metzger wird weniger angeprangert ... könnte man endlos weiter diskutieren.


avatar
Pointer-Mum
Old Pointer Lover

Anmeldedatum : 28.10.10
Ort : Rheda

Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Gast am Fr 06 Jul 2012, 05:54

Natürlich finde auch ich die Massentierhaltung schlimm. Mich ärgert es nur jedes Mal, wenn sich so manch ein Jäger wie ein Feudalherr aufführt, nur weil man es wagt, in seinem Jagdgebiet spazieren zu gehen. Und dann noch mit Jagdhunden, die in den Augen vieler Jäger sowieso nicht in private Hände gehören. Ein Jagdschein macht sie nicht automatisch zu qualifizierten Hundeführern oder zu Naturschützern.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  hupsibo am Fr 06 Jul 2012, 06:24

Naja. Man muß ja erhlicher Weise auch zugeben, das wenn wir die Vergangenheit der Jäger schon ansprechen durch Abschuß von u. a. Wölfen in die Nahrungskette erheblich eingegriffen worden ist. Man kann nicht selbst für die Ausrottung der natürlichen Feinde von Wildtiere verantwortlich sein, um damit das abknallen von Überpopulationen zu rechtfertigen. Gleichwohl gibt es ein Grund für die Jägerschaft, das ist Zerstörung des Menschen von Waldfläche und Ausbreitung der Städte. Nicht nur die Wohnverhältnisse spielen eine Rolle, auch die Landwirtschaft. Es wird zukünftig noch mehr Anbaufläche benötigt werden, durch Rapsanbau usw. Thema Biosprit...Immerhin gibt es genügend Bilder davon, das Wildschweine ihre Nahrung in der Stadt suchen. Nichstdestotrotz habe ich das empfinden, dass die Jägerschaft vorsichtig ausgedrückt bei feilaufenden Hunden und Katzen schneller den Finger am Abzug haben, als nach andere Möglichkeiten zu suchen.
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Monika am Fr 06 Jul 2012, 10:21

Warum gibt es denn soviele schlechte Erfahrungen, Begegnungen mit Jägern?!

Wir hatten einen, der wartete jeden Sonntag an einem bestimmten Eck auf uns, als wir ausritten -auf den dafür zugelassenen Waldwegen (der Boden war zum Galopp viel zu hart), und er fuchtelte mit seiner Flinte rum und beschimpfte uns.
Die wollen keine Reiter, keine Ausflügler, überhaupt keine Erholungssuchende "in ihrem Wald".

Jägertum und Jagdrecht stammen noch aus den feudalen Strukturen von früher und beides ist
längst überholt und nicht mehr zeitgemäß.
Ich schließe mich den vorhergehenden Meinungen an, dass die Jäger mit ihrer sog. Hege einen Wildbestand produzieren, den es natürlicherweise nicht gäbe, nur um dann schießen zu können.
Ich meine, dass man das heute anders regeln kann und muß.
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Gast am Fr 06 Jul 2012, 10:41

Wo wohnt ihr denn alle das ihr solche schlechten Erfahrungen macht?

Ich habe seit 35 Jahren Hunde und hab noch nie eine negative Begegnung mit einem Grünrock gehabt scratch

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Tante Sabine am Fr 06 Jul 2012, 10:52

kira04 schrieb:Wo wohnt ihr denn alle das ihr solche schlechten Erfahrungen macht?

Ich habe seit 35 Jahren Hunde und hab noch nie eine negative Begegnung mit einem Grünrock gehabt scratch

Vielleicht sollten wir alle wissen, wo Du wohnst, damit wir dann dorthin ziehen können und endlich Ruhe haben! zwinker
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Sara am Fr 06 Jul 2012, 17:46

Ich wohne am Rande der Großstadt - auch wenn für viele Stuttgart keine Großstadt ist grins - und hier fallen immer wieder Haustiere den Jägern zum Opfer, während auf der anderen Seite der Wildbestand sehr hoch ist, sodass sich schon die Garten- und Weinbergbesitzer über Wildschäden beschweren. Das finde ich völlig paradox!
avatar
Sara
Soulsister

Anmeldedatum : 25.06.11
Alter : 58
Ort : Stuttgart

Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Irubis am Fr 06 Jul 2012, 21:13

avatar
Irubis
"Tom-Tom-Go"

Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : 01855 Sebnitz

http://ferienwohnung-hertigswalde.de.tl

Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Sara am Fr 06 Jul 2012, 22:03

"Das Ende der Jagd wäre auch ein kultureller Tod" (stammt aus dem Artikel)
Wie krank ist das denn?
avatar
Sara
Soulsister

Anmeldedatum : 25.06.11
Alter : 58
Ort : Stuttgart

Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Großstadtrudelführer am Sa 07 Jul 2012, 09:14

Sara schrieb:"Das Ende der Jagd wäre auch ein kultureller Tod" (stammt aus dem Artikel)
Wie krank ist das denn?

Na ja, bei Menschen, die so wenig Kultur haben wie (manche) Jäger, brauchts nicht viel, damit sie ganz ausstirbt whistle
avatar
Großstadtrudelführer
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Berlin

http://www.grossstadtrudel.de

Nach oben Nach unten

Re: EGMR-Urteil Gerichtshof schränkt deutsches Jagdrecht ein

Beitrag  Monika am Sa 07 Jul 2012, 19:58

Großstadtrudelführer schrieb:
Sara schrieb:"Das Ende der Jagd wäre auch ein kultureller Tod" (stammt aus dem Artikel)
Wie krank ist das denn?

Na ja, bei Menschen, die so wenig Kultur haben wie (manche) Jäger, brauchts nicht viel, damit sie ganz ausstirbt whistle

kaputtlachen Hyänen
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten