Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Nach unten

Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Di 11 Dez 2012, 20:26

Seit ein paar Tagen ist der kleine Leon bei uns.

Er ist ein lustiger kleiner Kerl, der in seinem bisherigen Leben noch nicht wirklich viel kennen gelernt hat. Über die Hälfte seines Lebens (nun ca. 9 Monate alt) hat er mit seinem Brüderchen in einem Zwinger in Italien verbracht.
Vieles macht ihm im Moment noch Angst, aber er ist sehr neugierig und lernt schnell. Fremden Menschen gegenüber ist er zunächst sehr zurückhaltend und unterwürfig, sobald er aber merkt, daß man ihm nichts böses will lässt er sich gerne streicheln und mit Leckerchen füttern.

Mit anderen Hunden kommt er sehr gut zurecht. Im Moment orientiert er sich stark an unseren beiden. Besonders in unbekannten Situationen sind sie ihm eine große Hilfe. Er hätte in seinem neuen zuhause sicher gern einen Hundekumpel an seiner Seite, der ihm ein wenig Sicherheit gibt und mit dem er toben und kuscheln kann.

Ganz stubenrein ist er natürlich noch nicht. Aber dafür, daß er gerade einmal seit 3 Tagen im Haus wohnt, klappt es schon sehr gut. Auch sonst lernt er wirklich schnell. "Sitz" hat er ratzfatz gelernt, auf seinen Name reagiert er auch schon ganz gut und auch die Gewöhnung an Halsband und Geschirr ging wirklich schnell.

Hier sind ein paar neue Bilder von Leon in den letzten Tagen:






Er liebt es, mit anderen Hunden zusammen zu liegen.


Er schaut noch ein wenig sorgenvoll drein...




Die kleine Marzipanschnute verliebt verliebt




Leckerchensuchen mit Ouzo...


...ein bischen dünn ist er...






Er lernt wirklich schnell... "sitz" klappt schon ganz gut - zumindest weiß er schon, daß es dann Leckerlies gibt grins




Annäherung an Ilva


...und toben... Freude Freude  Freude














Im Moment ist Leon ca 40-45cm groß und wiegt knappe 12kg. Ich glaube nicht, daß er noch viel größer wird aber ein paar Pfund mehr auf den Rippen schaden ihm sicher nicht.

Leon wird sicherlich ein ganz toller Kumpel wenn er sich erst einmal an das Leben in einer Familie gewöhnt hat. Bestimmt hätte er in ein paar Monaten, wenn er ganz ausgewachsen ist, Spaß am Joggen, Radfahren oder auch Agility. Er hat lange Beine und braucht ausreichend Bewegung, Beschäftigung und natürlich noch eine ganze Menge an Erziehung.

Sehr gerne kann er bei uns nach Absprache besucht werden!


Zuletzt von caro am Fr 25 Jan 2013, 15:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Do 13 Dez 2012, 21:32

Im Garten und auch im Haus fühlt Leon sich mittlerweile wohl und einigermaßen sicher.
Draußen beim Spazierengehen gibt es immer noch jedes mal so viel neues zu sehen und zu hören, daß es häufig länger dauert von A nach B zu kommen. Zum Beispiel Mülltonnen, Kirchenglocken, Fahrradfahrer, hinterm Zaun bellende Hunde, Straßenarbeiter mit Schaufel und Besen... die Liste ist lang. Alles ist neu für Leon und muß langsam kennengelernt werden.

Autofahren ist für den kleinen Kerl dagegen kein Problem. Er springt zwar noch nicht alleine hinein, aber beim fahren (Leon saß angeschnallt auf der Rückbank) ist er ganz entspannt und liegt ruhig.

Hier sind ein paar neue Bilder von Leon beim toben im Garten:









Wenn Ouzo nicht hinter dem Spieli her läuft und es holt, dann weiß Leon noch nicht so recht etwas damit anzufangen don´t know










Leon versucht immer, in Ouzos Nähe zu bleiben...


































Leon würde sich sehr freuen, wenn er das Leben ganz bald in seiner eigenen Familie kennen lernen dürfte... Möchten sie dem kleinen Kobold die Welt zeigen? Wir freuen uns auf ihren Anruf!
caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Sa 15 Dez 2012, 11:45

Leon hält uns ziehmlich auf Trab whistle - etwas anderes habe ich aber von einem kleinen Kobold im Alter von 9 Monaten auch nicht erwartet. grins

Mittlerweile kennt er unseren Tagesablauf schon etwas besser, kann Ruhephasen auch mal einhalten und kommt im Haus besser zur Ruhe.
Letzte Nacht hat er 7 Stunden durchgeschlafen Freude Freude (bisher waren es nur höchstens 5 Stunden).

Wenn er sein großes Geschäft machen muß, sagt er bescheid, fängt an zu quieken.
Mit dem Pieseln klappt es noch nicht ganz so gut. Morgens sind immer ein paar Tröpfchen auf der Decke in seiner Box (das finde ich aber nicht weiter schlimm, das passiert halt wenn er sich freut, weil er uns aufstehen hört). Tagsüber gehen wir alle 2 Stunden mit ihm raus. Er pieselt dann auch draußen, aber es kann dann passieren, daß er einfach 10 min später drinnen auch noch mal was macht.

In den letzten Tagen haben wir auch schon das alleinebleiben mit Leon etwas geübt. Allerdings erst mal nur mit unseren Hunden zusammen. Gestern waren die 3 dann etwas über eine Stunde alleine. Nichts war kaputt und auch nicht hingepinkelt Freude (wobei wir erst mal alle Türen zu gemacht haben, so daß sie nur im Flur und in der Küche sein können).

Wenn um Knabbersachen, Leckerlies oder Futter geht, dann sind die drei sich aber immer einig zwinker und Leon schafft es auch schon , dann einen ganz kleinen Moment still sitzen zu bleiben zwinker




Warten aufs Futter...


Er liebt es, mit den anderen zu kuscheln...






Von draußen gibt es keine neuen Bilder, da das Wetter echt sehr bescheiden war in den letzten Tagen. Beim Spazieren gehen geht es mal besser und mal schlechter... Weit kommen tun wir noch immer nicht, aber gestern ist Leon schon eine 20min-Runde fast ohne stehen bleiben gelaufen. Das war schon ein toller Fortschritt... aber es muß auch noch viel geübt werden...
caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Sa 15 Dez 2012, 11:48

Leon liebt Knabbersachen... Futterneid kennt er dabei nicht.

Gerade gab es den ersten Ochsenziemer grins
















caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Do 27 Dez 2012, 12:19

Neues von Leon...

In der Zwischenzeit ist Leon so gut wie stubenrein.
Mit unseren Hundern versteht er sich nach wie vor sehr gut, wobei er hin und wieder schon mal seine Grenzen austestet - und dann von Ilva, unserer "Chefin", schon mal ordentlich bescheid bekommt. Das akzeptiert er aber sehr gut und lässt sie dann in Ruhe.
Mit unseren Hunden zusammen war er nun auch schon mal 2 Stunden allein zu haus. Das war kein Problem.

Beim Spazierengehen haben wir schon große Fortschritte gemacht. Wir waren schon 1,5 Stunden in einer ruhigen Gegend unterwegs und Leon ist tapfer mitgelaufen.
Sein Vertrauen zu uns wächst immer weiter. Letzte Woche hat er sich zum ersten mal auf den Rücken gerollt und sich das Bäuchlein kraulen lassen. In Haus und Garten ist Leon sehr gut abrufbar - draußen wird es sicherlich noch eine ganze Weile dauern, da es doch immer wieder Dinge gibt, die ihm Angst machen und ihn verunsichern.

An Begegnungen mit fremden Menschen muß noch gearbeitet werden. Wenn wir draußen andere Spaziergänger treffen, die auf uns zukommen, hat Leon Angst und bellt teilweise auch. Hier ist noch ein wenig Geduld gefragt, aber dann sollte es bald auch kein Problem mehr sein. Fahrradfahrer, Motorroller, Autos etc. sind dagegen meist kein Problem mehr.

Der kleine Mann hat sein erstes Weihnachtsfest gut überstanden. So ganz geheuer war es ihm allerdings noch nicht. Wieder so viele neue Eindrücke - Weihnachtsbaum, Musik, Gäste, Geschenke.... Suspect

Hier noch ein paar neue Bilder vom Kobold grins Leider wieder keine von draußen, da es bei uns die meiste Zeit regnet...
















Das obligatorische "Gruppenfoto mit Tannenbaum" zwinker










"Nun will ich aber endlich mein Leckerlie haben!!!" motzi motzi


Weihnachten macht müde.....






Streicheleinheiten...




Das war's erst mal von uns... Bis bald winken







Zuletzt von caro am Mi 09 Jan 2013, 19:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Sa 29 Dez 2012, 12:48

Leon, der kleine Sonnenanbeter verliebt verliebt














































caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Mo 31 Dez 2012, 12:11

Freude Freude Freude

Gestern abend ist unser kleiner Kobold über sich selbst hinaus gewachsen... Wir hatten Besuch von 6 ihm völlig fremden Menschen. Da wir gegrillt haben, sind alle gleich in den Garten gekommen und ich bin dann auch mit Leon raus. Zunächst hat er wieder gebellt und wußte nicht so wirklich wohin (im hinteren Teil des Gartens war es dunkel, da gruselt er sich alleine und im vorderen Teil waren die ganzen Leute.)
Nachdem ich die Gäste begrüßt und Leon sich ein wenig beruhigt hatte, bin ich dann einfach mit Leon auf den Rasen und habe ein wenig mit ihm mit dem Quietsche-Schweinchen gespielt - und siehe da, er hat die Gäste fast vergessen, war voll bei der Sache beim Spielen!

Danach sind wir dann alle in die Küche, weil wir Salate etc zusammen vorbereitet haben - es war ganz schön eng und laut. Aber Leon ist ganz tapfer mitgekommen (er hätte sich jederzeit z.B. ins Wohnzimmer zurück ziehen können), hat sich zunächst noch hinter meinen Beinen versteckt. Im Laufe des Abends ist er dann aber ganz von selbst zu den Leuten hin, hat sich auch streicheln lassen. Das war eine ganz tolle Leistung von dem kleinen Marzipan-Männlein Freude Freude Freude
caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Mo 07 Jan 2013, 21:44

So, nun melden auch wir uns endlich im neuen Jahr mal wieder winken Zunächst einmal wünschen wir allen Leon-Fans ein frohes Neues Jahr 2013...
...und fangen auch gleich mit ein paar guten Neuigkeiten an Freude

Nachdem wir an Weihnachten ja ein paar kleine Rückschritte einstecken mußten, hat Leon sich seitdem steil bergauf zum Guten entwickelt. Seit kurz nach Weihnachten ist kein Tröpfchen mehr ins Haus gegangen - ich denke, ich darf sagen, daß Leon stubenrein ist. Auch morgens schläft er länger, wenn alles ruhig ist.

Sylvester hat er sehr gut überstanden. Vereinzelte Knaller am Nachmittag und frühen abend wurden noch mit Bellerei quittiert. Um Mitternacht war er dann aber ganz ruhig mit uns im Wohnzimmer, Gardinen zugezogen, ein wenig Musik an und dann hat er sich den Kauknochen in aller Ruhe schmecken lassen.

Auch sonst werden seine Ängste langsam weniger. Beim Spazieren gehen nimmt die Neugierde langsam überhand, auch wenn einige Dinge zunächst einmal angebellt werden. Damit wird dann die Unsicherrheit überspielt. Häufig sieht man förmlich, wie er mit sich kämpft: "hingehen und schauen" oder doch lieber "hinter Mami verstecken" grins und dabei grummelt er dann vor sich hin, bellt oder quiekt. Daran arbeiten wir nun.

Mittlerweile hat Leon sich in unseren Tagesablauf gut integriert, weiß wann geruht wird und wann wir raus gehen.

Vor ein paar Tagen habe ich mit ihm das Clickertraining begonnen. Er ist sehr eifrig bei der Sache (manchmal fast schon zu eifrig...), will gefallen und hat Spaß am Lernen.
Auch das Bringen von Spielzeug hat er mittlerweile gelernt - und wenn's nach ihm ginge, würde er gern Stunde um Stunde hinter irgentwelchen Quitschies hinter herlaufen zwinker

Und hier gibt es ein paar "Beweisbilder", endlich mal wieder von draußen:


Die Rute wird nun auch immer öfter hoch getragen... grins


Leon liebt Spielzeuge...




...und bringt sie bis vor die Füße...














Bis bald! winken
caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Mi 09 Jan 2013, 19:43

So ihr Lieben.
Nun ist es wohl an der Zeit, daß ich mich selbst mal zu Wort melde. Hat Pflegefrauchen euch doch immer nur erzählt, wie ängstlich ich bin motzi Pah. Nun werde ich ihr mal zeigen, was wirklich in mir steckt...

Schaut so etwa jemand, der Angst hat???


Nein! So schaut jemand, der mutig genug ist, einem wehrlosen Ball den Garaus zu machen Freude Freude


Du wirst mir nicht entkommen...




Halt, hier geblieben!!!


Ich werd's dir schon zeigen!


















So. Erledigt! Ach übrigens: Ich war's natürlich gar nicht, der hier so eine Sauerei gemacht hat whistle whistle


Wie jetzt, ihr glaubt mir nicht???


Na, dann auf ins nächste Abenteuer...
Ein neues Spielzeug. Unkaputtbar sagt Pflegefrauchen... denken


Soll ich das dann etwa ganz runterschlucken? scratch
So passt es nicht...


...und so auch nicht... kopfpatsch


Achso, da ist was drin...


Na, dann versuchen wir es mal anders...
Mit anstarren Shocked Shocked Shocked


Oder vielleicht mir knabbern, lecken, kratzen...












...und nach so viel Aufregung muß ich erst mal schlafen. schlafen schlafen schlafen








So, nun hab ich euch mal mein wahres gesicht gezeigt grins Ich bin eben doch eigentlich ein gaaaaanz normaler Hundejunge, der noch viel lernen muß... und ich würde mich so freuen, wenn ich das ganz bald in meiner eigenen Familie tun könnte. Engel

Vielleicht meldet ihr euch ja bald? Ich warte sehnsüchtig winken
Euer Leon
caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Mi 16 Jan 2013, 14:49

Wir haben es geschafft Freude Freude

Aus dem ernst und traurig schauenden Hundekind ist ein fröhlicher, lachender Junghund geworden... grins










Was Leons Ängste angeht, ist wohl der Knoten geplatzt. Natürlich gibt es noch immer Situationen, in denen er eher schüchtern und vorsichtig ist, aber im allgemeinen ist er mittlerweile sehr neugierig, möchte alles anschauen und erforschen. So manches mal erschrickt er dann noch über seinen eigenen Mut - aber das ist kein Vergleich mehr zu dem ängstlichen kleinen Hund von vor 4 Wochen.

Er sprüht vor Lebensfreude, möchte am liebsten immer etwas unternehmen. Leon liebt Spielzeuge aller Art, am allermeisten alles was quietscht.










Gestern waren wir zum ersten mal mit ihm auf der eingezäunten Hundewiese. Das Wetter war nicht so dolle und so waren nicht viele andere Menschen da. Das war für Leon aber nur gut zum üben, denn es ist wichtig, daß er nun den lernt, mit fremden Menschen klar zu kommen. Andere Hunde waren ja sowieso kein Problem. Leon hat die Sache gut gemeistert. Es wurde zwar auch mal gebellt, aber er ist auch neugierig auf die anderen Menschen zugegangen.
Ansonsten hat er es sehr genossen, mal so richtig flitzen zu können...














Schnee findet er allerdings nicht so wirklich gut grins Man bekommt ja kalte Füße zwinker











caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Mo 04 Feb 2013, 12:08

Mal wieder was neues von Leon...

Nachdem vor einiger Zeit bei dem kleinen Mann Demodex-Milben diagnostiziert werden, behandeln wir seine Haut nun alle drei Tage. Seitdem ist es schon besser geworden. Die Haut fühlt sich besser an, ist nicht mehr so rot und juckt auch nicht mehr so doll. Die Behandlung wird noch einige Zeit dauern und auch das Fell wächst nur langsam nach (am Bauch, Brust, Hals und Beinen).

Ansonsten geht es dem Buben prima, er ist eine echte Frohnatur geworden. Mittlerweile ist er ca. 45-47cm groß und wiegt 13,2 kg. Nach wie vor ist er ein wenig dünn, aber auch das kommt so langsam...

Am Wochenende waren wir für 2 Tage an der Nordsee - ein ganz großes Abenteuer für den kleinen Kobold, daß er ganz toll gemeistert hat. Entgegen all unserer Befürchtungen hat er sich vorbildlich benommen. Im Hotelzimmer hat Leon nur selten gebellt, trotz vieler fremder Geräusche. Im Restaurant hat er ganz brav mit den anderen Hunden unterm Tisch geschlafen und die langen Spaziergänge am Strand hat er natürlich sehr genossen. Am liebsten wäre er mit den anderen um die Wette gerannt, aber dieses mal mußte er noch an der Schleppleine bleiben.

Und Leon hat wieder einmal bewiesen, wie clever er ist und wie schnell er lernt. Pfeifensignale hatte ich mit ihm bisher noch gar nicht trainiert. Aber nachdem ich die anderen am Strand zwei- oder dreimal zurück gepfiffen hatte, kam auch Leon ganz zuverlässig angelaufen, sobald ich gepfiffen habe... Wahnsinn, der kleine Mann!!! In ihm steckt so viel Potenzial.

Im Hotelzimmer: Erst mal schauen, was da so unterm Bett zu finden ist grins


Mit seinem Quitschie war Leon am Strand sehr gut zu beschäftigen...








Auch an der Schleppleine kann man gut toben grins












Er weiß aber auch sehr genau, wo die Leckerlies herkommen...




Am liebsten hätter er immer Action... anbet






















Seine neue Familie sollte genauso unternehmungslustig sein wie Leon selbst.
Er liebt abwechslungsreiche Spaziergänge und das toben mit anderen Hunden sehr. Mit "Bällchenholen", Leckerlie suchen oder Zergelspielen könnte er sich stundenlang beschäftigen, wobei man aber darauf achten muß, daß Leon dabei nicht überdreht und zu übermütig wird - trotz seiner nur 13kg kann er schon ganz schön stürmisch sein grins
Er muß aber nicht nur köperlich ausgelastet werden, sondern auch kopfmäßig. Er ist sehr clever (wenn auch öfters noch etwas unkonzentriert) und lernt schnell. Clicker-Training funktionier sehr gut. Leon lässt sich hervorragend sowohl über Leckerlies als auch Spielzeuge belohnen.
Sicherlich ist er ein toller Hund für Agility o.ä.

Er hat gelernt, im Haus Ruhepausen einzuhalten und braucht diese auch. Ein hektischer Haushalt mit viel kommen und gehen wäre wahrscheinlich nicht das beste für den kleinen Kerl, da es ihm schon noch schwer fällt, zur Ruhe zu kommen.

Fremden Peresonen gegenüber ist er nach wie vor schüchtern und braucht ein wenig Zeit, Vertrauen zu fassen. Aus diesem Grund sollten Kinder in seiner neuen Familie Erfahrung mit Hunden haben und ihn auch mal (vor allem am Anfang!) in Ruhe lassen können.

Idealerweise sollte ein vierbeiniger Spielkamerad für Leon vorhanden sein, denn nach wie vor schaut er sich sehr viel von unseren Hunden ab und sie geben ihm viel Sicherheit. Ganz alleine zuhause bleiben kann Leon im Moment noch gar nicht, dann wird gebellt, geweint und auch die Stubenreinheit ist dann vergessen - mit den anderen Hunden zusammen ist es aber auch für ein paar Stunden kein Problem.

Zu anderen Haustieren kann ich leider nichts sagen. Draußen hält sich Leons Jagdtrieb in Grenzen. Er findet auffliegende Enten oder weglaufende Katzen aber schon interessant und seine Nase ist oft am Boden.

Ihre Neugier ist geweckt??? Leon ist genau DER HUND, den sie suchen??? Dann melden sie sich doch einfach mal winken Sehr gerne beantworten wir auch Fragen, die hier eventuell noch nicht angesprochen wurden... Wir freuen uns auf ihren Anruf winken
caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Mi 27 Feb 2013, 13:06

Spielen, Toben, Spazieren gehen, nochmal spielen, Leckerchen suchen, fressen, ein halbes Stündchen schlafen und dann wieder spielen, toben...

So würde wohl Leons Tagesablauf aussehen, wenn er sich aussuchen könnte grins Unser kleiner Power-Krümel hält uns ganz schön auf Trab...

Hier ein paar neue Tobe-Bilder von letzter Woche - als wir dachten, der Frühling wäre schon da...

...die letzten Minuten des Warzenschweins...












...Leon bei einer seiner Lieblingsbeschäftigungen: Quietsche-Schweine zerlegen bigeek












...aber danach kann man ja auch noch gut mit den übrig gebliebenen Teilen spielen...








Leons kleine Denkerstirn grins grins verliebt


Ganz stolz ist der Bube auf sein erstes eigenes Halsband...
caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  caro am Mi 27 Feb 2013, 13:36

...und gleich noch ein kleiner Nachschlag an Bildern aus den letzten Tagen... winken winken
Auf den Bilder kann man sehr gut sehen, wie sich seine Haut gebessert hat. Sie ist nicht mehr so rot, das Fell ist schön und glatt, es wird immer dichter und wächst nun sogar schon an Brust und Bauch. Nur an den Ellbogen ist die Haut noch ein wenig gereizt (wahrscheinlich auch durch die Kälte in den letzten Tagen), aber das kriegen wir auch noch hin.

Richtig erwachsen ist der kleine Kobold geworden, oder?








Kleiner Charmeur mit Verführerblick...
"Hey, baby....."


"...wie wär's denn mit uns zwei??"




"...nun kraul mich schon am Bauch..."










"Biiiiiitte..."


Und noch ein wenig Schnee-Spaß mit Leon Freude Freude







caro
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Re: Leon - Kleiner Kobold- vermittelt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten