NEIN zur neuen Schweinemastanlage

Nach unten

NEIN zur neuen Schweinemastanlage

Beitrag  Silke am Mi 20 März 2013, 14:05

NEIN zur neuen Schweinemastanlage in Scheuring bei Landsberg am Lech!

Gestartet von: Jan Bentele, Bündnis90/Die Grünen


Zwischen Scheuring und Winkl, unweit Landsberg am Lech in Oberbayern, ist ein neuer Stall zur Massentierhaltung von rund 1.000 Schweinen geplant. Die Massentierhaltung hat verheerende Folgen für die Umwelt und die Menschen; ganz zu schweigen vom unermesslichen Leid der Tiere.

Wir fordern daher die Bürgermeister von Scheuring und Prittriching sowie den Landrat von Landsberg auf, alles in ihrer Macht stehende zu unternehmen, um den geplanten Megastall in Scheuring zu verhindern. Deutschland braucht nicht noch mehr unwürdige Massentierhaltung! Es ist bereits weltweit der drittgrößte „Schweinefleischerzeuger“.

Bitte unterzeichnen Sie unsere Petition gegen den neuen Schweinemastbetrieb! Sobald Sie unterschrieben haben, leiten Sie diese E-Mail an Freunde und Bekannte weiter.

Schweine sind hochintelligente Wesen, noch intelligenter als Hunde. In Mastanlagen werden sie aus reiner Geldgier auf engstem Raum eingepfercht. Durch mangelnde Beschäftigungsmöglichkeit und die Enge werden diese sensiblen Tiere verhaltensauffällig und aggressiv. Es ist daher gängige Praxis, ihnen bereits als Ferkel die Zähne zu schneiden und die Schwänze zu kürzen. Schweine in Massenbetrieben werden meistens ohne Einstreu oder Stroh in ihrem eigenen Kot auf Betonspaltenböden gehalten. Der Gestank einer solchen Mastanlage ist oft über Kilometer deutlich wahrnehmbar. In Winkl und Scheuring sind sinkende Lebensqualität und fallende Grundstückspreise zu befürchten. Firmen könnten abwandern oder sich anderswo ansiedeln. Es würden dann mehr Arbeitsplätze vernichtet oder verhindert als neue entstehen.

Alle Entwicklungen im Bereich Gesundheit, Umwelt und Wirtschaft lassen zukünftig einen schrumpfenden Fleischabsatzmarkt erwarten. Es gibt überhaupt keine Rechtfertigung und schon gar keine Notwendigkeit für einen neuen Schweinemastbetrieb zwischen Scheuring und Winkl.

Unter den Volksparteien setzen sich allein die GRÜNEN immer wieder für mehr Tierrechte und bäuerliche Landwirtschaft ein. Leider werden unsere GRÜNEN Anträge zur Nutztierhaltung für Verbesserungen für Tiere, Umwelt und Menschen von CSU und SPD insbesondere in Bayern immer wieder abgelehnt.

Doch es gibt Hoffnung: Immer mehr Landkreise gehen erfolgreich gegen neue Mastbetriebe vor. In Bliensbach und in Meppen konnten nach lautstarken Bürgerprotesten Mastanlagen für Schweine und Hühner verhindert werden. Wenn genug Menschen aus dem Landkreis und darüber hinaus unterschreiben, dann muss der Landrat reagieren.

Wir brauchen nicht noch mehr Fleisch. Wir brauchen dringend einen respektvollen Umgang mit der Natur und allen Lebewesen!

Bitte unterzeichnen Sie unsere Petition gegen den neuen Schweinemastbetrieb!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

Jan Bentele

Bündnis90/Die Grünen, Ortsverband Landsberg am Lech

Hier klicken und die Petition „NEIN zur neuen Schweinemastanlage in Scheuring bei Landsberg am Lech!" von Jan unterschreiben.

https://www.change.org/de/Petitionen/nein-zur-neuen-schweinemastanlage-in-scheuring-bei-landsberg-am-lech?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=20595&alert_id=BfCstgnyeK_ACJxeNJEkU+style=

avatar
Silke
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 54
Ort : 87490 Börwang

Nach oben Nach unten

Re: NEIN zur neuen Schweinemastanlage

Beitrag  Cathexeelfe am Do 21 März 2013, 09:14

Sofort unterschrieben.... als bräuchten wir solches Fleisch, die Schweine liegen wie Sardinen in der Dose motzi !
avatar
Cathexeelfe
Monsterlady

Anmeldedatum : 18.10.10
Alter : 55
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: NEIN zur neuen Schweinemastanlage

Beitrag  Liane am Do 21 März 2013, 09:26


_________________
Liane mit Hennes & Levi

"Lieber einen Bettler an der Tasche, als den Jäger am Horizont".
avatar
Liane
Ladenhüter

Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 43
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: NEIN zur neuen Schweinemastanlage

Beitrag  Monika am Do 21 März 2013, 10:54

Ja der Schweisfurht hat die Hermannsdorfer Landwerkstätten (in Bioleks Kochsendung hat er mal gezeigt, wie man mit Fleisch richtig beim Kochen umgeht, wie man ein Steak macht),
seine Produkte gibt es bei uns hier um die Ecke in einem Bio-Supermarkt,
man kann auch nach Glonn rausfahren und direkt aus dem Hofladen kaufen.

Natürlich geht es auch anders.
Neuerdings war wieder ein Vergleich über Biofleisch und Fleisch aus der Massentierhaltung,
da stellten sie fest, daß Bioschweine verwurmte Leber und Nieren hätten, daß Biohühner unhygienisch leben würden, wenn sie draußen herumlaufen dürfen und sich davor eigentlich fürchten usw.
Ich empfand das als Kampagne für die gräßliche industrielle Massenproduktion, damit jedem sein tierquälerisch hergestelltes Schnitzel auch weiterhin schmecken möge.
Man bedenke:
Schweine sind mindestens so intelligent wie Hunde!
Wir haben kein Recht soziale Tiere so zu halten.
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: NEIN zur neuen Schweinemastanlage

Beitrag  Monika am So 24 März 2013, 06:50

Dieses Update habe ich am 8. März erhalten,
übrigens ich meine auch Nichtwähler der Grünen können, sollten die PEtition unterschreiben, ich finde, Tierschutz kennt keine politische Coleur:


Tausend Dank, dass Du unsere Petition gegen den neuen Schweinemastbetrieb unterstützt!!!
Wir sind begeistert von der Resonanz! Innerhalb von 24 Stunden haben mehr als 700 Menschen dem Landrat und den örtlichen Bürgermeistern geschrieben, dass sie zum Wohle von Schweinen, Menschen und Umwelt einen Stopp für dieses Vorhaben fordern.
Auch die örtlichen Medien haben gleich darüber berichtet:
- Das Landsberger Tagblatt ist die größte und einzig täglich erscheinende Zeitung in Landsberg (Teil der Augsburger Allgemeinen) schreibt:
http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Landsberger-Gruene-gegen-Schweinemast-id24353591.html
- Das Radio Lechtal, der örtliche Lokalsender, hat in seinem Regionalticker ebenfalls berichtet: http://radio-lechtal.de/blog/2013/03/08/petition-gegen-schweinemastanlage-in-scheuring/
Wir werden jetzt zusätzlich zur Online-Petition auch vor Ort Unterschriftenlisten auslegen, damit sich auch die weniger Internet-affinen MitbürgerInnen an unserem Protest beteiligen können.
Wir halten Euch auf dem Laufenden. DANKE!!
Mit grünen Grüßen,
Jan Bentele
Mitglied des Vorstands
Bündnis90/Die Grünen
Ortsverband Landsberg am Lech
Dies ist eine Nachricht von Bündnis90/Die Grünen, Ortsverband Landsberg am Lech. Sie hatten die NEIN zur neuen Schweinemastanlage in Scheuring bei Landsberg am Lech! auf Change.org unterzeichnet.

http://www.change.org/de/Petitionen/nein-zur-neuen-schweinemastanlage-in-scheuring-bei-landsberg-am-lech?utm_source=supporter_message&utm_medium=email



avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: NEIN zur neuen Schweinemastanlage

Beitrag  Tante Sabine am So 24 März 2013, 10:14

Ich hab auch schon unterschieben und geteilt! Bitte gebt alle fleissig Eure Stimmen!
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

NEIN zur neuen Schweinemastanlage

Beitrag  Bootsmann am Mo 25 März 2013, 09:39

Erledigt winken
avatar
Bootsmann
Flexileinentester

Anmeldedatum : 16.02.12
Alter : 49
Ort : Münsterland

Nach oben Nach unten

Re: NEIN zur neuen Schweinemastanlage

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten