Online-Appell: Tierquälerei vor Gericht bringen!

Nach unten

Online-Appell: Tierquälerei vor Gericht bringen!

Beitrag  Silke am Do 02 Mai 2013, 14:30

Liebe(r) Tierfreund_in,

wussten Sie, dass in den meisten Bundesländern weder Tierschutz- noch Tierrechtsorganisationen das Recht haben, die Gerichte anzurufen, wenn gegen das Tierschutzgesetz verstoßen wird?

In Niedersachsen, dem Bundesland mit der größten Dichte an Tierfabriken, besteht jetzt die Chance, das zu ändern. Unterzeichnen Sie unseren Appell an die Landesregierung!

Die Einführung eines sogenannten Verbandsklagerechts würde dafür sorgen, dass endlich »Waffengleichheit« zwischen Tiernutzern und Tierschützern geschaffen wird. Wenn sich Tiernutzer im Unrecht fühlen, können sie sich durch alle Instanzen klagen. Tierschutzorganisationen können dagegen nur Strafanzeigen einreichen, die sich zum einen für viele Unrechtsfälle nicht eignen und zum anderen meistens verpuffen, weil die Staatsanwaltschaften weisungsgebunden und oft nicht engagiert genug sind.

Die rot-grüne Landesregierung Niedersachsens hat bereits in ihrem Koalitionsvertrag festgehalten, dass sie ein Verbandsklagerecht für Tierschutzorganisationen einführen will. Derzeit ist allerdings ein viel zu schwaches Klagerecht geplant. Bliebe es bei den bisherigen Planungen, dann wäre die Folge, dass Gerichte zwar Verstöße feststellen würden, sich daraus aber keinerlei rechtlich bindende Konsequenzen ergäben. Das wäre ein fauler Kompromiss. Unterzeichnen Sie daher unseren Appell und fordern Sie ein echtes Klagerecht!

https://albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutz-helfen/petitionen/tierschutzverbandsklage-niedersachsen

Herzliche Grüße
Ihr Team der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt

avatar
Silke
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 54
Ort : 87490 Börwang

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten