Nie werden wir es verstehen........

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Tante Sabine am Mo 17 Jun 2013, 18:27

avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Gisela am Mo 17 Jun 2013, 19:26

...ohne Worte...

..aber der Trauermarsch war sichtbar ein Erfolg!


Gisela
avatar
Gisela
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : südl. linksrheinisches NRW

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  rettersetter am Di 18 Jun 2013, 08:56

... mir fehlen die Worte..
avatar
rettersetter
Kamikazemoni

Anmeldedatum : 23.12.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  rose am Di 18 Jun 2013, 09:23

Anika schrieb:Sie hat den Hund aus dem Tierheim wieder rausgeholt um sie umzubringen???????

Ja, denn die Tierheime verlangen vom abgebenden Besitzer manchmal eine Gebühr. Was ich eigentlich auch richtig finde, um schnelle Abgaben zu verhindern. Aber solche Aktionen und Aussetzen der Tiere wird dadurch indirekt gefördert. sad3

Gruß, Marion
avatar
rose
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 07.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  eva58 am Di 18 Jun 2013, 19:03

Ich fasse es nicht ...
avatar
eva58
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 18.01.12
Alter : 58
Ort : Essen

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Hüpfehund am Di 18 Jun 2013, 20:07

Und immer mehr Tierheime sehen davon ab. Denn die TA-Kosten, die für Tierheime entstehen, wenn sie dann die ausgesetzten Tiere bei sich aufnehmen und erstmal eine medizinische Grundversorgung leisten müssen, sind um ein vielfaches höher....
avatar
Hüpfehund
Hundejongleurin

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Gast am Mi 19 Jun 2013, 10:10

Hm, meint ihr, solche durchgeknallten Gestörten hätten die Hündin im Tierheim abgegeben, wenn keine Gebühr fällig gewesen wäre?

Ich weiß nicht. Ich glaube, solche Menschen wird es immer geben, die zu solchen Taten fähig sind, auch wenn es hinreichend Alternativen gibt. Da steckt kein Sinn dahinter. Es gibt ja auch Menschen, die ihre Babys lebend in Altkleidersammlungen werfen statt sie in die Babyklappe zu legen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Liane am Mi 19 Jun 2013, 10:12

Glaube ich auch. Die haben keine Hemmungen. Egal welche Richtung sie einschlagen.

_________________
Liane mit Hennes & Levi

"Lieber einen Bettler an der Tasche, als den Jäger am Horizont".
avatar
Liane
Ladenhüter

Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 42
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  hupsibo am Fr 05 Jul 2013, 12:33

Jetzt ist schon mal wie erwartet Anklage erhoben. Mal schauen wann der Termin ist...
http://www.waz-online.de/Gifhorn/Gifhorn/Uebersicht/Anklage-erhoben-Hundequaelern-drohen-lange-Gefaengnisstrafen
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Lilou am Fr 05 Jul 2013, 13:04

Hoffentlich bekommen die, was sich gehört.. motzi  pale 

LG
Sasha:winke:
avatar
Lilou
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 18.10.10
Alter : 25
Ort : Achim bei Bremen

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Anika am Do 25 Jul 2013, 13:46

Ihr Lieben, in diesem Zusammenhang ist etwas ganz Blödes passiert. Ich hatte, glaube ich, schon erwähnt, dass meine Eltern (und ich jetzt auch wieder) ganz in der Nähe von Gifhorn wohnen. Anscheinend sind die Namen der Täter irgendwo auf facebook aufgetaucht. Eine etwas übereifrige Tierschützerin hat dann wohl "recherchiert" und dabei ein Bild einer Freundin meiner Mutter, die ich auch sehr gut kenne und die den selben Namen hat, wie die Täterin, ausfindig gemacht, das Bild groß öffentlich gemacht und weiträumig verteilt. Seitdem bekommt sie ganz schlimme Drohbriefe und -E-Mails. Sie hat die verantwortliche Dame angeschrieben und bekam nur als Antwort, sie solle sich nicht so anstellen. Inzwischen hat sie Anzeige erstattet und es wurde sogar die österreichische Polizei eingeschaltet, da die schlimmsten Drohungen wohl von dort kamen.

Sie ist verständlicherweise vollkommen fertig. Auf dem Bild sollte eigentlich zu erkennen sein, dass die abgebildetet Dame 20 Jahre älter ist als 36, wie die Täterin. Ich bin nicht auf facebook und gerade jetzt mal wieder froh darüber. weinen 
avatar
Anika
Schokotonen-Bedienstete

Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 29
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Liane am Do 25 Jul 2013, 14:04

Das ist furchtbar! Ich kann es so gut nachvollziehen. knuddel  Nimm deine Mom in den Arm.

_________________
Liane mit Hennes & Levi

"Lieber einen Bettler an der Tasche, als den Jäger am Horizont".
avatar
Liane
Ladenhüter

Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 42
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Anika am Do 25 Jul 2013, 14:07

Meine Mom war heute bei ihr und hat das alles erfahren... Ein echter Mist. Sanne hatte richtig Bammel vorm Schützenfest, das muss man sich mal vorstellen...
avatar
Anika
Schokotonen-Bedienstete

Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 29
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Liane am Do 25 Jul 2013, 14:21

Im Kreise ihrer Freunde wird ihr sicher nichts passieren.knuddel 

_________________
Liane mit Hennes & Levi

"Lieber einen Bettler an der Tasche, als den Jäger am Horizont".
avatar
Liane
Ladenhüter

Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 42
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Anika am Do 25 Jul 2013, 14:47

Ich hoffe auch, dass das meiste leere Worte sind. Aber wie schnell so was gehen kann... pale 
Danke für deine Worte! knuddel 
avatar
Anika
Schokotonen-Bedienstete

Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 29
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Kenny-Sabine am Fr 26 Jul 2013, 17:43

Furchtbar, was so ein Mob anrichten kann, da werden Existenzen gefährdet, nur weil man den gleichen Namen hat... Man wird bedroht, ohne nie etwas getan zu haben... motzi 
avatar
Kenny-Sabine
Schäfer-Terrier-Halterin

Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Miss Elli am Fr 26 Jul 2013, 17:57

Anika schrieb:Ihr Lieben, in diesem Zusammenhang ist etwas ganz Blödes passiert. Ich hatte, glaube ich, schon erwähnt, dass meine Eltern (und ich jetzt auch wieder) ganz in der Nähe von Gifhorn wohnen. Anscheinend sind die Namen der Täter irgendwo auf facebook aufgetaucht. Eine etwas übereifrige Tierschützerin hat dann wohl "recherchiert" und dabei ein Bild einer Freundin meiner Mutter, die ich auch sehr gut kenne und die den selben Namen hat, wie die Täterin, ausfindig gemacht, das Bild groß öffentlich gemacht und weiträumig verteilt. Seitdem bekommt sie ganz schlimme Drohbriefe und -E-Mails. Sie hat die verantwortliche Dame angeschrieben und bekam nur als Antwort, sie solle sich nicht so anstellen. Inzwischen hat sie Anzeige erstattet und es wurde sogar die österreichische Polizei eingeschaltet, da die schlimmsten Drohungen wohl von dort kamen.

Sie ist verständlicherweise vollkommen fertig. Auf dem Bild sollte eigentlich zu erkennen sein, dass die abgebildetet Dame 20 Jahre älter ist als 36, wie die Täterin. Ich bin nicht auf facebook und gerade jetzt mal wieder froh darüber. weinen 

Gut, dass sie Anzeige erstattet hat. Ich hoffe, die Verursacherin wird zur Rechenschaft gezogen.
avatar
Miss Elli
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 08.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Anika am Mo 29 Jul 2013, 19:31

Ja, ich hoffe es auch...
Die Kripo hat Susanne gesagt, es sei unwahrscheinlich, dass die Verbreiterin eine Strafe bekommt. Sie muss nur behaupten, der PC sei öffentlich zugänglich, dann könnte ihr kaum noch etwas nachgewiesen werden... pale 
avatar
Anika
Schokotonen-Bedienstete

Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 29
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  hupsibo am Fr 09 Aug 2013, 11:20

Tja in diesem Fall konnte man sich mit 3000,- EUR "freikaufen". Vielleicht verringert das LG die Summe noch....

http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/wurde-daisy-von-ihrem-herrchen-getoetet-id8292279.html
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Cathexeelfe am Mo 12 Aug 2013, 09:58

Ist zwar ne milde Strafe, aber das überhaupt ein Verfahren und ein Urteil gesprochen wurde, ist ja schon ein Fortschritt.
avatar
Cathexeelfe
Monsterlady

Anmeldedatum : 18.10.10
Alter : 55
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Silke am Mo 12 Aug 2013, 13:45

3000 Euro - das ist lächerlich Teufel1 
avatar
Silke
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 53
Ort : 87490 Börwang

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  hupsibo am Di 20 Aug 2013, 12:26

Mal nu ein längeres Update zu dem Vorfall:

Geständniss der Tierquälerin Susanne B.

TIERQUÄLERIN SUSANNE B. (36)
Nach dem 3. Hundemord trank sie erstmal ein Bier!!!

Das Geständnis einer Frau, die ihren Doberman ertränkte, einen Staffordshire Terrier erstechen und einen Welpen mit einem Spaten erschlagen ließ

Tierquälerin Susanne B. soll auch für den Tod eines Menschen verantwortlich sein.

Der Tod der jungen Hündin Sheila bewegte im Juni die Herzen der Tierfreunde. Halterin Susanne B. (36) und zwei Mittäter hatten den erst neun Monate alten Dobermann totgetreten und mit Klebeband gefesselt in einem See bei Gifhorn In Niedersachsen versenkt. Jetzt kommt heraus: Die Täterin ist offenbar auch für den Tod eines Menschen und zweier weiterer Hunde verantwortlich.
Bei der Polizeiinspektion Gifhorn hatte Susanne B. zunächst geleugnet, Dobermannhündin Sheila getötet zu haben; sie lastete die Tat ihrem Bekannten Burkhard S. an.
Schließlich kam heraus: Susanne B. hat gelogen. Sie wollte ein großes Aufsehen vermeiden, denn seit 2012 läuft bereits ein Verfahren gegen sie: wegen Totschlags eines Menschen.
Gemeinsam mit Komplizen soll sie einen Mann so schwer misshandelt haben, dass er in diesem Jahr starb. Ihr droht nun eine Anklage.
Im Fall der Hündin Sheila gab Susanne B. schließlich zu: Ja, sie habe das Tier gemeinsam mit ihren Bekannten Andreas B. und Burkhard S. im Maykampsee bei Gifhorn versenkt. Ein Protokoll der Vernehmung liegt BILD am SONNTAG vor.
Das Motiv der Tat: Der junge Hund habe nicht stubenrein werden wollen und immer wieder in die Wohnung gemacht. Laut gebellt habe er auch. Man habe versucht, Sheila loszuwerden und sie sogar einmal ausgesetzt, dann aber wieder aus dem Tierheim geholt. Schließlich sei gemeinschaftlich die Entscheidung gefallen, den Hund umzubringen.
Ungerührt schilderte die zweifache Mutter den Beamten, wie qualvoll das Tier am Abend des 6. Juni starb: Die drei seien mit Sheila in den nahen Wald zum See gegangen.

Weil die Hündin laut gejault habe, hätte ihr Freund dem Tier erst die Schnauze mit Panzerklebeband umwickelt und danach die Beine zusammengebunden.
Dann hätten die beiden Männer versucht, Sheila totzutreten. Mindestens 15 Minuten, so steht es im Protokoll, hätten sie immer wieder mit den Füßen gegen den Kopf und in die Flanke des Tieres getreten. Auch sie, so die Frau, habe getreten. Doch Sheila habe sich noch immer bewegt.
Burkhard S. sei dann mit beiden Füßen gleichzeitig auf den Kopf des Hundes gesprungen. Danach auf die Rippen. Als sich Sheila nicht mehr bewegte, habe man sie in den See geworfen. Anschließend trank das Trio erst einmal in aller Ruhe Bier.
Warum ist Susanne B. so kalt und abgebrüht? Bisher ist nur bekannt: Die 36-Jährige ist arbeitslos und geschieden. Sie hat zwei Söhne, die nicht bei ihr leben dürfen. Der Jüngere wohnt bei ihren Eltern, der Ältere in einem Heim.
Bei weiterführenden Ermittlungen der Polizei stellte sich zudem heraus, dass Susanne B. vor Sheilas Tod an zwei weiteren Hundemorden beteiligt war. Im September 2012 soll sie ihren Staffordshire Terrier Paul gemeinsam mit ihrem damaligen Freund erstochen haben. Ein Jahr zuvor war ihr Welpe Susi mit einem Spaten erschlagen worden, weil er Susanne B. spielerisch in die Hand gebissen hatte.
Die beiden Hunde waren in der Küche von Susanne B. zur Welt gekommen, mit sechs Geschwistern. Diese Tiere hatten Glück – sie wurden verkauft.
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Gisela am Di 20 Aug 2013, 13:37

..das ist kein Mensch ...das ist ein Untier...ich hoffe Sie bekommt Hilfe die nicht mehr von Ihrer Seite weicht...und aufpasst!!!!!

hatte von einem Bericht über Sie nur die Überschrift gelesen...ich mag mir nicht alles antun was dieses Wesen schon volllbracht hat...bigeek 

Gisela

avatar
Gisela
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : südl. linksrheinisches NRW

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  hupsibo am Di 29 Okt 2013, 07:30

Weiß jemand schon was neues wie Gerichtstermin oder ähnliches? Sind ja quasi wieder paar Monate ins Land gezogen und befürchte, das das wieder so eine Sache ist, die untergeht....
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Nie werden wir es verstehen........

Beitrag  Hüpfehund am Di 29 Okt 2013, 07:33

Ich darf es mir gar nicht durchlesen....firegun firegun firegun firegun firegun firegun firegun 
avatar
Hüpfehund
Hundejongleurin

Anmeldedatum : 16.10.10
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten