Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Do 05 Sep 2013, 14:33









Liebe Freunde,

leider kann ich euch heute keinen guten Morgen wünschen, denn er ist nicht gut. Gestern Abend überschlugen sich die Nachrichten auf Facebook. Leider haben mehrere rumänische Gemeinden, aufgrund eines Vorfalles (ein Wachhund auf einem Fabrikgelände, griff ein kleines Kind an und tötete es), dazu aufgerufen, alle Straßenhunde und -Katzen zu töten. Durch diesen bedauerlichen Vorfall und aufgehetzt von Medien und Gemeineoberhäuptern, ist es nun bei der zivilen Bevölkerung zur Eskalation gekommen.

Es erreichen uns schreckliche Berichte über Massentötungen (es sollen einige tausend Tiere getötet worden sein). Was das ganze noch schrecklicher macht, es ist nicht Töten durch Einschläfern, sondern die Menschen haben angefangen, die Tiere zu steinigen, zu vergiften, sie werden erschlagen oder halb tot geschlagen, erschossen oder angeschossen usw. usw.

Wir Tierschützer sind verzweifelt und müssen ohnmächtig zusehen, wie die Tiere abgeschlachtet werden (nach eingehenden Informationen wurden sogar Tiere aus Sheltern getötet, die bereits Plätze im Ausland gehabt hätten). Vorort wird natürlich alles versucht, was möglich ist.

Bitte unterschreibt die Petitionen und wenn ihr ganz viel helfen wollt, dann geht auf die Veranstaltungsseite bei FB "Stoppt das Massaker in Rumänien". Dort findet ihr noch mails, die an maßgebliche Stellen verschickt werden sollten.

Wir sind für jegliche Unterstützung dankbar. Bitte informiert auch Verwandte, Freunde und Bekannte und bittet sie, die Petitionen zu zeichnen.

Solch ein grauenhaftes Blutbad sollte sich nicht wiederholen.

Danke

Beate













P.S. Ich bin unendlich dankbar, daß meine rumänische Straßenhündin Tara bei mir in Sicherheit ist. Aber es ist mir ein großes Anliegen, den rumänischen Straßenhunden zu helfen, so gut es geht.





http://www.thepetitionsite.com/takeaction/507/453/560/?taf_id=9598126&cid=fb_na

https://www.change.org/en-GB/petitions/the-romanian-government-and-the-european-parliament-end-romanias-government-abuse-of-public-funds#share

http://earnestunderdog.com/2013/09/04/a-bloodbath-in-romania-and-cilvilised-europe-is-lunching-and-dining-without-a-care/

http://www.change.org/petitions/romania-please-do-not-allow-the-killing-of-healthy-dogs#share%60

https://www.causes.com/actions/1759747-stop-the-intention-to-exterminate-all-stray-dogs?recruiter_id=148240316&utm_campaign=activity_mailer%2Fnew_activity&utm_medium=email&utm_source=causes&ctag=efbfdbcab3f4811edaba8b870d7253cd37&ctoken=VmF24fkg00SUd8CErTU1d1ICUz6J26lJs_yNpAqFz9LirBicir-tohf4RHdYg9cTR9NrWnq7bJOORbYzmhHxWA%3D%3D&uid=187530885

https://www.change.org/en-GB/petitions/the-romanian-government-and-the-european-parliament-end-romanias-government-abuse-of-public-funds#share

https://www.openpetition.de/petition/online/subventionierte-tierquaelerei-im-tierheim-danyflor-in-rumaenien

https://www.facebook.com/notes/romania-the-land-of-death-for-animals/president-basescu-asks-for-the-extermination-of-all-stray-dogs-please-email-roma/665476330130107

http://www.change.org/de/Petitionen/diesem-menschen-flavius-barbulescu-muss-endlich-sein-handwerk-gelegt-werden-bitte-unterschreibt-und-leitet-die-petition-weiter-danke?share_id=TDPyyinuLT&utm_campaign=friend_inviter_chat&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition&utm_term=permissions_dialog_false

http://www.change.org/petitions/nach-bukarest-gegen-den-beginn-der-tötung-der-straßenhunde

http://www.change.org/petitions/craiova-city-hall-and-police-department-stop-the-illegal-slaughter-of-dogs-in-the-public-shelter

http://www.welt.de/vermischtes/article119685809/Praesident-will-Streunerhunde-einschlaefern-lassen.html




Yvonne Riedel


Ich habe auch mal den Leuten von "DIE WELT" meine Meinung zu ihren Artikeln geschrieben, denn hier in Deutschland den Hass auf Straßenhunde zu schüren und Tierschützern die Schuld für die Zustände zu geben, geht gar nicht...finde ich zumindest!

Sehr geehrte Damen und Herren,

wieder einmal, bin ich erschüttert, über die unqualifizierte Recherche einer öffentlichen Medienanstalt! Meine Empörung über ihren Artikel "Tödliche Hundeattacke – Ceausescus bissige Erben", kann ich fast nicht in Worte fassen! Es ist unfassbar, dass sich ein so großes Printmedienunternehmen wie "DIE WELT", mit einem, dermaßen, schlechten Artikel in Szene setzten und uns als Auslandstierschützern auch noch die Schuld für die Zustände in Rumänien geben will!!!! Es ist natürlich sehr bedauerlich und unendlich tragisch, dass ein Kind gestorben ist aber Fakt ist, das Kind ist NICHT einfach so von irgendwelchen Straßenhunden getötet worden! Dieses Kind lief, OHNE Aufsicht, auf ein Fabrikgelände, zu dessen Bewachung Hunde eingesetzt wurden! Dieser Fakt wurde natürlich todgeschwiegen, um endlich wieder eine Handhabe für die massenweisen Tötungen von Straßenhunden zu haben! Ich selbst war erst vor kurzem in Rumänien, um mir ein Bild von der Problematik zu machen und ich kann sagen, dass ich nicht einen aggressiven Straßenhund erlebt habe! Sicher gibt es die ein oder andere Ausnahme aber die meisten Hunde sind froh über etwas Futter und eine Streicheleinheit! Außerdem muss man immer den gesamten Kontext betrachten und sehen, wie die Hunde oder Katzen leben müssen, dass vielen Hunden unendliches Leid widerfährt! Sie haben Hunger und Durst, werden verjagt, geschlagen, getreten, es wird auf sie geschossen, sie werden mutwillig, überfahren usw. usw.! Auch ihre Äußerungen, wir Auslandstierschützer würden die Dezimierung der Straßenhunde blockieren, entbehrt jeglicher Grundlage! Seit Jahren kämpfen Tierschützer für umfassende Kastrationen und für eine Registrierung von Haltertieren in einem öffentlichen Register! Diese Vorhaben werden aber immer wieder von oberster Stelle boykottiert! Das einfache rumänische Volk wird dumm gehalten weil, korrupte Politiker an diesem Thema viel Geld verdienen! Und dass diese Kastrationen nichts bringen, ist eine unhaltbare Lüge!!! In Oradea sank die Zahl der Straßenhunde von 8000 auf 500 und dies nicht durch Tötungen sondern durch konsequente Kastrationsaktionen! Und dafür gibt es noch einige Beispiele mehr! Solche Programme funktionieren aber nur, wenn die einheimische Bevölkerung mitzieht! Leider ist es in vielen Teilen des Landes immer noch so, dass Besitzer ihre Tiere nicht kastrieren lassen, obwohl wir, die ausländischen Tierschutzorgas, diese kostenlos anbieten! In der Folge kommen immer neue Welpen auf die Welt, weil auch die Besitzertiere frei auf den Straßen herum laufen und sich somit immer wieder unkontrolliert vermehren! Diese Tiere landen, weil ungewollt, wieder auf der Straße! Und die EINZIGEN, die seit JAHREN versuchen diesen Teufelskreis zu durchbrechen, sind, definitiv, TIERSCHÜTZER!!!!! Wo liegt denn da nun wirklich der Fehler???? Ganz sicher nicht bei uns, den Menschen, die sich für die Tiere einsetzen! Nicht wir Tierschützer verhindern eine Dezimierung der Straßentiere, sondern die Menschen vor Ort!
Vielleicht sollten Sie ihr Potential und ihre Möglichkeiten besser dafür nutzen, den Lesern ihrer Zeitung aufzuzeigen, dass Staaten wie Rumänien die Gesetze der Europäischen Union permanent mit Füßen treten obwohl sie diese unterschrieben haben und auf der anderen Seite immer schön die Hände aufhalten, um Geld von der EU zu kassieren, welches, letztendlich, ja auch das Geld jedes einzelnen Lesers ihrer Zeitung ist!!!!

Ich für meinen Teil, werde ihre Zeitung boykottieren und dies auch über fb und Freunde verteilen, denn ich finde diese oberflächliche Art des Journalismus untragbar und äußerst gefährlich!!!!

Yvonne Riedel
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  mogwai am Do 05 Sep 2013, 15:47

unterschrieben.
avatar
mogwai
Flexileinentester

Anmeldedatum : 19.10.10
Alter : 47
Ort : Zülpich

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Do 05 Sep 2013, 20:19

Ich auch!
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Fr 06 Sep 2013, 09:50

Danke euch beiden!
Hier mal ein Link über einen  Bericht in der ARD:
http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/br/rumaenien-hundemord-100.html

Ach so. Lt. Meldung ist mal soeben ein Tierheim samt 500 Hunde platt gemacht worden....
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Fr 06 Sep 2013, 11:10

Am 14.09.13 um 14 Uhr in Berlin Alexanderplatz ist eine Kundgebung geplant. Wer in der Nähe wohnt oder jemanden eine Info geben möchte, kann das gerne tun.
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Bitte helft alle mit - ganz einfach durch Eure Unterschrift!

Beitrag  Tante Sabine am Sa 07 Sep 2013, 08:25

Quelle: Tasso Newsletter vom 06.09.2013

"Beispiellose Jagd auf Rumäniens Straßenhunde -
Helfen Sie mit, das Massaker zu stoppen!

Korrupte Politiker und Lokalfürsten, eine Hundefängermafia und ein tragischer Unfall, bei dem ein 4-jähriger Junge von einem Hund getötet wurde, sind der ideale Cocktail für eine beispiellose Jagd, die auf Rumäniens Straßenhunde begonnen hat.
Am Montag, den 2. September 2013, ereignete sich in Bukarest ein tragischer Unfall. Ein 4-jähriger Junge, der unbeaufsichtigt in einem Park auf eine angrenzende Brachfläche lief, wurde von einem Hund angegriffen und getötet. Ministerpräsident Victor Ponta fand die richtigen Worte, als er das Unglück als „Tragödie“ bezeichnete. Bei aller Trauer um diesen schlimmen Vorfall setzte in den Folgetagen eine bislang auch für rumänische Verhältnisse beispiellose Hatz und mediale Hetzkampagne gegen Straßenhunde ein. TASSO erreichten in den letzten drei Tagen Unmengen an Berichten von Greueltaten gegen harmlose Straßenhunde, die bislang Menschen niemals behelligt hatten und teilweise auch von diesen gepflegt wurden. Populistische Politiker sprangen nur allzu gern auf den Zug auf und schürten die Hetzkampagne. Straßenhunde sind ein Thema, mit dem man in Rumänien im Wahlkampf immer punkten kann.
Der rumänische Präsident Traian Basescu drängte am Folgetag der Tragödie die Regierung, eine Notfall-Verordnung zu erlassen, welche die Tötung aller Straßenhunde vorsieht. Einige Büros von lokalen und ausländischen Tierschutzorganisationen mussten aufgrund von Morddrohungen vorübergehend schließen.
Der wahre Grund für diese medial inszenierte Massenhysterie ist wie so oft: das Geld. In Rumänien gibt es eine Tierfängermafia, welche die Straßenhunde-Population künstlich hochhält und jede sinnvolle Form der Populationskontrolle (Kastrieren und Wiederaussetzen) torpediert. Immerhin geht es bei der Hundefängerei und Entsorgung um ein Millionengeschäft und für Rumäniens Hundefänger beginnen nun goldene Zeiten. In den letzten zehn Jahren hatten Hundefänger alleine im Kreis Brasov, in dem TASSO und der bmt (Bund gegen den Missbrauch der Tiere) Tierschutzprojekte unterhalten, 30.000 Hunde auf bestialische Art getötet, bis die Tierschützer deren Treiben ein vorläufig ein Ende setzen konnten. Der tragische Vorfall am Montag ist für die Hundefänger-Mafia eine willkommene Gelegenheit, diese Geldquelle erneut anzuzapfen.
Der rumänische Tierrechtler Claudiu Dimitriu, selbst Vater einer kleinen Tochter und Zeuge der dramatischen Entwicklung, bringt die Verflechtungen und Hintergründe im Krisengebiet treffend auf den Punkt: „Wann hat sich ein Präsident je dafür interessiert, dass noch heute Kinder in Kliniken sterben müssen, weil unsere Regierung nicht in das Gesundheitswesen investiert? In unserem Land können Kinder auf Fußgängerwegen von Politikern angefahren und Kinder von ihren schlagenden Eltern misshandelt werden, Kinder sterben in brennenden Häusern, ertrinken, lassen bei Verkehrsunfällen und durch die Fahrlässigkeit von Ärzten ihr Leben – doch dieses korrupte, graue und scheinbar zukunftslose Land weiß nach dem tragischen Kindestod nun endlich, wer die wahren „Schuldigen“ sind: die Straßenhunde, an denen sich jeder Mensch für alle erlittene Schmach rächen kann.“
Jetzt ist es Zeit zu handeln, wenn das Massaker an hunderttausenden wehrlosen Kreaturen verhindert werden soll. Anfang der kommenden Woche wird über eine Notfall-Verordnung bzw. Gesetzes-Änderung beraten. Bereits 2012 konnten wir durch die Stimmen von über 30.000 Tierfreunden eine Gesetzes-Änderung für die Tötung von Straßenhunden abwenden. Auf unser Homepage finden Sie unter www.tasso.net/Rumaenien eine Unterschriften-Liste zum Signieren und einen Musterbrief inkl. Email-Adressen und/oder FAX-Nummer zum Verschicken an Entscheidungsträger. Jede Stimme zählt!"
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Sa 07 Sep 2013, 10:52

SO. Ein Update:
Der rumänische Staatspräsident TRAIAN BAESCU hat eine Mitteilung von der EU, genauer gesagt von „The Intergroup on the Welfare and Conservation of Animals“ erhalten. Das ist die Abteilung des Europaparlaments, die für die Einhaltung der Tierschutzgesetze zuständig ist. Nach deren Ansicht verstößt Baescu mit dem Aufruf die Straßenhunde zu töten gegen EU-Vereinbarungen, die auch von Rumänien unterschrieben wurden. In der Deklaration 26/2011 wurde 2011 vom Europäischen Parlament mit großer Mehrheit beschlossen, dass das Problem Straßenhunde EUROPAWEIT über ein sanftes Managementprogramm gelöst werden muss. Dieses Programm basiert auf den von RTN immer wieder erklärten Methoden: Shelter, Kastrationen, Adoptionen, medizinische Versorgung.

Staatspräsident TRAIAN BAESCU wurde aufgefordert seinen Aufruf zur Massentötung zurückzunehmen. Straßburg erwartet seine Stellungnahme!!

avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Sa 07 Sep 2013, 11:00

Daumen  Danke, das sind ja schon mal gute Nachrichten!

Aber trotzdem bitte ich Euch, fleissig zu unterschreiben......
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Lilou am Sa 07 Sep 2013, 13:13

winken schon geschehen und weitergeleitet!
avatar
Lilou
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 18.10.10
Alter : 26
Ort : Achim bei Bremen

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Sa 07 Sep 2013, 18:20

Ja. Ich hoffe er muss sich schnell dazu äussern bzw. das sich was KURZFRISTIG ändert. Was die da jeden Tag abschlachten ist nicht mehr normal.
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Di 10 Sep 2013, 09:53

Neuste Meldung:

Es ist soweit Die Abgeordneten der rumänsichen Regierung haben abgestimmt, für
die Euthanasie von Hunden.
14 Tage nach dem Einfangen , egal ob die Tiere kastriert sind oder nicht werden sie getötet
Herr Serbanoiu hat dies vorhin verkündet.
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Liane am Di 10 Sep 2013, 09:55

pale pale  Ohne Worte

_________________
Liane mit Hennes & Levi

"Lieber einen Bettler an der Tasche, als den Jäger am Horizont".
avatar
Liane
Ladenhüter

Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 43
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Di 10 Sep 2013, 10:21

Ja. Orgas vor Ort versuchen auf Teufel komm raus Platz zu schaffen und so viele Hunde wie möglich raus zu holen, in Kooperationen Auffanglager zu gründen etc. Unglaublich was da passiert. Politiker werden angeschrieben, kein Interesse. Medien werden angeschrieben, auch kein Interesse. Ich hoffe es gibt eine rege Teilnahme bei der Kundgebung in Berlin.
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Liane am Di 10 Sep 2013, 10:28

Die haben lange schon auf einen solchen Aufhänger gewartet. Einen Freibrief für ihr "Problem". Und das eigentliche Problem, den Menschen, die ihre Hunde aussetzen, nicht kastrieren und somit ausliefern, das stellen sie nicht ab.

_________________
Liane mit Hennes & Levi

"Lieber einen Bettler an der Tasche, als den Jäger am Horizont".
avatar
Liane
Ladenhüter

Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 43
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Novalis2 am Di 10 Sep 2013, 10:32

Diese Herrschaften in den gehobenen Positionen interessieren sich doch ohnehin nur für ihr Wohl und Ansehen.
Und da müssen wir nicht erst über die Landesgrenzen hinausschauen, da reicht ein Blick in die eigene Gemeinde.

Manchmal könnte man wirklich verzweifeln und wünschen, man gehörte auch zu den Menschen, die ohne Gewissen durch die Welt marschieren... Aber NEIN, lieber heule ich mir die Seele aus dem Leib.

Wisst ihr - in Momenten wie diesen, frage ich mich, ob man nicht versuchen sollte zumindest den Tod der Tiere, deren Sterben wir nicht verhindern können angenehm zu gestalten...pale 
Egal wieviel die Tierschützer auch versuchen werden, es wird für viele zu wenig sein, das müssen wir eingestehen.
Aber vielleicht kann man helfen, dfass es nicht ganz so grausam wird?



Ach mir ist schlecht...
avatar
Novalis2
Bolle-Bändigerin

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Erzgebirge PLZ-Berich 08

http://www.novalisdeux.de

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Di 10 Sep 2013, 11:17

Das kann nicht der Sinn sein. Das was jetzt passiert ist der Anfang in Rumänien und wenn die damit durchkommen nicht das Ende in anderen Länder die auch eine Problematik mit Strassenhunde haben....
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Di 10 Sep 2013, 18:32

Diese Idee stammt von Marion Seehofer:

Um auf einem anderen Weg gegen die grausamen Tötungen der Strassenhunde in Rumänien zu protestieren, nun folgende Idee :

ALLE schicken eine rote Postkarte an den rumänischen Botschafter in Berlin. Die Rückseite wird, möglichst mit dickem Filzschreiber o.ä. mit NU ! beschriftet.

Die Adresse, an die Ihr die Karte schicken müsst, lautet :

Rumänische Botschaft 

Botschafter Dr. Lâzar Comânescu
Dorotheenstr. 62-66
10117 Berlin

https://www.facebook.com/events/537671876299556/?ref=3
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Di 10 Sep 2013, 19:21

Ich habe das Logo mal auf Postkartenformat vergrössert und vier Stück auf ein DIN A4-Blatt gesetzt - ist nicht die beste Auflösung, sollte aber reichen.......

http://super-frauchen.de/Red_card_for_Romania_4.pdf

Und hier als einfache Postkarte:

http://super-frauchen.de/Red_card_for_Romania.jpg
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Di 10 Sep 2013, 19:31

Über Lise H Andersen:

HILFE !!!!!!!!!!!!!!!!!!

hier wird eine Fernsehumfrage in Rumänien gemacht, die anfragt ob die Strassenhunde getötet werden sollen oder nicht .... Die sieht zur Zeit nicht gut aus ... Könnt ihr das bitte teilen und die Menschen darauf hinweisen BItte auf NU zu klicken ?? auf keinen Fall auf DA ... bitte nur auf Nu ... das soll der Regierung übergeben werden ... und die Rumänen sind zum Teil krass drauf!!!

Bitte Teilt dass Bild auf allen Amerikanischen Tierschutzorgas und Medien, aus Amerika kam noch kaum Rückmeldung da noch kaum jemand was darüber erfahren hat!!!!!

http://referendumcaini.stirileprotv.ro/

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=623696577650910&set=a.247941048559800.63083.243645902322648&type=1&theater
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Di 10 Sep 2013, 20:09

Und bitte hier auch nochmal Eure Stimme geben - dauert nicht lang - bewirkt eine Menge!

https://secure.avaaz.org/de/petition/Die_EU_soll_Rumaenien_veranlassen_das_Massentoeten_der_Strassenhunde_zu_stoppen/?scRCcdb
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Liane am Di 10 Sep 2013, 20:39

Tante Sabine schrieb:Über Lise H Andersen:

http://referendumcaini.stirileprotv.ro/
Erledigt!

_________________
Liane mit Hennes & Levi

"Lieber einen Bettler an der Tasche, als den Jäger am Horizont".
avatar
Liane
Ladenhüter

Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 43
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  caro am Di 10 Sep 2013, 23:04

Auch bei Tasso gibt es eine Protestaktion zum unterschreiben:
http://www.tasso.net/Rumaenien
avatar
caro
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 38
Ort : Belgien

Nach oben Nach unten

Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Bootsmann am Mi 11 Sep 2013, 09:37

gerade erledigt !
avatar
Bootsmann
Flexileinentester

Anmeldedatum : 16.02.12
Alter : 50
Ort : Münsterland

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Mi 11 Sep 2013, 13:24

Hallo ihr
Folgende Demo bzw. Mahnwachentermine gibt es.



Soweit ich weiß, soll morgen zusätzlich auch eine Demo in München vor dem Generalkonsulat stattfinden, habe aber hierzu noch keine genaue Info. Ansonsten eben wie unten beschrieben am Samstag.



►DEMONSTRATIONEN,MAHNWACHEN UND FLASHMOBS in Deutschland

Bonn -Freitag, 13.09. https://www.facebook.com/events/1407117672839341/
Nürnberg- Freitag, 13.09. https://www.facebook.com/events/1414315962116366/?ref=3
Berlin -Samstag 14.09. https://www.facebook.com/events/161474290716546/
Heidelberg –Samstag, 14.09. https://www.facebook.com/events/582185721822709/
München- Samstag, 14.09. https://www.facebook.com/events/215922221909712/?ref=22
Berlin - Samstag, 14.09.https://www.facebook.com/events/161474290716546/
Osnabrück - Samstag, 14.09.https://www.facebook.com/events/157727941090316/
Frankfurt am Main- Samstag, 21.09. https://www.facebook.com/events/226263830863061/?ref=22

Des Weiteren sind natürlich Protestein Bukarest und anderen Teilen Rumäniens, sowie im europäischen Ausland geplant:

Protests Bukarest: https://www.facebook.com/events/160305527499457/ and https://www.facebook.com/events/617301211623384/
Protests Istanbul: https://www.facebook.com/events/404480312986078/
Protests London https://www.facebook.com/events/201408390033770/
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Do 12 Sep 2013, 07:09

Gibt jetzt auch eine Petition bei Peta:
http://www.peta.de/web/romadogsaa.5155.html
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten