Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Di 01 Okt 2013, 18:39

avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Monika am Di 01 Okt 2013, 19:01

Der Link zum Zitat wäre am schnellsten, dann muß man nicht suchen scratch 

Und das hier interessant zu lesen:
 
Rumänien macht Politik mit Hunden
Artikel in den Stuttgarter Nachrichten vom 30.9.13
 
Hier kann man den Artikel lesen, (vergrößern mit strg und +)
https://www.facebook.com/#!/photo.php?fbid=516162315142792&set=a.116741195084908.23032.100002470838677&type=1&theater
 
Tragödie in Rumänien: Die Massentötung von Straßenhunden ist keine Lösung
http://www.ifaw.org/deutschland/aktuelles/trag%C3%B6die-rum%C3%A4nien-die-massent%C3%B6tung-von-stra%C3%9Fenhunden-ist-keine-l%C3%B6sung
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Mi 02 Okt 2013, 09:19

AKTUELLE DEMO-TERMINE !! Bitte gern im Kommentar ergänzen & teilen, danke.

Do 03.10., 16 Uhr (ITALIA) Roma, Via Nicolo' Tartaglia

04.10, 13 bis 18 Uhr, Siegen, vorm Hauptbahnhof

Sa 05.10., 10 Uhr, Koeln, Heumarkt

Sa 05.10., 14 Uhr, Leipzig, Hauptbahnhof

Sa 05.10.13, 12-18 Uhr, Nürnberg; Lorenzkirche

Samstag, 5. Oktober um 15:00
Saarbrücken, Europa Galerie in Saarbrücken

Hamburg sagt noch einmal NU
Samstag, 5. Oktober um 12:00
Hamburg Hauptbahnhof, bei der Bahnhofsmission

Sonntag, 6. Oktober um 17:00
Washingtonplatz in Berlin

Sa 19.10., 17 Uhr, Braunschweig, Platz der Deutschen Einheit
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

AKTUELL!! DAS KÖNNEN WIR FÜR DIE RUMÄNISCHEN HUNDE JETZT TUN

Beitrag  Monika am Do 03 Okt 2013, 08:03

Ganz aktuell im Facebook,
(Hervorhebungen sind von mir)
 
Maja Prinzessin von Hohenzollern:
 
AKTUELL!! DAS KÖNNEN WIR FÜR RUMÄNISCHE HUNDE JETZT TUN. Carmen Arsene bittet uns den Brief ganz UNTEN an die mails zu senden:
Message for Europe: http://vimeo.com/75658757
 
Liebe Tierfreunde,
so wie die Mehrheit unter Ihnen weiß, hat das Verfassungsgericht am 25. September entschieden, dass das Gesetz der Massentötung verfassungsgerecht ist. Durch diese Entscheidung hat das Verfassungsgericht Rumäniens die eigene Entscheidung vom Januar 2012 ( worin bestimmt wurde, dass die Euthanasie nur als letzte Lösung angewandt werden kann, nur nachdem von den örtlichen Behörden alle Lösungen entsprechend angewandt wurden und nicht zur Verringerung der Hundeanzahl oder zur Beendung des Phänomens geführt haben) widersprochen.
Das Verfassungsgericht hat somit (neben dem Parlament, der Regierung, dem Präsidenten) das Fehlen der Aufrichtigkeit und die des Machtmissbrauchs bewiesen.
Am selben Tag hat der Präsident Rumäniens das Gesetz unterschrieben und in Kraft treten lassen!
Die Hunde können auf jeden Fall getötet werden, während die Vertreter der Nichtregierungsorganisationen (NRO) kein Recht haben zugegen zu sein!
Die Nationale Tiermedizinische Behörde und das Kollegium der Tierärzte – Institutionen die in jedem Land außer Rumänien für das Wohlergehen und das Leben der Tiere kämpfen und nicht gegen sie – haben zugestimmt.
Das Kollegium der Tierärzte hat in das Gesetz die Vorgabe eingebracht, dass die Tötung nicht mehr allein durch die in der Europäischen Union akzeptierte Einschläferung (Vollnarkose und danach Todesspritze) durchgeführt wird, sondern sich den Richtlinien des rumänischen Kollegiums der Tierärzte (einer Art Tierärztekammer) zu folgen hat. Das bedeutet: Die Hunde dürfen mit Kohlendioxiden, Kohlenoxiden, Kaliumchloriden, Stickstoff, Stromschlägen/ Elektroschock, Bolzenschüssen „euthanasiert“ werden, grausamen und qualvollen Tötungsmethoden, die dem Begriff der Euthanasie widersprechen.
Die Nationale Tiermedizinische Behörde hat durch das Gesetz das Recht der unabhängigen Tierschutzorganisationen beseitigt, bei der Euthanasie der Hunde in der Verwahrung anwesend zu sein!
Somit verletzt dieses Gesetz, welches die Massentötung der Hunde legalisiert, nicht nur die menschliche Würde und das psychische und physische Wohlbefinden der rumänischen Zivilgesellschaft, sondern auch jede ethische und europäische Norm hinsichtlich des Schutzes und der Tierhaltung!
So wie Sie wissen wurde dieser unglaubliche Krieg gegen die herrenlosen Hunde durch den Fall des 4-jährigen Knaben, Ionut, unter der Annahme dass er von herrenlosen Hunden ermordet wurde, ausgelöst. Seit der sofortigen Entscheidung, dass Ionut von 5 herrenlosen Hunden, ohne Nachforschungen, ohne Beweise, ohne Informationen getötet wurde, sind inzwischen eine Menge von Beweisen zum Vorschein gekommen und weiterhin erscheinen, dass dieser Fall zurechtgebastelt wurde, wobei die Presse alles ignoriert!
 
Ein Video welches die Sanftmütigkeit eines Straßenhundes im Verhältnis zu einem Kind in einem Park in Bukarest beweist : http://adevarul.ro/news/societate/care-adevarull-fost-filmat-maidanez-intr-un-parc-8_5243cbecc7b855ff56c7f8ef/index.html#
 
Aktionen! Was kann man tun!
 
Wir beabsichtigen Aktionen beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, der Kommission in Venedig, dem Gerichtshof der Europäischen Union zu unternehmen, aber diese werden dauern, also werden Sie das Massaker nicht jetzt stoppen!
 
Wir beabsichtigenden den Start von legalen Aktionen auch in Rumänien, sowie Widersprüche bei der Instanz der Leitung der Euthanasie, aber auch die werden dauern, während die Erfahrung beweist, dass die Korrektheit und das Recht in Rumänien nicht zu haben sind
 
Aber die haben späte Wirkungen, während wir JETZT Lösungen finden müssen um das Massaker aufzuhalten! Ab heute beginnt das Zählen der 14 Tage!
 
Im Augenblick, die einzigen Chancen der Hunde sind Ihr Druck, der Vertreter Ihrer Länder und die Verfügungen des Europaparlaments und der Europäischen Kommission. Darum sind der Druck dieser zwei Institutionen äußerst notwendig.
 
Rumänien verletzt das Europäische Übereinkommen zum Schutz von Heimtieren welches von Rumänien im 2004 ratifiziert wurde, und zwar den Artikel 13 – Ausnahmen für das Fangen, Halten und Töten – „Ausnahmen von den in diesem Übereinkommen niedergelegten Grundsätzen für das Fangen, Halten und Töten streunender Tiere können nur gemacht werden, wenn sie im Rahmen staatlicher Programme zur Bekämpfung von Krankheiten unvermeidbar sind“. In diesem Sinn kann jeder Bürger der EU ein Schreiben richten
AN DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN WEGEN NICHTBEACHTUNG DES GEMEINSCHAFTSRECHTS betreff der Nichterfüllung seitens Rumäniens der Verpflichtung der Respektierung des Gemeinschaftsrechts, also der Konvention
- das Formular kann in jeder gewünschten Sprache heruntergeladen werden, hier:
http://ec.europa.eu/eu_law/yuor_rights/your_rights_forms_en.htm

Nachtrag von mir:
in Deutsch:
http://ec.europa.eu/eu_law/your_rights/your_rights_de.htm
 
 
Ebenfalls kann man EMAILS AN DIE EUROPÄISCHE KOMMISSION senden IN DEM MAN DAS ON-LINE FORMULAR sendet:
https://webforms.edcc.eu/view/sancor/en/index.htm
 
Ich habe die Bitte an Sie, PROTESTE ZU SCHICKEN an:
 
comm-rep-ro@ec.europa.eu, peti-secretariat@europarl.europa.eu, koen.doens@ec.europa.eu, pia.ahrenkilde-hansen@ec.europa.eu,leonor.ribeiro-da-silva@ec.europa.eu, Frederic.vincent@ec.europa.eu, drp@gov.ro, procetatean@presidency.ro, office@ansvsa.ro, office@cmvro.ro, petitii@mai.gov.ro, relatii.publice@scj.ro, avp@avp.ro, amr@amr.ro, CJD@bucuresti-primaria.ro, director@aspa.ro, relatiicupublicul@aspa.ro, cabinet.presedinte@senatro.eu, cabinet.presedinte@cdep.ro, zgonea@cdep.ro, dacianaoctavia.sarbu@europarl.europa.eu, arges_dsv@rdspt.ro, primaria@primariapitesti.ro, prefect@prefecturaarges.ro, presa.ag@gmail.com, presedinte@cjarges.ro, florin.tecau@cjarges.ro, constantin.polexe@cjarges.ro, viorica.raducanu@cjarges.ro,
office@agerpres.ro, stiri@agerpres.ro, mediafax@mediafax.ro, redactie.online@mediafax.ro, redactie@libertatea.ro, dilema@satiricon.ro, contact@adevarul.ro, pont@cancan.ro, site@antena3.ro, cristian.stancu@click.ro, office@cotidianul.ro, office@curierulnational.ro, redactie@dcnews.ro, simona.ionescu@evz.ro, online@gandul.info, office@ghimpele.ro, cristina.iancu@jurnalul.ro, subiecte@libertatea.ro, redactia@romanialibera.ro, editoronline@romanialibera.ro, redactia@enational.ro, redactie.online@mediafax.ro, protvintl@protv.ro, protv@protv.ro, focus@primatv.ro, stiri@europafm.ro, stiri@radio21.ro, ziua@ziua.ro, info@nationaltv.ro, vox@voxpublica.ro, stiri@antena1.ro, comunicare.corporate@tvr.ro, relatiicupublicul@tvr.ro, pr@protv.ro, protvintl@protv.ro, pr@acasatv.ro, povestiridenoapte@acasatv.ro, povestiri_adevarate@acasatv.ro, stiri@antena3.ro, contact@antena2.ro, focus@primatv.ro, cronica@primatv.ro, martorocular@realitatea.net, office@realitatea.net, webcontent@realitatea.net, site@money.ro, cristina@hurdubaia.ro, digivox@digi24.ro, online@digi24.ro, marketing@digi24.ro, mioara.radu@digi24.ro, office@nationaltv.ro, contact@n24plus.ro, info@kanald.ro, site@b1tv.ro, stiri@b1tv.ro, office@rtv.net, eugen.chelemen@rtv.net, malina.popa@rtv.net, webcontent@rtv.net, stireata@rtv.net, redactie@nasul.tv, contact@sperantatv.ro
 
Sie können den untenstehenden Protestbrief nutzen oder ein eigenes Schreiben verfassen.:
Subject (example): Stop dog massacre in Romania!
 
Madams and Sirs,
 
Mass killing is simply not the answer and is totally unacceptable in the civilized world of today.
 
MASS NEUTERING is the only LONG TERM solution for the decrease of the stray dogs phenomenon, as it aims to the source of the problem.
 
Law 258/2013 regarding the mass euthanasia of the dogs is against the provisions of the European Convention ratified by Romania, it clearly contradicts the European norms regarding animal protection, it is contrary to all the conclusions of the studies performed by specialized institutions as the World Health Organization (WHO) that concluded that dog slaughter has no result on the dog population in the street, it is contrary to all conclusions and results deriving from the mass euthanasia and killings in Romania, it is contrary to all results obtained in Oradea, Lugoj, Cernavoda and in other countries where “catch, neuter and return” lead to the almost complete eradication of the strays situation.
 
The law regarding the mass euthanasia destroys morality, human dignity, it gravely affects the physical and psychological welfare of the society and it denies the constitutional right to physical and psychological integrity.
 
We ask the President, the Government, the Sanitary Veterinary National Authority, the City Halls to show morality, wisdom and common sense and to prevent the implementation of a monstrous law, not dignified for the present century and which will not lead to the resolving of the problem.
 
We ask the European Commission, European Parliament to have a decisive and strong position and to make use of any legislative possibilities in order to stop the massacre of the dogs in Romania.
 
In case the authorities in Romania persist in abusing their power like the Constitutional Court has done by adopting a decision contrary to its previous decision, persist in pursuing reprehensible decisions, persist in demonstrating brutal and immoral behavior, continue to apply aggressive and corrupt actions, all part of a program for implementing a horrible massacre and which is in contradiction with the civilization degree which Europe has reached, WE REQUEST THAT ROMANIA IS EXCLUDED FROM THE EUROPEAN UNION!
 
Name, country


Zuletzt von Monika am Do 03 Okt 2013, 08:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Nachtrag wg. Link)
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Do 03 Okt 2013, 08:54

Man kriegt da zwar viele Fehlermeldungen, weil die Mailboxen von den Empfängern voll sind, aber es kommen auch eine Menge Mails durch. Also helft alle mit!
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Monika am Do 03 Okt 2013, 08:59

macht nix, zumüllen müssen wir sie

Sie müssen wissen, daß das Massakrieren in Rumänien nicht still und heimlich gemacht werden kann, daß es im Licht und Aufmerksamkeit der europäischen Öffentlichkeit steht und daß Protest, Ekel und Abscheu ihnen gewiß sind. Auch die Frage taucht vermehrt auf, wieso Rumänien als Europas Schlachthaus für Hunde Mitglied der EU sein kann.
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am So 06 Okt 2013, 18:17

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, wir müssen dran bleiben. Ein herzlicher Dank an Dr. rer. nat. Barbara Wardeck-Mohr, dass sie die Dinge so auf den Punkt und vor allem an die richtige Stelle in der EU bringt!

http://www.bmt-tierschutz.de/offener-brief-an-den-parlamentsprasdenten-der-eu/#more
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Monika am Mo 07 Okt 2013, 07:46

Noch eine Petition:
 
http://www.change.org/de/Petitionen/abgeordnete-in-der-eu-aus-deutschland-stoppt-den-wahnsinn-in-rum%C3%A4nien?share_id=YNiAFLNWJx&utm_campaign=friend_inviter_chat&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition&utm_term=permissions_dialog_false
 
Und es gibt wieder einen
SonderNewsletter der Ärzte für Tiere wg. Rumänien  (vom 05.10.13)

Liebe Tierfreunde,so wie die Mehrheit unter Ihnen weiß,  hat das Verfassungsgericht am 25. September entschieden, dass das Gesetz der Massentötung verfassungsgerecht ist. Durch diese Entscheidung hat das Verfassungsgericht Rumäniens die eigene Entscheidung vom Januar 2012 ( worin bestimmt wurde, dass die Euthanasie nur als letzte Lösung angewandt werden kann, nur nachdem von den örtlichen Behörden alle Lösungen entsprechend angewandt wurden und nicht zur Verringerung der Hundeanzahl oder zur Beendung des Phänomens geführt haben) widersprochen.

Das Verfassungsgericht hat somit (neben dem Parlament, der Regierung, dem Präsidenten) das Fehlen der Aufrichtigkeit und die des Machtmissbrauchs bewiesen.

Am selben Tag hat der Präsident Rumäniens das Gesetz unterschrieben und in Kraft treten lassen!
Lesen Sie hier bitte weiter, und senden Sie die Protestmail bitte wieder an die angegebenen Empfänger, Danke:
 

von mir: ganz wichtig: hier geht es um die Protestmail mit den angegebenen Emailadressen

 
weiter im SonderNewsletter der Ärzte für Tiere:
 
 

--------------------------------------------------------------------------------

Weitere Rumänien-Petitionen:
http://www.change.org/petitions/romania-traian-b%C4%83sescu-cittadini-italia-mondo-animalisti-no-all-eutanasia-per-i-cani-in-romania

Der rumänischen TV-Produzent Radu Banciu versprach live im Fernsehen 250 Leu (60 €) für jeden lebend gehäuteten Straßenhund!
Bitte unterschreiben Sie auch diese Petition, es ist einfach nicht mehr zu fassen:
http://www.ipetitions.com/petition/radu-banciu-sa-fie-arestat-pentru-instigare-la/

http://www.change.org/en-GB/petitions/president-traian-basecu-of-romania-stop-the-mass-slaughter-of-stray-dogs-in-romania

http://www.petitionen24.com/prostbrief_an_eu-prasident_martin_schulz_wegen_hundemord_rumanien

Tipp: Bitte benutzen Sie "Google Übersetzer" für etwaige Übersetzungen. Man versteht den Text dann zumindest Sinngemäß.
 
Auch wenn sich jetzt einiges wiederholen sollte,
ganz wichtig ist die
Beschwerde an den EU-BürgerBeauftragten
dazu im FB die Veranstaltung von Gabriela Thiel
https://www.facebook.com/#!/events/1374427146127902/?fref=ts
BESCHWERDE EINREICHEN AN DEN EUROPÄISCHEN BÜRGERBEAUFTRAGTEN IN DER EU BEZÜGLICH RUMÄNIENS HUNDEMASSENMORDE - EU REAGIERT SOFORT!
 
auch hier genau beschrieben, wie es geht
http://www.hundehilfe-italien.com/aktuell/
 
und
die Protestmail mit dem vorgeschlagenen Text an die angegebenen Emailadressen zu schicken.
http://download.tiere-brauchen-schutz.de/Message_for_Europe_de.pdf
(pdf entnommen aus dem Sondernewsletter Ärzte für Tiere, oder aber auch im FB Maja Prinzessin H.)
 
Ich schließe mich Tante Sabine an, wir dürfen nicht nachlassen.
Diese Protestwelle kann etwas bewirken und den Wahnsinn stoppen.
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Mo 07 Okt 2013, 12:16

Scheint ja hoch herzugehen mit Spiegel. Auszug aus FB:

Warum habt ihr die Klarnamen der "Tierschützer" gezeigt? Antwort der Spiegel Redaktion: Weil diese Seite öffentlich ist. Und wer andere bedroht/beleidigt, den Tod eines Kindes relativiert oder einen Vergleich zum Holocaust zieht, verdient keinen Deppen- oder Welpenschutz Mit so einer Antwort schießt sich die Redaktion völlig ins Abseits
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Monika am Di 08 Okt 2013, 07:17

http://www.change.org/de/Petitionen/zeitungen-zeitschriften-newspaper-berichterstattung-gefordert-write-articels-about-this-massaker?share_id=eOIeYVfyFP&utm_campaign=friend_inviter_chat&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition&utm_term=permissions_dialog_false

Auszug aus dieser Petition:
(den vollständigen Text bitte in der Petition -link dazu oben- lesen)

Betreff: Menschlichkeit in Frage gestellt
7. September 2013

Sehr geehrter Herr Präsident,
Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,
Sehr geehrte Minister,
Meine Damen und Herren,

Wir möchten Sie auf eine signifikante Anzahl von Studien hinweisen, die den Beweis dafür liefern , dass Kinder, die mit der Misshandlung und Tötung von Tieren konfrontiert werden, schwere psychische Anomalien, wie z. B. ein hohes Maß an gelernter Aggression aufweisen, die, einmal auf Tiere projiziert, auch anti -soziales Verhalten und kriminelle Aggression gegen Personen und Eigentum fördern .

http://makingthelink.wix.com/a-time-for-change#!the-study---fact-sheet/c1dc9

Das ist die Macht dieser Verknüpfung, die sowohl als Informationsquelle für Gremien des Justizministeriums der USA und des FBI dient.
http://nationallinkcoalition.org/

Wie Sie wissen, beinhaltet die rumänische Verfassung eine Fürsorgepflicht, um den Schutz der geistigen Gesundheit der rumänischen Bürger zu gewährleisten.
....



sehr interessant und lesenswert:

http://makingthelink.wix.com/a-time-for-change#!letter-to-the-romanian-government/c977

http://makingthelink.wix.com/a-time-for-change#!the-study---fact-sheet/c1dc9
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Di 08 Okt 2013, 09:24

avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Di 08 Okt 2013, 12:55

Auch mal endlich ein realistischer Bericht:

http://www.02elf.net/allgemein/augen-auf-rumaeniens-strassenhunde-erleiden-qualvolle-tode-238610

Ich hoffe, dass dieser Fred neben uns Dreien hier auch noch von anderen Fories gelesen wird......
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Großstadtrudelführer am Di 08 Okt 2013, 16:38

Tante Sabine schrieb:

Ich hoffe, dass dieser Fred neben uns Dreien hier auch noch von anderen Fories gelesen wird......
Aber sicher doch!!! ...und nicht nur der Fred... knuddel winken 
avatar
Großstadtrudelführer
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Berlin

http://www.grossstadtrudel.de

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Di 08 Okt 2013, 19:06

Großstadtrudelführer schrieb:
Tante Sabine schrieb:

Ich hoffe, dass dieser Fred neben uns Dreien hier auch noch von anderen Fories gelesen wird......
Aber sicher doch!!! ...und nicht nur der Fred... knuddel winken 
Küsschen 
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Di 08 Okt 2013, 19:38

Hier ein tolles Interview mit Maja von Hohenzollern. Am Besten nur hören (ist ein Radiointerview) - die gezeigten Bilder müssen sehr heftig sein. Ich habe sie mir nicht angesehen....

https://www.youtube.com/watch?v=_Op-s-wzuPs


Und dann hier noch ein ganz fantastisches, rührendes Video von der Rettung von 100 rumänischen Hunden - unbedingt anschauen!

https://www.youtube.com/watch?v=8WsnTEFlx3c
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Aberkennung des Konrad-Adenauer-Preises an Traian Basescu

Beitrag  Monika am Do 10 Okt 2013, 06:28

FB-Event
Aberkennung des Konrad-Adenauer-Preises an Traian Basescu
https://www.facebook.com/#!/events/417094318392224/?notif_t=plan_user_invited
von Petra Stainko
 
Petition gegen Traian Basescu:
https://www.openpetition.de/petition/online/aberkennung-des-preises-der-konrad-adenauer-stiftung-an-traian-basescu
 
Bitte unterschreiben und teilen!!!!!!!

Aberkennung des Preises der Konrad-Adenauer-Stiftung an Traian Basescu

-
Am 21.09.2006 wurde dem Rumänischen Präsidenten Traian Basescu durch den Oberbürgermeister der Stadt Köln, Herrn Fritz Schramma und dem Alt-Bundespräsidenten Herrn Richard von Weizäcker im Rathaus zu Köln der Preis der Konrad-Adenauer-Stiftung verliehen.

Mit dieser Auszeichnung sollen

„herausragenden Beiträge und besondere Verdienste für das Thema Leben und Arbeiten in einer Großstadt, innovative und mutige Beiträge zur Entwicklung einer lebenswerten Großstadt weltweit zur europäischen Integration und zur Wahrnehmung und Stärkung der Kommunalen Selbstverwaltung im zusammenwachsenden Europa“

geehrt werden.

Mit dem Preis werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die der Tradition Konrad Adenauers folgen.

Hr. Dr. Hans-Gert Pöttering (Vors. Der KAS) stellte bei seinem Rumänienbesuch fest, dass Rumänien Schwächen in der Zivilbevölkerung aufzeige und er unterstrich sein Interesse an einer Vertiefung der Zusammenarbeit mit NGO´s Rumäniens, die sich zu Werten der Menschenwürde, der Freiheit, der Solidarität und Verantwortung bekennen!

Am 25.09.2013 unterschrieb Herr Basescu das Gesetz zur Euthanasie aller rumänischer Straßentiere, die nun eine Frist von max. 14 Tagen Leben haben, meist jedoch nur Stunden!

Herr Basescu verstösst gegen die Grundsätze der Auszeichnung Ihres Preises.

Es war ein mutiger Beitrag, das restliche Europa gegen Rumänien aufzuwiegeln und trägt keinesfalls zur europäischen Integration Rumäniens bei.

Ethische Wertvorgaben im Umgang mit Tieren als fühlende Wesen, nach denen sich alle Mitgliedgliedstaaten der EU zu richten haben, werden durch die Unterzeichnung des Gesetzes von Herrn Basescu willentlich mit Profitgedanken ignoriert.

Die nach Rumänien fließenden EU-Gelder für Tierheime und Kastrationsprogramme werden als Kopfgelder für tote Tiere zweckentfremdet.

Herr Basescu nutzt die Armut seiner Bürger aus und züchtet eine Hundemafia heran, er unterstützt das schmutzige Geschäft mit den Ärmsten der Armen, den Menschen und den Tieren!

Begründung:

Traian Besescu erhielt 2012 eine Rüge der Europäischen Union von „The Intergroup on the Welfare and Conservation of Animals“

Traian Basescu verstößt gegen geltende EU-Vereinbarungen, die durch ihn und seine Regierungsmitglieder unterzeichnet wurden:

Kastration, Adoption, medizinische Versorgung in Tierheimen.

Die dafür zu Verfügung gestellten Gelder der EU werden in Kopfgeld für tote Tiere umgewandelt!

Ethische Werte sehen aus Profitgier bei Herrn Basescu so aus:

xnici.wordpress.com/2013/09/30/bleeding-romania-the-truth-about-stray-dogs-from-romania/

m.youtube.com/watch?v=KleK2onsgic

vimeo.com/75658757

Wir fordern Sie, das Kuratorium der KAS, auf, Herrn Basescu diesen Preis öffentlich abzuerkennen und damit ein Zeichen für die Werte der Demokratie in der Europäischen Union zu setzen.

Herr Basescu ist dafür verantwortlich, dass Europa unter diesen Bedingungen nicht mit Rumänien zusammen wachsen wird und weltweit weiterhin gegen seine Sichtweise, „PROBLEME“ zu lösen, protestiert wird.

Stimmen in allen sozialen Netzwerken werden laut, dass Traian Basescu kein würdevoller Preisträger ist.

www.youtube.com/watch?v=bpN_asJw8zQ

www.facebook.com/together4animals/posts/10201224068298657

www.youtube.com/watch?v=-0-bTVt_qfc

www.youtube.com/watch?v=CbLRwCEsA-s

In Ihnen, Herr Roters, als Nachfolger des damaligen Entscheidungsträgers Herrn Schramma und jetzigem OB der Stadt Köln, liegt unsere Hoffnung, dass sich ein Staatsoberhaupt wie Traian Basescu, der gegen europäische Gesetze verstößt, sie wissentlich missachtet, in Zukunft nicht mehr mit so einer herausragenden Auszeichnung schmücken darf!

Verteiler: Print- und Onlinemedien Deutschland, TV-Sender

together4animals, Petra Stainko

im Namen aller Tierschützer weltweit

Im Namen aller Unterzeichner/innen.
 
 
dann folgt der Text nochmal in Englisch
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Do 10 Okt 2013, 10:45

Herr Basescu, wie gut kennen Sie Puppy Vet?
Es geht nicht darum das Töten zu beginnen.
Es geht darum, dass schon die ganze Zeit getötet wurde und der Boden zu heiß wurde.

Vorweg – es handelt sich bei dieser Firma Puppy Vet NICHT um eine deutsche Firma gleichen Namens, die Tiermedizin vertreibt.

Europa brodelt, Rumänien kocht. Eigentlich liegt alles völlig offen auf dem Tisch, aber anscheinend will das niemand sehen. Angelpunkt ist die wohl berüchtigtste Hundefänger Firma Rumäniens.

SC Puppy VET SRL, gegründet 1986
str. Varful cu Dor, nr. 5
Constanta 900725

Es ist genau jene Firma, die mit ihren weißen Kleintransportern immer dann in die Schlagzeilen gerät, wenn qualvolle Hundetransporte auffliegen. Im Auftrag der Kommunen fangen die Doghunter die Hunde ein und karren sie – angeblich - über hunderte von Kilometer nach Constanta. Bezahlt wird Puppy Vet für das Einfangen und die Unterbringung der Tiere. Bei 250 Euro Kopfprämie ein äußerst lukratives Geschäft. Vor allem dann, wenn man nicht lange fackelt und die Tiere gleich ins Jenseits befördert. Puppy Vet betreibt dieses morbide Geschäft in ganz Rumänien. RTN hat also nachgebohrt.

Die Zahlen, die RTN recherchieren konnte, sind aus 2012 und somit absolut aktuell. 2012 durften Hunde ohne zwingenden Grund nicht getötet werden. Das heißt, dass die Hunde, für die von den Kommunen Geld geflossen ist, eigentlich im Puppy Vet Tierheim zu finden sein müssten. Alternativ könnten Adoptionen stattgefunden haben. Bei der riesigen Menge dürfen wir das wohl ausschließen. Das ARD Video zeigt deutlich, was mit den Hunden gemacht wurde.

Wie bereits erwähnt, Puppy Vet ist in ganz Rumänien tätig. Allein der mit der Stadt Constanta abgeschlossene Hunde-Entsorgungs-Vertrag belief sich im Jahr 2012 auf 989.314 EUR (=4 388 400 neue rumänische Lei). Bei einem Kopfgeld von 250 Euro pro Hund, müssten also nur aus 2012 und nur aus Constanta rund 4.000 Hunde auf dem Puppy Vet Gelände zu finden sein. Völlig absurd wird es, wenn wir das landesweit hochrechnen. Es wären zehntausende, die in irgendwelchen Heimen leben müssten.

Und genau deshalb kommen wir dem wahren Grund des übereilten Tötungsgesetzes auf die Spur. Bisher sind wir von völlig falschen Voraussetzungen ausgegangen. Es geht nicht darum, mit den Tötungen zu beginnen. Die Tötungen finden seit Jahren schon heimlich in ungeahntem Ausmaß statt. Bis jetzt bestand die gefahr, dass es irgendwann auffliegen würde. Es geht also darum, dass man die alten Tötungen vertuscht, neue legalisiert und / oder die Stückzahlen sogar erhöht, damit man noch mehr Geld einnehmen kann. Vermutlich war diese „Legalisierung“ schon seit langer Zeit geplant. Als im September der Ärger mit dem Goldabbau und der schreckliche Tod des kleinen Ionut kam, wollte man die Gunst der Stunde nutzen. Genau das war übereilt. Basescu kündigte die Tötungen an und die Fehler begannen. Die eiligst präsentierten 6 Straßenhunde, die es laut DNA gar nicht sein konnten, die widersprüchlichen Aussagen der Großmutter, das Überwachungsvideo im Park, der viel zu weite Weg des kleinen Ionut, zur abgeschotteten Parzelle etc., etc. Hätten Basescu und Schergen das Gesetz ganz normal wie alle anderen in Angriff genommen, dann wäre es niemals zu diesem Aufstand gekommen.

Zurück zu Puppy Vet. Sieht man sich die Geschäftszahlen der Firma Puppy Vet an, stößt man auf etwas Erstaunliches. Puppy Vet erzielte im Geschäftsjahr 2012 offiziell einen Gesamtumsatz von gerade einmal EUR 273.784 (= 1.214.540 Lei). Es fehlen bei dieser Zahl schon einmal rund 700.000 Euro von den Constanta Zahlungen. Der Puppy Vet Jahresgewinn 2012 beträgt lächerliche 3.082 Euro (=13.672 Lei). Das ist eine Umsatzrendite von 1%. Davon könnte so ein Unternehmen gar nicht leben. Die Frage lautet: „Wo sind die fehlenden 700.000 Euro aus Constanta und vor allem, wo sind die landesweiten Einnahmen? Könnte es sein, dass Puppy Vet einer der großen Drahtzieher im Millionenbetrug mit den Tierschutzgeldern ist?

Im verlinkten Video hat die ARD bereits 2012 auf die dubiose Firma hingewiesen. Lassen wir uns überraschen, es kommt bestimmt noch viel mehr ans Tageslicht.

Hier geht’s zum Video von ARD Weltspiegel
http://www.ardmediathek.de/das-erste/weltspiegel/rumaenien-schmutziges-geschaeft-mit-hundemord?documentId=14020448&fb_source=message
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Do 10 Okt 2013, 14:17

Nach der neusten Meldung, nimmt Bosnien Rumänien zum Vorbild und zieht nach.
Hatte ich auch nicht anders erwartet. Wenn einer damit durchkommt.....
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Cathexeelfe am Do 10 Okt 2013, 15:53

hupsibo schrieb:Nach der neusten Meldung, nimmt Bosnien Rumänien zum Vorbild und zieht nach.
Hatte ich auch nicht anders erwartet. Wenn einer damit durchkommt.....
DAS ist mir auch schon gesagt worden pale ...
avatar
Cathexeelfe
Monsterlady

Anmeldedatum : 18.10.10
Alter : 55
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Fr 11 Okt 2013, 09:14


OTOSANI: 240 Hunde innerhalb weniger Stunden getötet (Bericht vom 07.10.13)
(Crashübersetzung EK, Anmerkung: mein letzter Stand war, daß in Botosani nicht getötet würde, wenn Tierschützer dafür sorgen würden, daß das Tierheim nicht zu voll wird und Futter ausreichend gestellt wird, ich stelle den Bericht inkl. meiner Übersetzung online, bitte aber diejenigen, die mehr wissen, mir das mitzuteilen)

Rumänien: Der Tierarzt, der 240 Hunde an einem Tag tötet: Sein Name ist Cristian Pancu der Tierarzt, der etwa 500 € von der Stadt Botosani erhielt, und dafür innerhalb weniger Stunden 240 Hunde im örtlichen Tierheim getötet hat.

Wir sind in Rumänien, das einen Plan zur Vernichtung der gesamten Streunerpopulation im Lande genehmigt hat und durchführt. Der Tierarzt begründet:"Wir haben klinische Anzeichen von Staupe gefunden. Darum habe ich beschlossen, all die Hunde im Tierheim durch Euthanasie mit zugelassener Stoffen zu töten. Ich habe die Einschläferungen selbst durchgeführt. Es waren schnellwirkende Injektionen und die Hunde mussten nicht leiden." Der Ausrottungsauftrag kam von Florin Ghiorghita.

Zweifel an der Art und Weise der Reduktion sind berechtigt. Mitarbeiter des Tierheimes haben am Morgen die Leichen der getöteten Hunde in Säcke gepackt wie Müll und anschliessend ins Krematorieum von Sucaeva transportiert. Blut wurde hastig aus den Zwingern gewaschen.

Ghiorghita :"Uns wurde gesagt, dass der Tierarzt ihnen eine tödliche Injektion gegeben hat. Ich war nicht da, um es zu sehen, aber ich wusste nicht, dass sie brutal getötet wurden."

Niemand sieht, niemand hört, niemand weiß. Aber aus Hunden, die in den "süßen Tod" gegangen sind läuft normalerweise nicht Blut aus wie aus Schwämmen.
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  hupsibo am Fr 11 Okt 2013, 14:16

Auf meine Beschwerde bei der WAZ die Berichterstattung richtig zu stellen,

habe ich einen Link von der FAZ s. o. weitergeleitet. Die Antwort die zu falschen

Berichten berechtigt von der WAZ:

Bekanntlich handelt es sich bei der FAZ um eine überregionale Tageszeitung, deren Themen anders gewichtet sind als die einer Regionalzeitung wie der WAZ
avatar
hupsibo
Revierchef

Anmeldedatum : 02.11.10
Ort : Herne

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Cathexeelfe am Fr 11 Okt 2013, 15:12

Sind die bekloppt?????? motzi 

Da fehlem einem doch die Worte, als würde eine Tageszeitung nicht zur Wahrheit verpflichtet sein kopfpatsch !
avatar
Cathexeelfe
Monsterlady

Anmeldedatum : 18.10.10
Alter : 55
Ort : Wuppertal

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Tante Sabine am Fr 11 Okt 2013, 15:36

Da hast Du doch hoffentlich noch wieder drauf geantwortet, oder? Sowas kann man ja nicht im Raum stehen lassen... Teufel1 
avatar
Tante Sabine
Worlds's best Dog Mum

Anmeldedatum : 16.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Monika am Mi 16 Okt 2013, 16:31

Wer noch nicht hat, bitte unterzeichnen und auch weiterleiten, bisher sind es 31.775 Unterstützer,
es fehlen ihr noch 3.225!

"Update zur Petition „Diesem Menschen: "Herr" Flavius Barbulescu, muss endlich sein Handwerk gelegt werden. Bitte unterschreibt und leitet die Petition weiter. Danke!!!" auf Change.org"

"Ich möchte mich bei allen Unterstützern herzlich bedanken und Sie bitten, weiter zu unterschreiben und diese Petition an Freunde, Familie und Bekannte weiterzuleiten.
Je mehr Unterschriften, um so wirkungsvoller wird diese Petition sein.
Es ist mir ein sehr großes Anliegen.

Vielen Dank
Angela Gragen"

http://www.change.org/de/Petitionen/diesem-menschen-herr-flavius-barbulescu-muss-endlich-sein-handwerk-gelegt-werden-bitte-unterschreibt-und-leitet-die-petition-weiter-danke?utm_source=supporter_message&utm_medium=email&utm_campaign=petition_message_notice
avatar
Monika
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Massentötungen in Rumänien

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten