Balto - eine zerbrochene Seele lebt auf einem Tisch

Nach unten

Balto - eine zerbrochene Seele lebt auf einem Tisch Empty Balto - eine zerbrochene Seele lebt auf einem Tisch

Beitrag  Silke am Mo 16 Sep 2013, 21:55

Balto - eine zerbrochene Seele lebt auf einem Tisch 15866847gx

Balto - eine zerbrochene Seele lebt auf einem Tisch 15866848os

Balto - eine zerbrochene Seele lebt auf einem Tisch 15866850iv

Aus dem fröhlichen Hund, der mit dem Leben gut zurecht kam- seine Vorgeschichte könnt Ihr weiter unten lesen - , ist durch die lange Zeit im Asyl, durch Monotonie, durch das Warten, durch den ständig fehlenden Menschenbezug ein innerlich vereinsamter, trauriger, hilfloser, ängstlicher und verunsicherter Hund geworden.

Balto hält das Leben im Asyl nicht mehr aus, er zieht sich zurück, hält sich nur noch auf "seinem Tisch" auf, er frisst dort, trinkt dort, schläft dort und verrichtet all seine "Geschäfte". Auch hat er jetzt Angst vor den anderen Hunden. Diese spüren das und so wird er auch noch gemobbt. Und so fängt der Kreislauf der Angst an zu rotieren, die Spirale wird enger und enger...

Die Tierschützer machen sich ganz große Sorgen. Er muss endlich dort raus und zu Menschen, die ihm zeigen, dass er in Sicherheit ist, Geborgenheit und Liebe bekommt und in seiner Seele gesunden darf.

Wir suchen hundeerfahrene Menschen, die Balto erstmal sein lassen, von ihm nichts einfordern, Balto selber kommen lassen. Balto's Seele ist in großer Aufruhr, er lebt in ständiger Angst um sein Leben im Asyl und diese Angst hat Spuren hinterlassen, die sich in Angst, Unsicherheit und Abwehrbellen zeigen.

Hat er aber Vertrauen gefasst, wie zu seiner Lieblingstierschützerin Amalija, liebt er es, beschmust zu werden. So wird deutlich,
wie sehr Balto leidet und wie sehr er die Zuwendung von uns Menschen vermisst.

Balto ist ein Hund für besondere Menschen mit viel Verständnis für einen Angsthund, die Hundeverstand haben und ein großes Herz und die ihm viel Zeit geben können, seine anfängliche Distanz zu verlieren. Auch sollte er nicht bedrängt werden.

Wir wissen, es ist viel, was wir von Balto's Menschen einfordern, aber Balto ist innerlich zerbrochen und wenn wir es gemeinsam nicht wenigstens versuchen und hoffen dürfen für Balto, gemeinsam seine besonderen Menschen zu finden, welche Chance hat er dann dieses Leben noch auszuhalten?

Balto kann zu ruhigen Hunden dazu, die ihn auch sein lassen, nicht bedrängen, die ihm Raum und Platz geben.
Balto ist sicherlich eine Aufgabe und nicht für jedermann/jederfrau geeignet, doch haben es nicht gerade solche verwundeten Seelen verdient, dass wir Menschen auf sie zu gehen, wir uns nicht von ihnen abwenden?

Balto ist eine Aufgabe für Menschen, die gerne mit einem Hund arbeiten und Zeit, Geduld und Hundeverstand einbringen können. Dafür bekommen sie dann aber auch eine ganz besondere Freundschaft geschenkt und dürfen das Erwachen einer traurigen unsicheren Seele miterleben.

Wo sind diese Menschen? Wir wünschen Balto so sehr, dass die Verzweiflung aus seinen Augen wieder weichen kann und Baltos Seele gesund wird! Nie mehr auf dem Tisch leben müssen - nie mehr...

Es ist Zeit, höchste Zeit für Balto!!

***

Baltos Geschichte bisher:

Seine Menschen gaben Balto in der Tötung mit 7 Monaten ab, weil sie keine Zeit mehr hatten für einen Hund, die Tierschützer konnten Balto befreien und ihm damit sein Leben retten.
Balto lebte in einer großen Hundegruppe mit vielen anderen Hunden zusammen und verstand sich mit allen sehr gut.
Baltos Sozialverhalten war tadellos mit allen anderen Hunden im Asyl.

Balto - eine zerbrochene Seele lebt auf einem Tisch 15866851iy

Streicheleinheiten und Zuwendung des Menschen fehlten Balto dennoch sehr im Asyl und er litt darunter, keine Menschen für sich zu haben, die ihn lieben und die er in sein kleines Herz schließen und wiederlieben kann.

Jedoch würde Balto Zeit brauchen, sich wieder an ein Leben mit Menschen zu gewöhnen.
Kommen fremde Menschen ins Asyl, springt Balto auf seinen Ausweichplatz, einen alten Tisch - auf dem er jetzt lebt! - , und ist verunsichert und lässt sich erstmal von Fremden nicht anfassen und bellt.
Bei ihm vertrauten Menschen, wie jetzt den Tierschützern, hat er Vertrauen pur und der Umgang ist völlig entspannt und problemlos und liebevoll gegenseitig.

Balto ist ein Hund, der Zeit braucht, um Vertrauen und Sicherheit wieder zu gewinnen, bis er sich dann ganz öffnen kann und sein Mensch dann für ihn zum Ein und Alles wird.

Seelische Verletzungen und Enttäuschungen sind tiefe Wunden, die nur mit Liebe, Geduld und dem Verstehen eines Hundes geheilt werden können. Jedes Wesen geht mit solchen Verletzung anders um, Balto auf seine Art und dies muss man so akzeptieren und ihm die Zeit geben, die er braucht…

Auch würden wir uns für Balto einen bereits vorhandenen lieben ausgeglichenen Hund  im neuen Zuhause wünschen, denn Balto lebt jetzt in einer großen Hundegruppe friedlich mit allen zusammen und für Balto wäre ein tierischer  Co-Therapeut besonders hilfreich.

Gerade weil Balto in seiner Seele so einsam ist und so unsicher, wünschen wir uns für ihn so sehr besondere Menschen, die zu Balto JA sagen, so wie er ist!

Wenn Sie diese besonderen Menschen sind und dieser verunsicherten Hundeseele, unserem Balto, die so sehr ersehnte Liebe geben möchten, dann melden Sie sich bitte bei mir,
gabriele.fuge@aktiv-fuer-hunde-in-not.de oder 0681-8910993.

Gerne kann Balto in Foren und bei FB eingestellt und weitergeleitet werden!


Ich danke Euch und sende viele hoffende Grüße für Balto!
Gabi
---
Gabriele Fuge
- Aktiv für Hunde in Not e.V. -

homepage: www.aktiv-fuer-hunde-in-not.de
Silke
Silke
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten