Tristan - so ein armer Kerl

Nach unten

Tristan - so ein armer Kerl

Beitrag  Silke am Sa 04 Apr 2015, 15:42





Diesen armen lieben Rüden haben wir zusammen mit seinen Mädchen Minza und Solveig aus schlechter Haltung übernommen. Tristan hat vermutlich noch keinen schönen Tag in seinem Leben erfahren. Abgemagert, Haut und Fell in erbärmlichen Zustand, ein Auge erblindet und ein alter Bruch im Vorderbein... das sind nur die äußeren Wunden. Wie verletzt und traurig seine Seele sein mag, kann man erahnen, wenn man in seine Augen blickt. Dabei ist er uns Menschen gegenüber trotzdem aufgeschlossen und genießt mittlerweile Streicheleinheiten und die ruhige, freundliche Begegnung mit uns. Er beschützt seine beiden Mädchen, die -anders als er- noch voller Angst und Unsicherheit sind.
Wer möchte diesen armen Hund für den Rest seines Lebens zu sich nehmen und ihm endlich Liebe, Geborgenheit und Glück schenken? Wir wünschen uns sehr, dass er erfahren darf, wie es sich anfühlt, über Wiesen zu laufen, in kühlem Waldboden zu stöbern, mit seinem Menschen vertraut durchs Leben zu gehen, sich sicher zu fühlen und nie mehr hungern zu müssen, ein eigenes weiches Körbchen zu haben, in dem man sorgenfrei und müde von den schönen Erlebnissen des Tages einschlafen kann, ausgiebig und jeden Tag gestreichelt zu werden und in die Augen eines Menschen zu sehen, zu dem man gehört und der einen niemals enttäuschen wird.
Tristan sieht aus wie ein Bracke, ist aber deutlich kleiner und zarter. Er könnte gechipt, geimpft, kastriert und mit Test auf Mittelmeerkrankheiten nach Deutschland reisen.

http://www.tierhilfe-in-spanien.de/papoo_pro/tiere.php?tierID=5523
avatar
Silke
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Tristan - so ein armer Kerl

Beitrag  Pepper72 am Sa 04 Apr 2015, 16:05

Oh verliebt verliebt verliebt
Ich drücke die Daumen für den kleinen Mann!
avatar
Pepper72
Klettenentferner

Anmeldedatum : 16.10.10
Alter : 46
Ort : Hannover-Isernhagen

Nach oben Nach unten

Re: Tristan - so ein armer Kerl

Beitrag  Oro-Nase am Sa 04 Apr 2015, 17:46

Oh Gott, ist das ein Schnuckel! verliebt verliebt verliebt
avatar
Oro-Nase
Profi-Schleppleinen-Jongleuse

Anmeldedatum : 22.12.11
Alter : 49
Ort : Waltrop

Nach oben Nach unten

Re: Tristan - so ein armer Kerl

Beitrag  Mobi-Dogs am Sa 04 Apr 2015, 19:14

Beide Hunde sind total knuffig und wenn ich könnte, ach Mist.. verliebt
Es muss doch jemanden geben, der ihn auch toll findet UND ihn auch nehmen kann... pale
avatar
Mobi-Dogs
Frau Wurst

Anmeldedatum : 14.06.13
Alter : 50
Ort : Friedrichsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Tristan - so ein armer Kerl

Beitrag  Anika am Sa 04 Apr 2015, 19:19

Ach Gott... pale
Der geht mir wirklich ans Herz... verliebt

Ich hoffe, dass er ganz schnell jemanden findet!!! Engel Engel Engel
avatar
Anika
Schokotonen-Bedienstete

Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 29
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Re: Tristan - so ein armer Kerl

Beitrag  theo am Mo 06 Apr 2015, 08:42

Oh je, oh je, dass tut weh, so viel Leid weinen weinen  ich drücke ihm und
seinen Mädels ganz, ganz fest die Daumen Engel

theo
Setterherzchen

Anmeldedatum : 20.10.10
Ort : Baden

Nach oben Nach unten

Re: Tristan - so ein armer Kerl

Beitrag  Silke am Sa 23 Mai 2015, 22:20

aus Antje's Tagebuch Freude Freude

Sie waren alle drei ein einziges Haeufchen Elend. Veraengstigt, in schlechtem Pflegezustand, ungluecklich.

Heute, nach nur einigen Monaten, durften Minza und Tristan ausreisen. Kein Vergleich mehr mit den traurigen Wesen die damals hier ankamen.
Tristan hat viele Kg zugenommen, er ist ein zufriedener Hunde geworden, auch wenn er weiterhin chronische gesundheitliche Probleme hat, um die wir uns gekuemmert haben, und die seine Adoptanten ebenso weiterhin betreuen werden.
Minza ist eine schuechterne, aber lebensfreudige kleine Dame geworden und wartet auf einer Pflegestelle auf ihre Familie.
Fuer Solveig, die noch bei uns ist, war die Trennung von Tristan ein guter Schritt, er war so besorgt und beschuetzend, dass sie nie die Chance hatte Kontakt mit anderen Hunden aufzunehmen. Die muessen in ihrer frueheren Isolation so sehr nur aufeinander bezogen gewesen sein, dass es fuer alle keine Chance auf eine autonome Entwicklung gab.

Warum ich das erzähle? Nun, zum einen, weil ich mich sehr fuer Tristan freue, dass er als Erster ein Zuhause gefunden hat, obwohl er gesundheitlich am meisten Probleme hatte. Aber auch, um zu zeigen, dass Tiere die in schlechtem Zustand sind, die alt sind, die "schrabblig" sind und ein hartes Schicksal hatten, genauso eine Chance verdienen und brauchen.

Die Betreuung dieser Tiere ist viel aufwendiger und die Tierarztkosten laufen uns oft davon.
Aber trotzdem wollen wir auch fuer diese Tiere da sein und ihnen eine Chance geben.
avatar
Silke
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Tristan - so ein armer Kerl

Beitrag  Mobi-Dogs am Sa 23 Mai 2015, 22:24

Freude Freude Freude
avatar
Mobi-Dogs
Frau Wurst

Anmeldedatum : 14.06.13
Alter : 50
Ort : Friedrichsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Tristan - so ein armer Kerl

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten