Helga - die Neue aus Süditalien

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Klaus Legl am So 14 Mai 2017, 21:52

Und noch einmal, liebe Helga-Fans,

da ich gerade in "the mood" bin und auch noch schöne Bilder von Helga vom letzten Kurzaufenthalt in Ungarn von der Kamera heruntergezogen haben, hänge ich auch noch von diesem Standort ein paar Bilder an. Sie hat sich wohl auch mit der für sie unerwarteten Katzenkonfrontation mit der Wochenbettlerin Dubi und ihren drei Babies abgefunden und scheint wohlwollend mit der für uns alle herausfordernden Situation umzugehen. Die Betreuung wird aktuell in unserem Haus in einem präparierten Raum - die anderen Räumlichkeiten sind wegen des Anspruchs, auch nach 8 Wochen kultiviert weiterleben zu können, tabu - von unseren ungarischen Nachbarn (Hausmeisterin und Tochter) sicherlich toll durchgeführt. Ab 24. Mai übernehmen wir dann für 10 Tage selbst. Die Aktivitäten und Bemühungen um tolle Hauskatzenplätze in Deutschland ist voll angelaufen mit ersten ermutigenden Zwischenresultaten bereits honoriert worden.

Ungarn, der riesige Garten, die tollen Wege durch die Weinberge, scheinen sich gerade zum Lieblingsstandort von Helga zu entwickeln, obwohl sie auch mit München und Berlin super gut zurecht kommt. Sie ist eben eine neugierige Alleskönnerin. Und wohl gemerkt, ihr Otto zeigt ihr die Welt!

















avatar
Klaus Legl
Schnellchecker

Anmeldedatum : 08.08.11
Alter : 56
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Mobi-Dogs am So 14 Mai 2017, 22:05

Helga, das Allroundtalent, schaut sehr glücklich aus und Deiner Beschreibung nach, trifft dies auch auf Euch zu!

Otto ist sicherlich genauso glücklich mit Helga und kann ihr in aller Ausführlichkeit die Welt zeigen und erklären.

Ich freue mich riesig für alle Beteiligten und wünsche Euch eine lange glückliche Zeit miteinander.

Den Samtpfoten drücke ich feste die Daumen, dass sie alle ein gutes zu Hause finden mögen! knuddel
avatar
Mobi-Dogs
Frau Wurst

Anmeldedatum : 14.06.13
Alter : 49
Ort : Friedrichsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  marry am Mo 15 Mai 2017, 08:33

Mensch ohnmacht ohnmacht ohnmacht dieser Beitrag ist mir völlig entgangen schwitz

ist die tollllllll! Und was für ein Glück für Helga, bei euch gelandet zu sein. Ich freue mich riesig, daß es mit Otto so gut klappt, damit der alte Herr keinen Stress bekommt.

Mein neuer Lieblingsthread, versorge uns mit weiterhin so rege mit Infos und Bildern !!! Sie ist einfach nur toll Engel1 Freundschaft
avatar
marry
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 18.10.10
Ort : Blomberg

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  rose am Mo 15 Mai 2017, 09:15

Oh! Es ist aufgewacht! biglaugh

Sehr schöne Bilder von einer glücklichen, aktiven Helga. Ich würde so gerne auch Bilder von den Katzenbabys sehen. Vielleicht klappt es, wenn Ihr wieder dort seid? winken

Gruß, Marion
avatar
rose
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 07.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Liane am Mo 15 Mai 2017, 09:22

Ich finde, sie schaut auch aus wie eine Entdeckerin! verliebt Und ich mag ihre dezenten Pünktchen!

_________________
Liane mit Hennes & Levi

"Lieber einen Bettler an der Tasche, als den Jäger am Horizont".
avatar
Liane
Ladenhüter

Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 42
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Oro-Nase am Mo 15 Mai 2017, 09:54

Die Lady ist ein Träumchen! verliebt
avatar
Oro-Nase
Profi-Schleppleinen-Jongleuse

Anmeldedatum : 22.12.11
Alter : 48
Ort : Waltrop

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Klaus Legl am Mo 15 Mai 2017, 13:45

Ich danke Euch allen für die lieben Einschätzungen zu unserer gepunkteten Lady. Sie ist wirklich der Hit und ich darf es gar nicht laut sagen. Sie läuft bereits ohne Leine, ist absolut sicher von mir und auch Jochen abrufbar als Ergebnis von konstanten Übungen auf dem Ferienhaus-Grundstück und natürlich auch auf Grundlage von Leckerlis. Sie ist schließlich Pointer-Frau mit durchaus nachweisbaren Dauerappetit. Dieser freudige Umstand der Abrufbarkeit bereits nach 4 Wochen, den ich natürlich auch auslebe und genieße - es macht das Leben mit zwei Hunden einfach so viel leichter -  hat mir allerdings heue Morgen doch recht neidische Blicke und auch Kommentare einer Hundehalterin eingebracht. Diese hat sich vor 3 Monaten mutig einen Terrier ins Haus geholt, wo leider, nicht ganz unerwartet, trotz viel Einsatz und auch Geduld keinerlei vergleichbarer Effekt in Bezug auf Erziehung oder speziell Abrufbarkeit eingetreten ist. Ihre Spekulation, dass sich in ihrem Terrier vielleicht ein paar Pointer-Gene festgesetzt haben könnten und sie damit schnell den Durchbruch bei der Abrufbarkeit erzielen könne, habe ich ihr natürlich als Menschen- und Tierfreund nicht in Abrede gestellt. Es gibt ihr vielleicht wieder Hoffnung, die ihr bei ihrem renitenten Terrier-Anhang auch sehr vergönnt sei.

Und für Marion nachfolgend ein paar Bilder von den Katzenbabies 1, 2 und 3: 1 und 3 sind weiß und wahrscheinlich Kater und das getigerte Teil ist wohl ein Mädel, aber das müssen wir erst ab 24.05. verifizieren. Die anhängenden Bilder zeigen die 3 im Alter von ca. 10 Tagen, aktuellere Bilder werden folgen.







Herzliche Grüße
avatar
Klaus Legl
Schnellchecker

Anmeldedatum : 08.08.11
Alter : 56
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Liane am Mo 15 Mai 2017, 13:58

Schneeweiße Kätzchen? Wow! verliebt

_________________
Liane mit Hennes & Levi

"Lieber einen Bettler an der Tasche, als den Jäger am Horizont".
avatar
Liane
Ladenhüter

Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 42
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  marry am Mo 15 Mai 2017, 14:49

verliebt verliebt hach, ja Katzenbabies sind süüüß Engel2

ich wünsche euch eine gute Vermittlung Liebhabsmiley

avatar
marry
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 18.10.10
Ort : Blomberg

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  DreiPointer am Mo 15 Mai 2017, 15:06

Herzlichen Dank für die schönen Berichte und die wunderbaren Fotos! verliebt
Helga macht einen sehr zufriedenen Eindruck, einfach nur schön! Erfahrungsgemäß würde ich es auf jeden Fall in Bezug auf die HD konventionell versuchen. Mit regelmäßigem Wasserlaufband haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht auch bei schweren HD-Fällen.

Und die Katzenbabies sind natürlich auch einfach nur zuckersüß. verliebt
avatar
DreiPointer
Quasselstrippe

Anmeldedatum : 18.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Silke am Mo 15 Mai 2017, 17:25

Helga-Bilder Freude verliebt Freude verliebt , sie ist eine richtige grande Dame verliebt verliebt . Toll, wie sie alles bei Euch so problemlos mitmacht, München, Berlin und als besonderes Schmankerl die große Freiheit in Ungarn verliebt verliebt . Und sie kann schon frei laufen !! Freude
Ihr habt aufeinander gewartet und paßt perfekt zusammen verliebt verliebt knuddel , zusammen, was zusammen gehört verliebt

Die Babies sind natürlich süß verliebt
avatar
Silke
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 53
Ort : 87490 Börwang

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  rose am Di 16 Mai 2017, 06:53

Oh, danke! Sie sind sehr herzig und wunderhübsch! verliebt verliebt verliebt

Gruß, Marion

avatar
rose
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 07.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Mini-Rudel am Sa 03 Jun 2017, 08:16

Oh, ich bin mal wieder reichlich spät....
Trotzdem auch von mir noch ein ganz riesiges danke für die tollen Berichte und die superschönen Fotos. Helga ist einfach ein Traum; und natürlich freue ich mich riesig mit Euch, dass sie sich weiterhin so gut eingelebt hat und das Leben nun endlich und verdientermaßen in vollen Zügen genießen kann.
De Katzenmama ist ja ein äußerst schlaues Tierchen; sie hätte sich wirklich keinen besseren Ort zum Kinderkriegen aussuchen können. Sicherlich ist die Rasselbande mittlerweile lustig unterwegs und hat jede Menge Flausen im Kopf. kichern
Nicht nur Marion, sondern auch ich würde mich über weitere Fotos der Stubentiger (und natürlich auch den anderen Familienmitgliedern) riesig freuen.
Für die Vermittlung Eures Nachwuchses wünsche ich Euch alles erdenklich Gute. Mir selber ist das Glück in dieser Beziehung leider nicht so hold, und so wohnt bei uns nun mittlerweile Thea - Katze Nr. 3. verliebt
avatar
Mini-Rudel
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 19.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Klaus Legl am Mo 05 Jun 2017, 18:36

Liebe Helga- und Katzenfreunde,

durch die Absage zweier beruflicher Termine in Deutschland ist meine physische Präsenz dort nicht mehr notwendig, so dass ich mit Otto und Helga den Aufenthalt in unserem Ferienhaus in Ungarn über Pfingsten hinaus in Ungarn verlängert habe. Ich sitze bei bestem Wetter, viel Sonne und  ca. 28. Grad im Garten und nutze die Gelegenheit, Euch ein paar Neuigkeiten zu Helga und natürlich auch unserem Katzenabenteuer der Betreuung von 3 Katzenbabies nebst Mutter und deren Vermittlungsbemühungen um tolle Hauskatzenplätze in Deutschland näherzubringen.

Aber zunächst zu Helga: Die Augen-OP ist bereits Geschichte, die Fäden gezogen und das Karl-Dall-Vermächtnis-Auge  nähert sich wieder einem Normalblick. Diese eher abwertende Begrifflichkeit für Helgas Auge hat ihr Operateur selbst gewählt, da ihr Auge durch die permanente Druckposition des unteren Augenlids auf die Hornhaut eine Art Schonhaltung eingenommen hatte und nach oben „abgerutscht „ war. Nachdem das untere Lid nun nicht mehr kratzt, bewegt sich das Auge langsam wieder in die Normalposition, so dass wir langfristig wieder mit einem normal positionierten Auge rechnen können. Helga ist die ganze Angelegenheit natürlich höchst schnuppe, da sie nicht mit ästhetischen Körpermerkmalen sondern mit ihrem spannenden neuen Leben zwischen drei Standorten beschäftigt ist. Sie ist mit ihrem Bewegungsdrang auch willens, die dringend benötigte Verstärkung ihrer Muskulatur in den Hinterläufen proaktiv zu unterstützen. Laut ihrer Physiotherapeutin ist sie die talentierteste Hündin auf dem Wasserlaufband, die ihr in 7 Jahren Praxistätigkeit untergekommen ist. Allerdings steht Klaus dabei mit Parmesanstückchen am Ende der Anlage als Motivationshilfe. Und sie macht damit einen Kilometer, schlägt jeden Rekord am Wasserlaufband nach dem anderen. Der Erfolg gibt uns Recht. Wir sind mittlerweile bei Termin # 9 seit dem 8. April und sie hat deutlich an Muskelmasse zugelegt. Allerdings trat in der Physiotherapeuten-Praxis bei den letzten beiden Terminen eine neue Eigenheit von Helga zu Tage. Sie betrachtet offensichtlich die Praxis als ihre exklusive Übungsstation, andere vierbeinige Patientengerüche werden nicht geduldet und mit für den Halter Klaus peinlichem „Überpinkeln“ eliminiert. Die Physiotherapeutin nimmt das eher mit Humor, weiß von einem ähnlichen „Mädchenfall“, wo sich das Pinkeln ganz allein wieder eingestellt hat. Ich bin mir im Fall von Helga da nicht ganz so sicher, weiß aber aktuell auch keinen Gegenansatz. Dominanz ist bei Helga generell offensichtlich durchaus ein Thema: Sie hat natürlich sehr schnell erkannt, dass ihr der gesamte Männer-Haushalt zu Füßen liegt und sie damit durchaus in der Hierarchie schnell ein paar Stufen auf der Karriereleiter nach oben klettern könnte. Mylady nehmen sich ihre Extravaganzen. Hier in Ungarn hat sie doch glatt die einzige Stelle im 3.000 qm vollständig eingezäunten Grundstück gefunden, wo der Zaun eine leichte Reparatur benötigen könnte. Sie hat diese Schwachstelle zu einem unautorisierten Ausflug genutzt und den angrenzenden Grundstücken einen investigativen Besuch abgestattet. Als ich ihre Abwesenheit wahrgenommen habe und im unteren Grundstücksteil einen lauten Plärrer mit ihren Namen losgelassen habe – die Leute hier lieben wie in München und Berlin meine markante Stimme – tauchte auch sofort ihr Schnäuzchen im Nachbargrundstück im kleinen Rapsfeld auf und sie machte sich sofort auf, sich auf unser Grundstück zurückzubewegen. Schuld oder Einsicht in Bezug auf ein mögliches Fehlverhalten waren nicht zu erkennen. Der Zaun wurde ausgebessert, sie patrouilliert aber jeden Tag auf der Suche nach weiteren Schwachstellen. Der Ausflug hat ihr sehr gefallen, uns aber nicht. In München oder Berlin kommt sie wie berichtet auf Piff und Zuruf sofort, hier in ihrer Lieblingsdestination leider nicht. Zu verlockend sind für sie als veritable Jagdhündin die Wildtiergerüche bei unseren täglichen Ausgängen am Waldrand oder durch die Weinberge. Sie kommt zwar, aber nur verzögert und wenn sie es für opportun hält. Das Risiko kann und will ich nicht gehen, so läuft sie jetzt außerhalb des Dorfes wieder an der Zugleine, was ihr natürlich gar nicht gefällt. Ich bekomme ihren „Not amused“-Blick als Reaktion jeden Tag. Diese kleinen Einschränkungen sind natürlich keine wirklichen Probleme, wir lieben sie alle über alles und hoffen auf Einsicht, dass ihre feindlichen Übernahmeversuche des Männerhaushalts sich in Grenzen halten und sie ihre Regeln durchsetzen kann. Unsere junge Katzenmutter findet sie wahrscheinlich nicht zwingend gut, aber sie hat sich professionell mit ihr arrangiert. Das heißt allerdings nicht, dass dies auch für Fremdkatzen gilt. Sie neigt bei Fluchtversuchen dazu, sie zu jagen. Ein Gartenfest am vergangenen Samstag war deshalb für uns alle nicht unbedingt stressfrei, weil die Gastgeber 13 Katzen halten und Mylady Helga hier durchaus Ansätze für Spiel und Spaß gesehen hat. Wir konnten sie damit auch nicht von der Leine lassen, was schade war, da sie mit den 3 anwesenden Hunden neben Otto bestens zurechtkam, vielleicht auch deshalb, da Otto als ihr Mentor immer das Gesamtrudel übernimmt. Es ist für mich immer wieder erstaunlich, wie ein kastrierter Rüde das Rudel mit drei nicht kastrierten Rüden auf deren ureigenem Homeground übernehmen kann, da alle seine offensichtlich natürliche Autorität vorbehaltlos anerkennen, und das obwohl Otto sich ja bald dem 15. Geburtstag nähert. Und Otto schaut als Gentleman auf seine Helga, sie muss sich wohlfühlen und darf nicht bedrängt werden.

Anbei ein paar aktuelle Bilder hier aus Ungarn von Helga und natürlich auch vom Traumpaar Helga und Otto.














Hier seht Ihr neben Otto und Helga auch die junge Katzenmutter Dubi

Wie ich berichtet habe, hat uns die zugelaufene Katze Dubi am 20. April 3 Katzenbabies im Ferienhaus geboren. Nach unserer Abreise hat unsere Nachbarin und Tochter die junge alleinerziehende Mutter und ihre Babies bei uns im Haus betreut. Das hat gepasst, wie wir uns bei der Wiederkehr am 24.06. bestens überzeugen konnten. Die Babies gedeihen prächtig unter der Fürsorge einer tollen Mutter, die ihre Schützlinge trotz einer absoluten Vertrauenslage gegenüber ihrem zweibeinigen Betreuungspersonal kaum aus den Augen lässt. Daran können auch die kleinen Freiheiten in Form von einstündigen „Discobesuchen“ der jungen Mutter nichts ändern. Wir haben in dieser Zeit einen ganz klaren Betreuungsauftrag. Der Umzug von der Essdiele des Haupthauses in das Gästezimmer mit separatem Eingang war eine gute Idee, da sich dann auch Otto und Helga freier bewegen können. Mutter Dubi kann dann auch ihr Kommen und Gehen über das geöffnete Fenster – das Wetter ist bislang prächtig und soll auch so bleiben – selbständig steuern. Wir sind mittlerweile in Woche 7, die 3 Nachwuchsteile , wir glauben mittlerweile, das wir ein schneeweißes Mädchen, ein getigertes Mädchen sowie einen eher zurückhaltenden weißen Kater haben. Was diese 3 nebst Mutter an Stoffwechselaktivitäten produzieren, war uns nicht klar. Die 3 Katzentoiletten sind ständig zu reinigen, Stoffwechselabsatz scheint auch eine Art Freizeitbeschäftigung zu sein. Ab wo die wohlmeinenden Klomänner in Reichweite sind, ist das bekanntlich auch kein großes Problem. Wir werden die Zeit bis 18.06. in der Betreuung schon noch schaffen, insbesondere auch deshalb, da ich ja wie vorgenannt bis zum Abreisetermin selbst betreuen kann. Da wir logistisch eine Betreuung über die 9 Kalenderwoche hinaus einfach nicht hinbekommen, waren wir natürlich schon etwas unter Druck, bis dahin verbindliche Zusagen für tolle Hauskatzenplätze in Deutschland zu bekommen. Wir sind anspruchsvoll, wollten ein reines Hauskatzendasein in besten Verhältnissen und wenn möglich – und hier wird es schon schwer – alle gemeinsam vermitteln. Bis vor einer Woche sah das trotz vieler Optionen noch nicht so aus, aber dann rief aus dem Nichts eine wunderbare Katzenfreundin an, die nach dem Verlust ihres mehrteiligen Katzenrudels - das letzte Mädchen starb mit 18 – sich für einen Neueinzug entschlossen hatte und eben alle 3 ein wunderbares Zuhause in der Nähe von Augsburg geben möchte. Sie ist ein wahrer Volltreffer und wir sind mehr als glücklich über diese Entwicklung. So betreut es sich noch viel leichter. Die „Arbeitsnamen“ der 3 sind übrigens Gundel, Giesel (von Gisela) und Gustl, werden wahrscheinlich sogar – wenn natürlich auch nicht gefordert – von der neuen Katzenmami übernommen.

Nachfolgend noch ein paar visuelle Eindrücke von unseren Katzenschützlingen:


Mutter Dubi mit allen 3

Giesel, die Aktivste, Zugänglichste und Mutigste mit einem Hand zum Posing. Sie will später sicherlich Model werden.

Hinten Gustl, der Ruhigste aber Propperste, davor Miss Gentle, die ständige Streicheleinheiten einfordert und einen fatalen Hang zu meinem Ringfinger hat, meinen Ehering bearbeitet


Alles scheint gut zu werden. Die Mühen mit Tieren lohnen sich immer. Warum das immer noch nicht alle Planetenbewohner einsehen wollen ………

Herzliche Grüße aus einem sonnigen Garten in Ungarn
avatar
Klaus Legl
Schnellchecker

Anmeldedatum : 08.08.11
Alter : 56
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Oro-Nase am Mo 05 Jun 2017, 19:19

Mylady Helga weiß ganz genau, wie sie mit der Männerwirtschaft umzugehen hat! grins

Ich freue mich einfach riesig, von euch und eurem Menschen-Hunde-Katzenrudel zu hören und Fotos zu gucken! Dankeschön, Klaus! knuddel

Und dir selbst wünsche ich, dass du nun auch die Zeit findest, mal die Füße hochzulegen und 'runter zu kommen'! knuddel

Ganz liebe Grüße an Jochen von uns! knuddel
avatar
Oro-Nase
Profi-Schleppleinen-Jongleuse

Anmeldedatum : 22.12.11
Alter : 48
Ort : Waltrop

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  rose am Mo 05 Jun 2017, 20:53

Helga ist eine Königin! verliebt Sie erinnert mich vom Ausdruck stark an meine Nancy, die allerdings langhaarig war.

Sie hatte ein Geschirr mit der Aufschrift "Ich darf alles!" Ich finde, Helga würde der Spruch auch gut passen. grins

Dubi kommt mir winzig vor, im Vergleich zu ihren Babys. Jetzt, wo ihre Augen offen sind, könnte ich schmelzen. Sie sind so niedlich! verliebt verliebt verliebt

Es freut mich sehr, dass Ihr einen so tollen Platz für alle zusammen gefunden habt. Ich habe die Katzenvermittlung als sehr anstrengend in Erinnerung. Das war so gar nicht meins. Unglaublich, wie einfach manche Menschen es sich machen wollen. Suspect

Weiterhin gute Erholung in Eurem Refugium. winken

Gruß, Marion

_________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft, sondern aus unbeugsamem Willen. Mahatma Gandhi
avatar
rose
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 07.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Silke am Mo 05 Jun 2017, 22:20

Helga dominiert den Männerhaushalt biglaugh biglaugh , genial biglaugh biglaugh , sie hat ihre Jungs gut im Griff grins grins grins .
Einfach herrlich, ich liiiiiebe Deine Berichte verliebt verliebt verliebt .
Helga ist ne tolle Lady verliebt verliebt und sie genießt ihr neues Leben offensichtlich sehr Engel .
Wie gut, daß sie die Augen-OP so gut weggesteckt hat und sie jetzt Muskeln aufbaut. Bei Euch ist sie eben in den allerbesten Händen knuddel

Glückwunsch zur Vermittlung der Katzenbabies. Alle Drei an eine Stelle, das ist echt ein Sechser im Lotto!
avatar
Silke
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 53
Ort : 87490 Börwang

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Mini-Rudel am Mo 05 Jun 2017, 23:52

Danke für den tollen Bericht und die supertollen Fotos. Entschuldigung, aber ich muss doch ganz, ganz herzlich lachen über Madame Helga und ihren männlichen Hofstaat, der ihr ganz offensichtlich stets zu Füßen liegt. biglaugh
Natürlich drücke ich ganz fest die Daumen, dass sich die Markiererei zumindest innerhalb geschlossener Räume wieder legt, nicht dass Du eines Tages vor lauter Scham im Erdenboden versinkst, und es für uns hier keine wunderbaren Bilder und Geschichten mehr gibt.
Auf jeden Fall wäre ich in einer solchen Situation richtig stinkig: Ein solches Verhalten gehört sich einfach nicht!  motzi
Dass Ihr mit der Katzenvermittlung so ein Glück habt, freut mich natürlich ungemein.  Daumen
Lasst Ihr Dubi eigentlich demnächst kastrieren? Ich will ja keine Pferde scheu machen, aber ich meine, dass Katzen auch während der Laktation bereits wieder rollig werden können.
Die drei Kätzchen sind wirklich allerliebst; trotzdem würde meine Wahl, wenn ich mich entscheiden müsste, auf jeden Fall auf die Mama fallen; ich finde sie wunder-, wunderschön. verliebt
avatar
Mini-Rudel
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 19.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Li-Mai am Di 06 Jun 2017, 01:17

wunderbar spannend - Alles

bei den weissen Kitten mit dem Fleckchen auf dem Kopf, ist mir sofort meine Honey und ihre Babies eingefallen
http://www.hundepfoten-forum.com/t7302-dank-rheuma

freu mich auf weitere Geschichten winken
avatar
Li-Mai
Klettenentferner

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Ba-Wü

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Mobi-Dogs am Di 06 Jun 2017, 06:41

Lieber Klaus, auch wenn es das Schicksal bislang nicht wollte, dass wir uns persönlich trafen, so kann jemand, der so einen wundervollen Schreibstil mit gleichermaßen gestaltetem Inhalt pflegt, einfach nur klasse sein!
Vielen lieben Dank für Deinen gleichermaßen bildlichen wie brillanten Bericht nebst Bildern.
Königin Helga arbeitet offensichtlich erfolgreich daran, dass die männlichen Mitbewohner ihres neuen Königreiches nicht nur ihre royalen Veranlagungen erkennen, sondern gleichermaßen auch akzeptieren.
Aus Helgas Sicht scheint dieser Prozess gerade erst in der Anfangsphase befindlich, da ihre neue männliche Gefolgschaft wohl die Botschaft vernahm, jedoch der Glaube noch ein wenig schwach ausgeprägt zu sein scheint...
In diesem Sinne: genießt die Zeit miteinander und den Katzen wünsche ich ein wundervolles zu Hause!!! winken
avatar
Mobi-Dogs
Frau Wurst

Anmeldedatum : 14.06.13
Alter : 49
Ort : Friedrichsdorf

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  DreiPointer am Di 06 Jun 2017, 10:42

Auch ich musste lachen bei der Beschreibung von Queen Helga mit ihrem männlichen Hofstaat, der selbstredend spurt. biglaugh
Ich sag ja: immer die Mädels! grins Hier hat die Prinzessin ja auch ihre Jungs im strengen Griff. grins

Wie wunderbar, dass sich für die herzallerliebste Katzenfamilie eine solch glückliche Fügung abzeichnet.

Alles Liebe! knuddel

avatar
DreiPointer
Quasselstrippe

Anmeldedatum : 18.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Klaus Legl am Di 06 Jun 2017, 20:38

Ich danke Euch für den Zuspruch und die freundlichen Anmerkungen zum Treiben von Queen Helga und den glücklichen Fügungen in der Katzenaffaire. Ja die royale Bezeichnung passt sehr gut für das Mädchen Helga, das vor 3 Monaten aus Verzweiflung noch Kartonagen auf der Straße gegessen hat, jetzt aber Grana alten Reggiano vorzieht. Sie weiß natürlich längst, dass wir ihr alle erlegen sind und zeigt uns als Lohn jeden Tag, wie sehr sie ihr neues Leben genießt. Bei den Katzenkindern habe ich mittlerweile Angst, dass diese bei Übergabe in knapp 2 Wochen aus allen Nähten platzen, da sie aktuell noch jede Menge Muttermilch zu sich nehmen, nebenbei aber auch Unmengen von Juniorfutter vertilgen, sich zudem noch am Essen von Mutter Dubi verlustieren wollen. Wahrscheinlich züchte ich gerade echte ungarische Katenzmutationen heran. Natürlich vergessen wir auch die berechtigten Sorgen um Mutter Dubi nicht. Wir wissen, dass die Lücke zwischen 18.06. und dem OP-Kastrationstermin am 28.07. - vorher geht es zeitlich einfach nicht - schon wieder für eine neue Schwangerschaft ausreichen kann. Die werden wir aber mit einem wöchentlich darzureichenden Kontrazeptivum - hier kommt wieder die gute Nachbarin ins Spiel - hoffentlich verhindern. Das hat die wunderbare Dubi auch verdient. Sie achtet mit Argusaugen auf das Wohlergehen ihrer Kiddies, wie das nachfolgende Bild zeigt, wo sie im Fenster des Gästezimmers liegt und genau patrouilliert:



Herzliche Grüße aus der Katzenauffangstation in Ungarn
avatar
Klaus Legl
Schnellchecker

Anmeldedatum : 08.08.11
Alter : 56
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Großstadtrudelführer am Mi 07 Jun 2017, 08:45

Danke für die Neuigkeiten aus Ungarn knuddel .

Falls es Dich beruhigt: Ich weiß gar nicht, wie viele meiner (Pflege)hunde schon unsere TA-Praxis geflutet haben blink und ich bin dem ganzen Team dort immer wieder dankbar, wie stoisch sie es ertragen und dass wir trotzdem immer wieder kommen dürfen schäm .

Dass Helga ihren Hofstaat so gut im Griff hat freut mich und wundert mich gar nicht. So soll es sein, quasi als "Henne im Korb", Hauptsache alle sind glücklich mit der ihnen zugeteilten Position. biglaugh

Und dass die Mutantenkatzenkinder (sie scheinen wirklich riiiieisig im Verhältnis zur Mama Shocked ) zusammen ein königliches Zuhause bekommen freut mich natürlich auch ganz doll. Ich würde mal sagen: läuft!!!

Genieße Deinen wohlverdienten Extra-Erziehungsurlaub grins und zeig uns gerne noch ganz viele Fotos anbet .
avatar
Großstadtrudelführer
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 17.10.10
Ort : Berlin

http://www.grossstadtrudel.de

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  Klaus Legl am Do 07 Sep 2017, 23:46

Liebe Helga-Fans,

nachfolgend ein kleiner Bericht über Helgas erster Sommerfrische in Ungarn:



Helga und die Sommerfrische

Ich habe heute meinen vierbeinigen Pointer-Schätzen Helga und Otto die nahende Abreise am Sonntag aus unserem Feriendomizil mitgeteilt. Ich habe von beiden hierfür Unverständnis geerntet. Keiner möchte nach der grandiosen sechswöchigen Zeit der Sommerfrische mit einem Sommer in Ungarn, der bis auf vier Tage ausschließlich Tage mit mehr als 25 Grad aufzubieten hatte, diesen Ort der Freude und des Kurzweils verlassen. Aber seit gestern ist es auch hier Herbst geworden und Klaus, Helga und Otto werden somit zum Sommerende von Jochen zurück nach München geholt.

Es war Helgas erste Sommerfrische in Ungarn und nach exakt genau 5 Monaten seit ihrem Einzug – es fühlt sich bereits viel länger an - ist es wohl Zeit ein paar weitere Anekdoten von unserem frechen Mädchen aus Süditalien zum Besten zu geben.

Helga und die Vorbereitung auf die Sommerfrische
Diese war von Seiten beider Herrchen Ende Juli hart erarbeitet. Beruflich mussten doch einige Projekte zum Abschluss gebracht werden und am Abreisetag, der 28. Juli 2017, haben Klaus, Helga und Otto noch 22 Präsentationen von Studienarbeiten abgenommen. Ja, auch Mylady ist mittlerweile geeignet, eine kultivierte Begleitung von Klaus an die Hochschule abzugeben. Erst in der letzten Stunde (von 4) wurde etwas Ungeduld von Helga merklich. Wir haben das überspielt und konnten danach nach kleineren Besorgungen und der Abholung von Co-Herrchen Jochen auch noch einen Physiotherapie-Termin von Otto und Helga, inkl. Wasserlaufband-Übungen, einbauen. Man möchte doch in Best Shape am Urlaubsort ankommen. Und Helga hat mittlerweile deutlich an Muskelmasse und Substanz zugelegt, was ihr sehr steht und auch durch ihr, nennen wir es einmal freudig interessiertes Essverhalten flankiert wird. Danach ging es von München aus vollgepackt auf dem Weg nach Ungarn mit glücklicher Ankunft am 29.07.2017.: Let the summer begin!

Helga und ihr Ungarn
Helga liebt ihr Urlaubsdomizil, was an jedem Tag sichtbar aber auch hörbar war. Ich habe sie bis auf den Waldrand und am Rand von unüberschaubaren Maisfeldern weitgehend ohne Leine laufen lassen, was sie jeden Tag mit einem hörbaren Juchzen und Grunzen  honoriert hat. Das Mädchen war als Zuchthündin wahrscheinlich die meiste Zeit ohne großartige Bewegungsmöglichkeiten interniert, so dass diese Lebensfreude beim Freilaufen nur mehr als verständlich erscheint. Und sie macht natürlich damit auch mich glücklich, da wir wissen, dass wir mit der Rudelerweiterung mit Helga alles richtig gemacht haben. Es ist aber nicht nur das Freilaufen außerhalb des Grundstück, sie liebt wie Otto ihren eingezäunten Garten, ihre knapp 3.000 qm so sehr, dass sie jeden Morgen in denselbigen sprintet und offensichtlich jeden einzelnen Grashalm einzeln begrüßt. Diese Lebensfreude muss man gesehen haben.  Auch an sehr heißen Tagen ist diese zu sehen, auch wenn sich selbst Helga vernünftigerweise nach dem frühmorgendlichen Ausgang durch die Weinberge – ihre Lieblingstour – zurückzieht und die kühlen Steinböden als Ruheplatz entdeckt hat.


Helga, die Gartenqueen und ihr Terrain, normalerweise nicht in der Liegeposition aufzunehmen


Helga und die Katzen
Wie schon im Rahmen der nicht geplanten Katzengeburt unserer freilaufenden Katze Dubi berichtet – ihre Babies leben mittlerweile alle 3 zusammen in der Nähe von Augsburg in besten Verhältnissen – ist ihr Verhältnis zu Katzen nicht von Zuneigung aber von Neugier und Respekt gekennzeichnet. Diese Einschätzung hat sich wieder sehr deutlich gezeigt, als wir bei Ankunft in Ungarn eine verletzte Katze in starker Not bei uns auf der Terrasse vorgefunden haben. Die Katze Cirmi ist uns nicht unbekannt als Katze der Nachbarin, die zu diesem Zeitpunkt im Krankenhaus lag und nicht verhindern konnte, dass Cirmi offensichtlich von einem Hund angefallen wurde und im hinteren Körperbereich offene, eiternde Wunden als Folge der unerfreulichen Begegnung aufwies. Der Handlungsbedarf war evident, so dass wir Cirmi sofort unserem Tierarzt in Ungarn vorgestellt haben. Nach 2 längeren Operationen, der Abwendung einer drohenden Sepsis, mehreren Kontrollbesuchen und der anschließenden Reha bei uns hat sich die Katze sehr gut erholt mit der Folge, dass sie sich uns komplett angeschlossen hat. Die Nöte dieser Katze wurden auch von Helga erkannt, indem sie sie weitgehend nicht belästigt hat.


Cirmi, wieder vollkommen genesen, man glaubt nicht wie schnell Katzenfell nachwachsen kann. Mutter Dubi konnte gleichzeitig erfolgreich kastriert und erstgeimpft werden. Eine weitere Schwangerschaft hätte ich weder nervlich noch logistisch durchgestanden.


Helga und ihr Otto
Helga hatte am Anfang nicht zwingend die Nähe zu uns Zweibeinern aber auch nicht zu Otto gesucht. Das hat sich mittlerweile stark geändert. Otto darf ihr weiterhin die Welt zeigen, sie sucht nicht mehr nur aus Versehen seine körperliche Nähe durch Einsteigen in seinen Korb, nein, sie sucht ihn sogar: Und Mister Gelassenheit  lässt alles zu und ist furchtbar nett zu ihr.


Dein Korb ist auch mein Korb!

Auch Eishockey-Bodychecks am Futternapf werden gelassen hingenommen und akzeptiert. Andere Hunde interessieren Helga nicht, aber wo Otto ist, muss auch sie sein. Man könnte auch meinen, sie hat die Liebe zu einem Mann entdeckt, also zu einem Geschlecht, was bislang lediglich für Schwangerschaften bei ihr gesorgt hat. Otto, der Andalusier, lässt sie in diesem Bereich vollkommen in Ruhe, was bei Begegnungen mit beispielsweise feurigen Labrador-Hündinnen mit Mambogang immer noch nicht der Fall ist. Fazit: Das Traumduo nimmt immer konkrete Formen an, auch wenn uns schmerzhaft bewusst ist, dass Otto mit knapp 15 Jahren dieses Mal das Rudelmitglied Helga wohl nicht überleben wird, wie dies im Fall von Hans und Anton hingenommen werden musste.


Helga und Otto möchten am Frühstück teilnehmen und sind irritiert, dass keine Gedecke aufgelegt sind

Kleiner Exkurs über Otto:
Ihr wisst aus früheren Liebesbekundungen wie wichtig mir unserer Otto ist. Jeder hat wohl im Laufe seiner Hundebegegnungen einen Seelenhund. Bei mir ist es trotz wunderbarer Rudelzugänge wohl Otto, ein Hund wie aus dem Wunschkatalog. So ist es auch nicht verwunderlich, wenn ich das Ziel habe, ihn zum ältesten Pointer der Republik zu machen, möglichst natürlich in guter physischer und psychischer Verfassung. Dieses Ziel ist nunmehr wieder durchaus in Wunsch-Reichweite, auch wenn es im Februar dieses Jahres noch ganz anders aussah. Eine kleine warzenähnliche Hauptirritation am Hinterlauf, die bei der nächsten anstehenden Zahnsteinreinigung mit Vollnarkose entfernt werden sollte, ist plötzlich mutiert, die Diagnose war mit „Hämangiosarkom“ niederschmetternd. Zwei chirurgische Eingriffe mit der lokalen Entfernung  des Tumors lassen bei dieser aggressiven Tumorart normalerweise keine große Perspektive mehr zu. Unsere kompetente Tierärztin hat für ihren Lieblingspatienten eine state-of-the-art-Therapie vorgeschlagen, die wir sofort eingeleitet haben. In 30% der vorliegenden Fälle bei unserer Tierärztin hat sie zu einem  positiven  Ergebnis geführt, zumal wir noch keine Krebszellen in der häufig betroffenen Milz nachweisen konnten. Bei der Therapie handelt es sich um die Pet Biocell-Therapie, wo in 3 Sitzungen Blut genommen wird, dieses mit Immunstoffen aufgepimpt und dann wieder rückgeimpft wird.  Wir hatten wider Erwarten durchschlagenden Erfolg: Drei Institute haben bereits nach der ersten Impfung keinerlei Krebszellen mehr nachweisen können. Session 2 und 3 hatten somit vor allem präventiven Charakter, da Otto von nun an natürlich Krebspatient ist und Staging-Prozesse sein weiteres Leben bestimmen werden. Unser Otto besteht somit auch keinen Dopingtest mehr, was uns selbstredend vollkommen egal ist. Die Therapie hat zudem bewirkt, dass er wieder ein Ticken dynamischer geworden ist, was sich jetzt auch in der Sommerfrische gezeigt hat. Er ist und bleibt Frontrunner, was mir bei einem Pointer mit fast 15 Jahren teilweise unglaubliches und freudiges Erstaunen auslöst. Aber vielleicht zahlen sich jetzt auch die zahlreichen Präventionsmaßnahmen für ihn seit Jahren aus, wie beispielsweise Physiotherapie-Sitzungen, Disziplin bei Ernährungsfragen, Integration von  Vitamin- und  Heilmittelpräparaten. Es wäre mir und Otto ein Fest. Und auch Helga trägt sicherlich dazu bei, dass Good old Otto wieder den Second Wind verspürt. Wir sind wieder zuversichtlich, dass Super-Otto noch etwas an lebenswerter  Zeit draufpacken  kann.

Helga und ihre Marotten
Helga liebt bekanntlich Essen und darf sich somit eines regelmäßigen und guten Stoffwechsels erfreuen. Unter Hundehaltern wie uns darf man dieses Thema so unbedarft zum Besten geben und dennoch auf Verständnis hoffen. Was nicht freiwillig an Essen zugeführt wird, lässt Helga durchaus auf die Idee kommen, es sich unautorisiert anzueignen. Bei einer befreundeten Dorfbewohnerin, deren Hund ich des Öfteren auf die Gassirunde nehme und dann zurückbringe, wurde mein kurzes Verweilen bisweilen von Helga dazu benützt, Tomaten und Zucchini im Vorübergehen abzuernten. Die abgenommen Früchte wurden dann unnötigerweise und teilweise aufreizend mir und noch viel schlimmer der Gartenfruchtbesitzerin präsentiert. Die Freude über unser Auftauchen und kurzes Verweilen wurde dementsprechend im Laufe der 6 Wochen durchaus bei der Garten- und Hundebesitzerin merklich geringer. Helga hatte trotz meiner Erhöhung der Wachsamkeit immer wieder einen Weg gefunden, hier hemmungslos zuzuschlagen. Der nicht gewollte Zugriff auf Lebensmittel war jedoch nicht nur auf fremde Anwesen beschränkt. Durch die große Hitze bis 40 Grad war ich gezwungen, auch für nur kurze Besorgungsfahrten Helga und Otto im Haus zurückzulassen. Otto ist dabei immer in Sorge, Helga nicht. Helga nimmt die Abwesenheit als Gelegenheit wahr, ihre Energie auf die Beschaffung von möglicherweise Essbaren zu konzentrieren. Ich glaubte beim ersten Zwischenfall ganz sicher hier keine Gelegenheit geboten zu haben. Weit gefehlt: Das freche italienische Mädchen hat es geschafft, eine Emaille Box mit einem Bread-Schriftzug – wahrscheinlich kann sie sogar lesen – von einer Anrichte herunterzuzerren und sich hemmungslos dem Inhalt zu widmen. Auf diese Weise fielen ihr 6 (!) Olivenbaguette-Stangen anheim, die sie während meiner 1 ½ stündigen Abwesenheit vollständig vertilgte. Als Italienerin habe ich allerdings eine größere Affinität zu Oliven vermutet. Sie hat hingegen alle Olivenstücke aus den Stangen gepullt und im Esszimmer und der Küche verteilt. Beim Vertilgen der letzten Stange habe ich sie in flagranti erwischt, ich durfte dann auch einen wahren Oliventeppich betreten und gerade dem letzten Schlucken des ultimativ letzten Baguettestücks zuschauen. Ich war nicht amused. Ihr Unrechtsbewusstsein hielt sich allerdings in Grenzen. Man muss nach vergleichbaren Vorfällen in München und in Berlin eben konstant höllisch aufpassen. Das beste Bild gab  aber in dieser Olivenaffaire wieder einmal Otto ab, der mitten in dem Oliventeppich in seinem Körbchen saß, mich anschaute und mir offensichtlich die Frage näherbringen wollte: Warum haben wir das gierige Mädchen unbedingt im Rudel integrieren müssen? Anyway, wir lieben unser freches Dinge alle sehr und gehen mutig mit ihr in den Herbst!

Zum Schluss noch zwei Links von wunderbaren Musiktiteln, die sich um das Leben mit geliebten Hunden drehen und ein wenig Kurzweil bringen sollten.

https://www.youtube.com/watch?v=soOCzoi88Ag (Michael Franks/Time together)
Michael Franks ist ein erfolgreicher US-Musiker aus dem Genre Smooth Jazz

https://www.youtube.com/watch?v=v044SCWA4LA (Peter Shelley/Love me love my dog)
Peter Shelley hatte mit diesem Titel einen Major UK Hit in den 70igern

Herzliche Grüße noch aus dem Sommerdomizil bei mit 14 Grad und leichtem Regen nicht mehr vorhandenen Sommerverhältnissen
avatar
Klaus Legl
Schnellchecker

Anmeldedatum : 08.08.11
Alter : 56
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Helga - die Neue aus Süditalien

Beitrag  marry am Fr 08 Sep 2017, 08:14

Gruppenkuscheln Hyänen einfach köstlich, danke für deinen lustigen, schönen Bericht ! Deine beiden Pointer sind ein Dreamteam und ich freue mich sehr, dass die Integration dieses Pointermädel so gut klappt ! Viele Grüße auch von Alan, der nun immer schlechter sehen kann , aber auch noch sehr schnell unterwegs ist kichern
avatar
marry
Hundepfotenforenjunkie

Anmeldedatum : 18.10.10
Ort : Blomberg

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten