Hundepfoten-Forum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

...und dann kam Polly - vermittelt

Nach unten

...und dann kam Polly - vermittelt Empty ...und dann kam Polly - vermittelt

Beitrag  Gast am Di 19 Okt 2010, 14:54

Hallo ich bin Polly. winken

...und dann kam Polly - vermittelt DSC04519

...und dann kam Polly - vermittelt DSC04521

Am 16. Oktober bin ich in Deutschland angekommen, in Wöllstadt wurde ich von meinen Pflegeeltern abgeholt.

Ich bin total verschmust knuddel und überhaupt nicht so ängstlich, wie die ersten Bilder von mir in Spanien vermuten ließen. Streicheleinheiten habe ich sehr vermisst und daher jede Menge nachzuholen.

Gerne mache ich lange Spaziergänge, draußen ist alles aufregend, es gibt soviel Neues zu entdecken für einen kleinen Settermädchen.
Wenn wir von unserem Spaziergang nach Hause kommen, lege ich mich brav in mein Körbchen und mache ein Nickerchen. schlafen

...und dann kam Polly - vermittelt DSC04582

Nachdem ich ausgeschlafen habe, geht’s raus in den Garten, dort darf ich frei ohne Leine laufen. Selbstverständlich möchte ich später auch mal durch die Felder und Wälder streifen ohne angeleint zu sein. Wenn sie dazu bereit wären mit mir daraufhin zu trainieren, fände ich das toll.
Mit Artgenossen verstehe ich mich prima. Gerne hätte ich auch in meinem neuen zu Hause einen Hundekumpel zum spielen,Freundschaft dies ist aber keine Bedingung.

Habe ich sie neugierig gemacht? Dann kommen sie mich besuchen. Sie werden mich super finden, ganz bestimmt. grins

...und dann kam Polly - vermittelt DSC04511
Bis dann Ihre Polly. verliebt


Zuletzt von nala am Do 28 Okt 2010, 23:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

...und dann kam Polly - vermittelt Empty Re: ...und dann kam Polly - vermittelt

Beitrag  Gast am So 24 Okt 2010, 22:53

Hallo hier bin ich wieder! winken

Nach nun einer Woche in Deutschland, habe ich mich super eingelebt. Am liebsten renne ich durch den Garten und spiele mit den runter gefallenen Tannenzapfen.Hurra

...und dann kam Polly - vermittelt DSC04615

Des Öfteren versuche ich meinen Hundekumpel Pequi - der auch hier lebt - aufzufordern mit zu spielen, bis jetzt leider ohne Erfolg. schmoll
Am Freitag hatte ich Besuch von einem drei jährigen Beagle Buben, dass war vielleicht toll, endlich mal ein Artgenosse der Freude daran hat mit mir rumzutoben.
Hier noch ein paar Bilder von mir, bin ich nicht süß? Engel1

...und dann kam Polly - vermittelt Polly

...und dann kam Polly - vermittelt DSC04569

...und dann kam Polly - vermittelt Polly2



Zuletzt von nala am Do 28 Okt 2010, 14:47 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

...und dann kam Polly - vermittelt Empty Re: ...und dann kam Polly - vermittelt

Beitrag  Gast am Do 28 Okt 2010, 14:44

Hallo, es gibt Neues zu berichten. grins

Ich bin jetzt fast zwei Wochen hier in Deutschland und meine Pflegeeltern sind richtig begeistert von mir. Sie haben mich bereits richtig lieb gewonnen, sagen sie. Denn ich möchte ihnen einfach nur gefallen und alles richtig machen. Sobald ich Regeln aufgestellt bekomme, versuche ich mich daran zu halten, zu mindestens wenn die Zweibeiner in der Nähe sind. whistle Z. b. gibt es hier die Regel, dass Hunde nichts in der Küche verloren haben, dies habe ich schnell begriffen, nun sitze ich immer ganz brav wie es sich gehört im Türrahmen der Küchentür. Manchmal versuche ich in der Küche etwas Fressbares yummie abzubekommen, doch dann reicht ein strenger Blick meiner Pflegeeltern, und ich verlasse die Küche. Rolling Eyes

Allgemein kann man sagen im Haus verhalte ich mich ruhig, ich liege brav in meinem Körbchen, wenn mein Frauchen grade mal keine Zeit hat sich mit mir zu beschäftigen. Auch alleine bin ich schon geblieben ohne etwas anzufressen oder kaputt zu machen. Das ist doch klasse, oder? bravo Sie müssen nämlich wissen grade für einen jungen Hund wie ich es bin, ist es nicht immer leicht nichts anzustellen. schäm Doch ich habe dies super gemeistert und meine Menschen sind richtig stolz auf mich. nicken

Wenn es raus geht blühe ich richtig auf, am lieben würde ich mit allen Hunden spielen die uns begegnen, ich bin immer ganz neugierig und versuche Kontakte zu schließen. Auch die Zweibeiner werden von mir freudig begrüßt, solange sie nicht zu bedrohlich auf mich zukommen. Auf unseren Spaziergängen trage ich gerne Stöckchen, Erdklumpen oder was man sonst noch so im Feld finden kann umher. Mein Jagdtrieb hält sich in Grenzen, im Moment ist es mir viel wichtiger zu spielen. ball Das ist auch gut so, da ich deshalb super auf ein Bällchen oder den Futterbeutel zu konditionieren bin. Somit kommt mir das jagen lebender Tiere gar nicht erst in den Sinn.
Mein Hundekumpel Pequi buddelt immer im Feld, unsere Menschen meinen er suche Mäuschen, dies verstehe ich überhaupt nicht. scratch Für mich haben seine Bewegungen den Anschein er wolle mit mir spielen, daher vordere ich ihn ebenfalls mit Spielbewegungen zum spielen auf, doch von ihm kommt nicht wirklich was zurück, er beschäftigt sich lieber weiterhin mit diesem Loch. Suspect
Komisch das muss ich nicht verstehen, oder? don´t know

...und dann kam Polly - vermittelt DSC04604

Meine Pflegeeltern sagen ich wäre ein echter Traumhund, Little engel kommen sie mich doch besuchen, dann beweiß ich es Ihnen.

Bis dann Ihre Polly Liebhabsmiley

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

...und dann kam Polly - vermittelt Empty Re: ...und dann kam Polly - vermittelt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten